Disney zeigt erste Modelle seiner geplanten „Star Wars“-Bereiche in Disneyland

„Star Wars“, alten Haudegen noch als „Krieg der Sterne“ bekannt, gehört mittlerweile zu Disney. Noch gibt es zwar kein Crossover zwischen Han Solo und Donald Duck, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Wer weiß, vielleicht laufen sich die Charaktere ja in Disneyland oder den Walt Disney Resorts über den Weg. Denn dort plant das Unternehmen zwei Länder / Bereiche zum Thema „Star Wars“. Mittlerweile zeigt Disney in Form von Modellen, wie das Ergebnis aussehen soll.

Beide Bereiche sollen eine Anlaufstelle für Weltraumreisende darstellen und natürlich allerlei Charaktere aus dem von George Lucas geschaffenen Universum zeigen. Im offiziellen Blog findet ihr erste Einblicke.

Die Modelle sehen bereits sehr beeindruckend aus und entsprechen sehr gut dem, was man z. B. auch in „Star Wars: Rogue One“ zu sehen bekommen hat. Zwei Attraktionen sollen Besucher besonders locken: Die Möglichkeit im Millenium Falcon Platz zu nehmen und eine geheime Mission auszuführen sowie ein weiteres Abenteuer, bei dem man an einem Kampf der First Order gegen den Widerstand teilnimmt. Weil ich Episode VII leidenschaftlich hasse, wäre aber zumindest die letztgenannte Attraktion schon einmal nichts für mich. Da würde ich fast noch eher Jar Jar Binks ein High Five geben.

Würden auch die „Star Wars“-Bereiche ins Disneyland locken? Falls bei euch die nächste USA-Reise auf dem Plan steht, wisst ihr ja Bescheid. Bis die Bereiche eröffnet werden, dürfte es aber wohl leider etwas dauern. Aktuell müssen wir also mit den Blicken auf die Modelle vorlieb nehmen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. „Weil ich Episode VI leidenschaftlich hasse“.

    Was können die Ewoks jetzt für die First Order?

  2. Eine Cantina zum Who-shot-first nachspielen und mit Mutanten-Verbrechern an der Bar.
    Das wär’s.

  3. Man merkt, dass die Disney „Star Wars“ Filme von Disney sind, weil einfach nichts schlimmes passiert bzw. dargestellt wird. Die Stormtrooper sind so gefährlich wie ein Karnickel und so begabt mit der Waffe wie ein Maulwurf.
    Ja auch ich hasse die Kinder in Teddybären-Kostümen namens Ewoks.
    Sowohl die alten Filme (IV-VI) als auch die ganz neuen Disney Filme sind für KINDER und für welche die damals KINDER waren. Sehr schade, …was mit einer gewissen Ernsthaftigkeit und Brutalität a la Herr der Ringe (ausgenommen Der Hobbit Teil 3 mit peinlichen slowmotion Einlagen) daraus hätte werden können…

  4. Biff Tannen says:

    Man muss den neuen Film ja nicht zwingend mögen und ich kann die Kritiken teilweise auch gut nachvollziehen. Aber: ich wurde gut unterhalten und der Film hat sich für mich (nach Episode I-III) auch endlich wieder wie Star Wars angefühlt. Ich denke, wer da einen ganz anderen Film erwartet hat, ist ein bisschen naiv und versteht das Merchandise-Imperium dahinter nicht wirklich…

  5. Ja wäre ein weiterer Grund das Disney World zu besuchen. War dieses Jahr schon ein. Grund Disney World in Orlando zu Besuchen

  6. Wolfgang D. says:

    Krieg der Sterne ist einfach nette Unterhaltung, die man gerne mitnehmen kann. Die ganzen Fankriege um die Qualität einzelner Teile eher affig und vergleichbar mit den Flames bei „zu großen Displays“ der Smartphones, oder Android vs. IOS. Das Disney Merchandise halte ich für absoluten Dreck, und aktuell mache ich um XYZ-Lands genauso einen Bogen wie um Outlet-Center.

    Schönes Wochenende, trotzdem.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.