Disney+: Weiterhin kein 4K und HDR an einigen Philips-TVs

Disney+ hat heute erst viele neue Inhalte über seine neue Marke Star hinzugefügt. Für mich ist da im Grunde nichts Spannendes dabei, da ich das, was mich davon interessiert hätte, schon vor Jahren angesehen habe. Aber vielleicht entdeckt manch anderer da etwas für sich. Dumm nur, dass Besitzer von Philips-TVs immer noch Probleme mit dem Streaming-Anbieter haben: Die 4K-Wiedergabe funktioniert immer noch nicht.

Ich hatte darüber ja schon einmal gebloggt: Einige Streaming-Apps liefen bereits Ende 2020 auf Fernsehgeräten des Herstellers mit Android TV plötzlich nur noch in SD. Der Hersteller reagierte immerhin schnell und stellte Besserung in Aussicht. Die anfangs ebenfalls betroffenen Amazon Prime Video und Netflix etwa laufen bereits wieder in 4K mit HDR. Wie ein Leser uns zugesteckt hat aber auch Diskussionen bei AVForums zeigen, ist Disney+ jedoch weiterhin betroffen. Woran genau das Problem exakt liegt, ist immer noch offen. Betroffene Kunden ärgern sich dabei vor allem über die mangelnde Kommunikation von Philips.

Zwischenzeitlich hieß es gar, dass auch weitere Geräte mit Android TV Disney+ nur noch in SD anbieten würden. Auch die Nvidia Shield TV, der Chromecast mit Google TV sowie Modelle von Hisense seien vermeintlich betroffen. Ich nutze die Shield TV allerdings selbst und konnte das Problem zu keinem Zeitpunkt replizieren. Heise will nun von TP Vision erfahren haben, dass TP Vision, welche in Europa hinter der Marke Philips stecken, zumindest an einer Lösung arbeiten. Diese solle in ungefähr vier Wochen zur Verfügung stehen. Das kann aber natürlich auch heißen, dass es möglicherweise sogar noch etwas länger dauern könnte.

Würde ich Disney+ intensiv nutzen, würde mir das vermutlich zu lange dauern – aus Frust würde ich da wohl beispielsweise rasch einen Amazon Fire TV 4K oder z. B. den aktuellen Chromecast mit Google TV ordern. Letzten Endes zeigt die ganze Chose einmal wieder, dass man sich auf die vorinstallierten TV-Apps oftmals nicht so recht verlassen kann.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Mein 2019er OLED zeigt tatsächlich nur HD und kein HDR. Am älteren LCD geht es ohne Probleme. Aber da ich meistens den Apple TV verwende ist es mir egal

  2. „Letzten Endes zeigt die ganze Chose einmal wieder, dass man sich auf die vorinstallierten TV-Apps oftmals nicht so recht verlassen kann.“

    Genau das…nutze auch seit Jahren einen Apple TV an meinem „dumm gemachten“ Samsung.

  3. Hab ich ein Glück, dass unser Philips Fernseher mit dem hervorragendem Saphi ohne eine Disney App gar nicht erst in die Verlegenheit kommen kann, nur SD abzuspielen…

  4. Auf AV-Forums wurde eine Firmware verlinkt, die laut Poster von TP Vision kommt … mit der läuft’s angeblich.
    https://www.avforums.com/threads/disney-stopped-streaming-4k-or-hdr-philips-pus9005.2325727/post-28962562

  5. Mmm, ich hab‘ ein paar ältere Filme mir angeschaut. Die sahen nicht nach 4K aus, nicht mal nach SD, sehr viel Bildrauschen. Die Schrift könnte 4K sein. Z.B. Stirb langsam, Der Teufel liebt Prada oder Predator, hatten ein furchtbares Bild. Auf einem LG 2020 wurde aber HDR oder sogar Dolby Vision (Stirb langsam) angezeigt.

  6. Nachdem ich vor ein paar Jahren Sony’s Android TV auf deren TV’s völlig daneben fand, kommt mir diese Bastelbude nicht mehr ins Haus. WebOS von LG war da eine Wohltat, zumal man den TV komplett runterfahren kann ohne am nächsten Tag stundenlage Boot-Orgien zu riskieren.

    • Kann ich nachvollziehen. Ich hatte von 2017 bis 2019 einen Philips und Android möchte ich danach nicht mehr als BS auf meinen TV haben. Damals war gab es das Problem auch mit der Amazon-App. Wenn man über die App geschaut hat, waren das reinste Ruckelorgien oder die App freezte einfach. Netflix lief ohne Probleme, man hatte ja auch einen riesigen Netflix-Button auf der Fernbedienung. Die Foren waren damals voll mit dem Problem und auch da war die Kommunikation von Philips sehr suboptimal. Habe mir dann auch einen Fire-TV Stick 4K gekauft und hatte meine Ruhe. Leider hatte der TV nach 2 Jahren und zwei Monaten einen Display defekt, natürlich keine Kulanz. Habe seit 2019 nun einen Q-Led von Samsung und Tizen ist gegenüber Android auch eine Wohltat….

  7. Mein TV Stick 4K gibt Disney+ Inhalte wie „The Mandalorian“ nicht in 4k wieder, stets 1080p. Amazon Prime und YouTube funktionieren problemlos in 4K. Der Disney-Support hat leider auch keine Lösung.

  8. Thomas Reißner says:

    Ich betrachte den Fernseher nur als Bildschirm. Software sollte man heutzutage über einen externen Receiver beziehen, wie zum Beispiel Apple TV, Google Chromecast oder Amazon Fire Stick.

  9. Wenn das nur so einfach wäre ! Ich nutze an meinem Philips TV (4K, kein SmartTV) ein AmazonTV 4K. Leider auch da kein 4K. Weder in Amazon noch in der Disney+ App.

  10. Maic G Armgort-Klusmann says:

    Hallo,
    An meiner PS4 Pro kann ich Disney+ auch nur in FHD schauen.
    Der TV Eingang zeigt 4k@60hz an.
    Hat jemand eine Idee, warum dies so sein könnte?

  11. Leider hat auch weiterhin die Ps5 App kein 4k und HDR Support. Traurig.. belegen einen button auf der offiziellen remote aber schaffen nicht mal 4k

Schreibe einen Kommentar zu Don Omerta Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.