Disney stellt die Kino-Planung für die nächsten Jahre vor – Drei neue Star Wars-Filme und etliche Marvel- und Live-Action-Umsetzungen

Avengers: Endgame läuft gerade im Kino und bricht nahezu alle Rekorde. Es war von vornherein klar, dass der Film das Finale der ersten Dekade des MCU markiert und man danach verkündet, wie es weitergehen soll. Neue Avengers? Ein Reboot der X-Men, da man nun die Rechte hält?

Disney lüftet das Geheimnis noch nicht ganz, stellt aber zumindest schon mal seinen Kino-Plan für die nächsten acht Jahre vor. Darin finden sich drei weitere Teile der Star Wars-Reihe, man möchte das Franchise-Release also weiter fröhlich melken. Auch Avatar wird mit vier neuen Titeln in eine Saga verwandelt.

Weiterhin finden sich im Schedule eine Menge „Untitled Marvel“-Titel, die das MCU sicherlich separat benennen wird. Drei Marvel-Titel pro Jahr sollen es sein, im nächsten Jahr steht zumindest New Mutants schon einmal fest. Außerdem hat man für die nächsten Jahre etliche Live Action-Umsetzungen geplant, nächstes Jahr unter anderem Mulan und Cruella.

Wer sich zu Weihnachten gern ein Epos im Kino ansieht, wird jedenfalls genug Futter finden. Dieses Jahr steht Star Wars: The Rise of Skywalker bereits fest. 2020 dann mal kurz „Pause“ mit West Side Story und Cruella und dann geht es Schlag auf Schlag:

2021: Avatar 2
2022: Star Wars
2023: Avatar 3
2024: Star Wars
2025: Avatar 4
2026: Star Wars
2027: Avatar 5

So sieht der Terminplan für die nächsten Jahre aus:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

22 Kommentare

  1. Ich dachte Avatar kommt 2020. Der verschiebt sich ja auch Jahr um Jahr. Der zweite Teil kommt dann zwölf Jahre nach dem Ersten……. Wenn ich auf einen Blockbuster gespannt bin, dann auf den, ok Avengers Endgame ist jetzt auch fällig, Töchterlein hatte heute ihre letzte Abiprüfung…..

  2. PetersRiesenFingernagel says:

    Wer guckt denn die ganze Superhelden Rotze noch!?…ausgelutscht wie ne fischige Murmel

  3. Grainger says:

    Ich bin durchaus ein Star Wars-Fan (der ersten Stunde) und mag grundsätzlich auch die Marvel-Verfilmungen.
    Nur habe ich den (subjektiven) Eindruck das Disney es etwas übertreibt, bei mir setzt da durchaus ein gewisser Ermüdungseffekt ein.

    Vor allem die ganzen Spin Offs (Solo, usw.) interessieren mich eher weniger, das geht alles so in die Richtung „Young Xyz“ oder „Tiny Abc“.
    Da gehöre ich vermutlich aber auch (nicht mehr) zur Zielgruppe (junge unkritische Konsumenten mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne ;)).

    Auf den zweiten Teil von Avatar bin ich aber durchaus gespannt, das wird in Anbetracht der hohen Erwartungshaltung sicherlich schwierig einen adäquaten Nachfolger abzuliefern.

    • Geht mir mit Star Wars leider auch so. Hab mich sehr auf die neuen Teile gefreut. Mir fehlt aber leider einfach an Lichtschwert Duellen und neuer Story. Wieder Rebellen wieder 3 Teile bis sie gewinnen.
      Die Story des letzten Teil war dann auch noch zu langatmig.
      Vielleicht kann es der letzte Teil retten.
      Solo hab ich erst garnicht geschaut.
      Rogue One fand ich jedoch sehr gelungen und mal was neues

      • Dabei war SOLO echt nicht schlecht!

        • Ist nicht Dein Ernst. Solo war so schlecht das ich erst mal eine Ein Stern Bewertung bei Amazon abgeben musste. So einen Dreck habe ich wirklich selten gesehen. 3D nicht vorhanden, ein auf Krawall gebürsteter weiblicher Roboter die Tricks UNTERIRDISCH das Millenium Falcon Modell ein GRAUS. Ich hätte gerne meine zwei Stunden Lebenszeit zurück!

  4. 1. Endgame schließt das aktuelle MCU nicht ab
    2. The New Mutants ist kein MCU Film

  5. Yannik Altmeyer says:

    Uff.
    Man wird einfach erschlagen. Nimmt für mich den ganzen Zauber von Star Wars. Traurig

  6. Zapperlot says:

    Denken die sich eigentlich auch mal wieder etwas Neues aus oder macht man jetzt nur noch Teil 2, 3, 4 usw. und die Spin Offs? Die Kühe werden gemolken bis zum Erbrechen. Langweilig!

  7. Spannend, wie man das bis zu 8 Jahre vorab plant. Wenn ich überlege, wie „vor“ 8 Jahren die Landschaft, das Nutzungverhalten und die Appdichte aussah…
    PS:Woran ich aber sofort denken musste: https://knowyourmeme.com/photos/1277857-star-wars

  8. Bob (der andere) says:

    Na ja, ich kann auf die ganzen Marvel-Superhelden-Comic-Teil-75-Verfilmungen auch ganz gut verzichten.
    Hab da auch längst die Übersicht verloren. Der ganze Superhelden-Kram ist zu inflationär.
    Ein paar ganz neu ausgedachte Ideen für neue Filme wären zur Abwechslung mal ganz nett. Aber solange das finanzell funktioniert besteht wenig Hoffnung.

    Star Wars. Star Wars?
    Oh nein, bitte nicht. Die alten (einzig wahren) Helden sind alle dahin gemeuchelt. Wenn Walt Disney also Episode 4 wieder nur mit neuen/anderen Bildern aufwärmen will, haben sie ein Problem. Nee Leute, Star Wars ist tot. Ermordet mit Fantasylösigkeit und Langeweile.
    Aber auch hier ist wohl keine Besserung zu erwarten.

  9. Das ist ja mal ganz schön einfallslos, lässt aber sicherlich ordentlich die Kasse klingeln.

  10. Ganz nüchtern und neutral betrachtet: Simples Kommerzkino nach Businessplan. Da die Zahlen ja scheinbar positiv sind gibt es für Hollywood leider keinen Grund irgendwelche Risiken einzugehen und sowohl qualitativ als auch kreativ neue Wege zu gehen.

Schreibe einen Kommentar zu Yannik Altmeyer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.