Disney+: Obi-Wan Kenobi startet am 25. Mai

Disney ist gerade gut dabei, Fans des Star-Wars-Franchise zu bedienen. Die aktuelle Staffel von Boba Fett macht meiner Meinung nach Lust auf mehr und die dritte Staffel von Mandalorian gehört auch zu den Sachen, die ich lieber heute als morgen schauen würde. 

Der Charakter Obi-Wan Kenobi wird nun offiziell am 25. Mai – also doch nicht am 4. Mai – sein Debüt auf dem Streaming-Dienst feiern. Ewan McGregor und Hayden Christensen sind dabei, sie werden Obi-Wan Kenobi und Darth Vader darstellen. Zu McGregor und Christensen gesellen sich Moses Ingram, Joel Edgerton, Bonnie Piesse, Kumail Nanjiani, Indira Varma, Rupert Friend, O’Shea Jackson Jr., Sung Kang, Simone Kessell und Benny Safdie.

Die Story spielt wohl 10 Jahre nach Episode III – Die Rache der Sith und als Regisseuren hat man Deborah Chow auserkoren, die auch schon zwei Folgen aus der ersten Staffel des Mandalorian drehte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Oh, dass heißt dann den Kanal am Ende des Jahres wieder mal für einen Monat buchen.

  2. Wolfenheimer says:

    25.5. war Premiere von Star Wars 1977 in den USA. Finde ich noch mehr Fan-Service als 4.5.

  3. Ähem, Boba Fett war eigentlich ziemlich übel. Mandos Mitwirkungen hat das rausgerissen. Und ich ha e mir von Boba mehr versprochen als von Kenobi. I sofern ruhen meine Hoffnungen auf den drei A’s (Andor, Acolythe und Ahsoka)…

  4. Martin Vader says:

    Kann man der Sache wirklich trauen oder übernimmt der Mandalorianer? Boba „Nett“ hatte ja kaum Screentime in seiner eigenen Serie, die gefühlt nur aus Memberberries und Fan-Service bestand. Ich hoffe auf den Einfluss von McGregor und tolle Drehbücher

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.