Disney+: Neue Gerüchte um Ewan McGregor in Obi-Wan-Kenobi-Serie

Der schottische Schauspieler Ewan McGregor ist in den 1990er-Jahren durch seine Rolle in „Trainspotting“ bekannt geworden. Doch eine seiner beliebtesten Rollen ist auch die des Obi-Wan Kenobi. Selbst unter den Prequel-Hassern gilt er als einer der wenigen guten Aspekte der Episoden I bis III. Nun mehren sich die Gerüchte, dass McGregor noch einmal als Obi-Wan in Erscheinung treten könnte.

Neu sind die Meldungen nicht, scheinen sich aber nun zu verhärten: McGregor soll aktuell mit Disney verhandeln, um in einer eigenen Serie für Disney+ abermals den Jedi-Meister zu verkörpern. Hier dürften viele Fans aufhorchen – ich jedenfalls würde mir eine derartige Serie definitiv ansehen und McGregor wäre für mich persönlich auch ein klares Zugpferd.

Zuvor gab es jahrelang Gespräche und Gerüchte um einen Obi-Wan-Kenobi-Kinofilm. Nach dem Scheitern von „Solo: A Star Wars Story“ im Kino hat Disney seine Strategie aber neu geordnet. Disney+ sieht man da also wohl als bessere Heimat für den beliebten Jedi an.

Ende August findet die Disney D23 Expo statt. Auf jenem Event wird es viele neue Ankündigungen geben. Aktuell rechnen viele Beobachter damit, dass dann auch die offizielle Ankündigung der Serie mit McGregor anstehen könnte. Das könnte natürlich ein echtes Highlight sein – oder wie seht ihr das?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ein Highlight wäre es, wenn Disney+ die ESPN 30 for 30 Episoden im Portfolio hätte.

  2. Auch wenn „Solo: A Star Wars Story“ im Kino gescheitert sein soll, für mich stellt der Film endlich mal wieder das dar, was das ursprüngliche Star Wars ausmachte: grundehrliche geradeaus laufende Abenteuer-SciFi. Kein verschwurbeltes Klimbim mit heulsusenhaften Hauptschurken.
    Großartiges Kino, meine Meinung.

Schreibe einen Kommentar zu VM Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.