Disney+ mit Ausblick auf 2020

Ich glaube, dass Disney+ einen interessanten Start hinlegen wird, wenn man für knapp 7 Euro hier in Deutschland Ende März startet. The Mandalorian hat viele begeistert und so ist es klar, dass da eine zweite Staffel kommen wird – sicher gefolgt von weiteren Geschichten aus dem Star-Wars-Universum. Manche schauen bereits jetzt schon Disney+, ein VPN soll da hilfreich sein – und deutsche Tonspuren sind ja auch schon zu finden in den Inhalten, liest man.

Da es auch deutsche Zuschauer interessieren dürfte, hier einmal eine Übersicht dessen, was 2020 bei Disney+ so startet – darunter Toy Story 4, Aladdin und für die Marvel-Fans WandaVision. Neben The Falcon und Winter Soldier folgt also weiterer Stoff aus dem Marvel Cinematic Universe. Stoff für Fans, um auch über 2020 hinaus auch bei Disney+ zu bleiben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Naja der Trailer beinhaltet aber Content den nur USA großteils betrifft.

    • Bei Disney+ gibt es keine regionalen Sperren, alle kriegen den gesamten Katalog (gehört ja schließlich alles Disney, da gibt es keine Rechteverhandlungen). Mag sein, dass die Synchronisation später kommt, aber sehen kann man alles.

      • Falsch nur was Disney Orginals sind. Marvel, Disneyfilme welche es bei anderen Anbietern wie Sky, TVNOW, Prime, Netflix und Co gibt können bei Disney+ in Deutschland noch nicht geben. Disneys Aladdin und König der Löwen was jetzt im Januar 2020 in Amerika bei Disney+ gibt wirds zum Start nicht bei Disney+ in Deutschland geben, da 1. das Verwertungsfenster von X Monaten nach Kinostart, sowie das Verwertungfenster für DVD, BluRay und Leih erst auslaufen auslaufen muss.

  2. Man könnte die Überschrift auch ändern in „Filme, die vermutlich niemand jemals zu sehen bekommt, weil sie außerhalb des Netflix/AmazonPrime-Universums versenkt wurden“. Die Fragmentierung beginnt, schauen wir mal, wohin das führt.

    • Schon klar. Deshalb haben in den USA bis Jahresende ja auch schlappe 20 Millionen Kunden ein Abo gebucht. Ist halt nur ein Nischenanbieter, der die breite Masse nicht interessiert. Star Wars, Simpsons, Marvel-Superhelden, König der Löwen … lauteR unbekannter Indie-Krempel.

    • …. ganz ehrlich – ich finde so eine Aussage zeigt mir, dass im Internet Personen unterwegs sind, deren Horizont extrem eingeschränkt ist.
      Ultra HD, 4K, HDR und Dolby Atmos sind im Standard-Abo (6,99$) enthalten und müssen nicht extra bezahlt werden. (Bei Netflix kostet das 4K-Abo beispielsweise 16 Euro im Monat).
      Mit einem Account könnt ihr bis zu sieben Profile anlegen, die sich auf bis zu vier Geräten gleichzeitig nutzen lassen.
      Ich werde mir einen Account mit dem Nachbar zulegen und für 3,50$ ist dieses Angebot unschlagbar.

      Das was noch geklärt werden muss, was mit den Filmen ab 16 Jahren ist….. aber auch dafür wird Disney eine Lösung rechtzeitig anbieten!

  3. Mandalorian war wirklich eine gute Serie, bin gespannt wie es dieses Jahr weiter geht *-*

  4. Forentroll says:

    Auf Disney+ registrieren geht nur, wenn man entweder in einem der Länder wohnt, die es bereits anbieten, oder eine Kreditkarte AUS einem dieser Länder hat (unsere üblichen Mastercard/Visa-Karten sowie Paypal werden wegen falschem Ländercode abgelehnt). Alternativ besorgt man sich die Disney+ App als APK, installiert diese via VPN auf dem Smartphone/Tablet und bezahlt per Google. Dort kostet das dann allerdings derzeit 7,49€ 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.