Anzeige

Disney+: Das sind die neuen europäischen Originals

Disney+ startet am 23.2. mit der Einbindung der Star-Inhalte (wir berichteten). Doch es soll noch mehr folgen. The Walt Disney Company Europa hat heute erste Informationen zur Planung europäischer Originals für Disney+ bekannt gegeben. Kreative und Produzenten werden ein vielfältiges Spektrum an europäischen Geschichten mit lokaler Relevanz für Disney+ entwickeln und damit die Marken ergänzen, die die Abonnenten bereits kennen.

Die ersten zehn Projekte, die für Disney+ unter der Marke Disney und der brandneuen General-Entertainment-Welt Star bestätigt wurden, sind der Beginn von Disneys Plänen, 50 Produktionen in Europa bis 2024 in Auftrag zu geben. Diese zehn, in Deutschland, Frankreich, Italien, und den Niederlanden genehmigten Projekte umfassen verschiedene Genres wie Dramen, Komödien, Science-Fiction und Dokumentarfilme; eine Reihe weiterer Projekte befindet sich außerdem in der Entwicklung, so das Medienunternehmen.

Die heutigen europäischen Aufträge ergänzen die jüngste globale Programmreihe, die auf dem Disney Investor Day im Dezember 2020 bestätigt wurde. Mit mehr als 100 angekündigten Titeln plant Disney+ die Veröffentlichung von ca. zehn Star Wars-Serien und zehn Marvel-Serien sowie 15 Disney-Live-Action-, Disney-Animations- und Pixar-Serien in den nächsten Jahren, zusätzlich zu den Premium-Inhalten, die in den Kinos oder auf linearen Kanälen Premiere haben werden, bevor sie zum Streaming-Dienst kommen.

Kunden in Deutschland können Disney+ derzeit für 6,99 Euro pro Monat oder für 69,99 Euro jährlich abonnieren. Ab dem 23. Februar kostet Disney+ 8,99 Euro bzw. 89,90 Euro pro Jahr. Die derzeit noch aktuellen Preise für bestehende Kunden, die vor dem 23. Februar 2021 ein Abonnement abgeschlossen haben, werden für weitere sechs Monate beibehalten, wobei die Preisänderung zum monatlichen oder jährlichen Verlängerungsdatum nach dem 22. August 2021 in Kraft treten wird. Für Kunden der Telekom sieht das ja minimal anders aus.

Nun aber zu den neuen Originals, zu denen Disney schon eine Beschreibung geliefert hat.

Deutsche Original Aufträge

Zwei Star Originals für Disney+ sind für Deutschland bestätigt.

Bestätigt für Deutschland ist die auf einer realen Lebensgeschichte basierende Serie Sam – Ein Sachse. Die Miniserie von Big Window Productions erzählt die wahre Geschichte von Ostdeutschlands erstem schwarzen Polizisten Samuel Meffire. Die Serie zeigt, wie Meffire während der frühen 90er Jahre zu einer Mediensensation und in der Zeit der deutschen Wiedervereinigung das Symbol von Vielfalt in der modernen Gesellschaft wurde. Doch nur wenige Jahre später landete er als Staatsfeind selbst hinter Gittern. Sam – Ein Sachse wird produziert von International Emmy® Award-Gewinner Jörg Winger (Deutschland 83) und Tyron Ricketts.

Die schwarze Komödie Sultan City, produziert von den aufstrebenden Showrunnern Ayla Gottschlich und Aysel Yilmaz sowie Headautorin Ipek Zübert folgt Sultan, Mutter einer respektablen deutschtürkischen Familie, die zufällig zum Kopf einer kriminellen Unterwelt wird und entdeckt, dass sie und ihre Töchter ein Talent für dieses Geschäft haben.

Französische Original Aufträge:

Von den vier heute anzukündigenden französischen Originals sind zwei neue Star- und zwei Disney+ Originals.

Oussekine, eine ambitionierte vierteilige Star-Original-Miniserie untersucht die schrecklichen wahren Ereignisse vom 5. Dezember 1986, die zum Tod des jungen Studenten Malik Oussekine führten. Die Serie konzentriert sich auf den Kampf seiner Familie um Gerechtigkeit und erforscht die enormen Auswirkungen, die dieser hochkarätige Fall auf die französische Gesellschaft hatte. Oussekine wurde von Antoine Chevrollier (Baron Noir, Büro der Legenden) kreiert und inszeniert. Co-Autoren sind Faïza Guène, Julien Lilti und Cédric Ido.

Parallels von Schöpfer Quoc Dang Tran (Marianne, Nox) und Co-Autorin Anastasia Heinzl ist eine Disney+ Original-Fantasy-Serie, die vier Teenagern folgt, deren Leben auf den Kopf gestellt wird, als ein mysteriöses Ereignis sie in parallele Dimensionen katapultiert. Sie tun alles um zu verstehen, was passiert ist und versuchen, wieder nach Hause zu kommen. Dieses spannende, mysteriöse Abenteuer wird von Empreinte Digitale (Raphaël Rocher und Eric Laroche) und Daïmôn Films (Quoc Dang Tran) produziert.

Weekend Family – das Disney+ Original ist eine heitere Komödie über das Leben einer neuen Stieffamilie, die sich jedes Wochenende trifft. Als der Vater eine Beziehung mit einer neuen Partnerin eingeht, nehmen die Wochenenden eine ganz neue Wendung. Weekend Family wird von der Groupe Elephant produziert und wurde von Baptiste Filleul (Der Wald) entwickelt. Die Autoren sind Nour Bensalem, Géraldine de Margerie, Julie-Anna Grignon, Marion Carnel und Paul Madillo.

Soprano: Sing or Die –  eine Star Original Dokumentarserie liefert einen einzigartigen und exklusiven Einblick hinter die Kulissen eines der populärsten französischen Plattenkünstler bei der Arbeit mit seiner Crew in Vorbereitung auf eine große Stadiontour im Sommer 2022. Die Serie erzählt von Soprano und seinen Freunden – von ihren bescheidenen Anfängen in Marseille bis zu ihrem heutigen Erfolg.

Italienische Original Aufträge:

Drei Star Originals für Disney+ wurden für Italien bestätigt.

Die italienische Serie The Good Mothers bringt einen einzigartigen Twist in das Krimi-Genre: Hier wird die Mafia komplett aus Frauenperspektive dargestellt. Ausführende Produzenten des Star Originals für Disney+ sind Juliette Howell und Tessa Ross für House Productions (Brexit: Chronik eines Abschieds) und Mario Gianani and Lorenzo Gangarossa für Wildside. Geschrieben wurde die Serie von BAFTA-Award-Preisträger Stephen Butchard (Baghdad Central) und basiert auf dem fesselnden Buch der von der Foreign Press Association ausgezeichneten Journalistin Alex Perry. Die Serie zeigt die schockierende wahre Geschichte dreier Frauen, die in den tödlichsten und wohlhabendsten der italienischen Mafia-Clans hineingeboren wurden und wie sie mit einer mutigen Staatsanwältin zusammenarbeiteten, um ihn zu Fall zu bringen. Für das Recht zu Überleben und um eine neue Zukunft für ihrer Kinder aufzubauen müssen sie ihre eigene Familie bekämpfen.

Mit Star auf Disney+ kehrt die bei den Fans beliebte Comedy-Serie Boris zurück: ein urkomisches Show-in- einer-Show-Format, das drei Staffeln und einen Film hervorbrachet. Ursprünglich „hinter den Kulissen“ einer fiktiven Low-Budget-Dramaserie „The Eyes of the Heart“ angesiedelt, bringt die brandneue Staffel die alte Crew wieder zusammen. Bald müssen sie jedoch feststellen, dass sich die Welt des Fernsehens verändert hat; Social Media, Influencer und diverse Streaming-Plattformen bestimmen das Gesetz. Wie werden sich unsere Protagonisten in dieser neuen Welt behaupten? Boris wird von The Apartment, einer Fremantle Company, produziert.

The Ignorant Angels – ein romantisches Drama, inspiriert vom italienischen Kinohit Le Fate Ignoranti, der zur Kultsensation avancierte ist eine Star Original Serie des türkischitalienischen Regisseurs Ferzan Ozpetek. Als Antonias Ehemann Massimo bei einem Autounfall ums Leben kommt, findet sie heraus, dass er eine gleichgeschlechtliche Affäre mit einem Mann namens Michele hatte. Sie ist am Boden zerstört, aber die prüde Antonia entwickelt eine unerwartete und bewegende Freundschaft mit Michele und seinem Kreis von Exzentrikern. The Ignorant Angels wird produziert von R&C Productions

Holländische Aufträge

Feyenoord Rotterdam ist eine packende Sportdokumentation für die Niederlande.  Produziert von Lusus Media, hat der beliebte Fußballverein seine Türen geöffnet, um zu zeigen, was wirklich abseits des Spielfeldes passiert.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Der ganze alte Kram, den es ab dem 23.02. geben wird, rechtfertigt nicht den Aufpreis. Sobald auch Preise bei der Telekom erhöht werden, wird sofort gekündigt. Mit „Sky Cinema Classics“ habe ich schon einen Sender, der mich mit Uraltmüll zuballert.

    • Seh ich tatsächlich ganz anders. So unterschiedlich sind die Meinungen 🙂

    • Laut Congstar soll es ab Mai 2021 teuerer werden und ab dann 8€ kosten. Ich denke bei der Telekom wird es ähnlich sein. Mal sehen was Star bringt, ich finde dass das aktuelle Programm für mich zu wenig bietet um dafür 8€ monatlich zu bezahlen. Ich denke ich werde dann auch kündigen. Selbst für 6€ bietet es kaum für mich relevante Inhalte.

    • Einfach sporadisch buchen und fertig. So mache ich das schon lange. Diese Vielzahl an Anbietern sind mittlerweile weder zeittechnisch noch bezahltechnisch gleichzeitig buchbar. Sehe ich jedenfalls so.

    • Da bin ich ganz bei dir? So gut wie alles was jetzt mit Star kommt gab es vorher schon einmal bei Netflix, Prime oder im Free TV. Mit Start kommt nicht wirklich bahnbrechendes hinzu. Ich bin bei Disney auch raus sobald WandaVision durch ist und buche das ggf. später nochmal für nen Monat wenn es neues gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.