Disconnect Privacy Pro eine Woche lang kostenlos herunterladbar (Samsung-Geräte und iOS)

disconnect-privacy-pro-iconBis einschließlich 28. September dieses Jahres kostet die Pro-Version der Disconnect Privacy-App nicht einen Cent. Normalerweise würden für die Installation einmalig 40$ fällig, danach sind die Dienste der App dauerhaft kostenlos nutzbar. Warum also nicht auch noch diese Einmalgebühr sparen? Disconnect ist kein unbekanntes Unternehmen, eher noch bekannt unter der Website disconnect.me. Im letzten Jahr klagte man gegen Google, nachdem diese die Disconnect-App einfach aus dem Play Store geworfen haben. Eigenen Aussagen nach missbrauchte Google damals nur seine Marktposition, um die Löschung durch zu bekommen.

Disconnect.me ginge es dabei gar nicht um das Blockieren von Werbung, sondern eher darum, das Tracking und die Verbreitung von Malware zu unterbinden.

Nun bietet man die Privacy Pro-Edition der App eine Woche lang kostenlos für alle „modernen“ iOS-Geräte (wobei modern offensichtlich auch das 5C noch inkludiert) und für alle aktuellen Samsung-Devices, die mindestens über Version 2.6 von Samsungs Mobile Security-Plattform Knox verfügen müssen. Für diese ist die App über den Galaxy Apps-Store erreichbar, iOS-Nutzer schauen hier. Kann man sich ruhig bei Interesse mal anschauen, immerhin versprechen die Entwickler bis zu 44% schneller geladene Apps und Webseiten, sowie bis zu 39% weniger verbrauchte Datenmengen durch Datenmüll.

(via Disconnect.me Blog)

disconnect-privacy-pro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Die App lässt sich unter Android erst deinstallieren, wenn man sie bei den Geräte-Administratoren wieder entfernt.

  2. Ich kann es auch nicht mehr beim S6 deinstallieren.

  3. 40$ echt jetzt?

    Wer gibt den 40 Ocken aus für ne App?

  4. Lt einer vor wenigen Minuten von einer netten Mitarbeiterin von Disconnect erhaltenen Auskunft unterstützt die IMO sehr empfehlenswerte Disconnect Pro App für Android momentan leider nur S7, Note7, S6 und Note5. Unterstützung weiterere Samsung Devices ist beabsichtigt.

  5. Für das S5 lässt sich die App seltsamerweise nicht laden 🙁

  6. Auf meinem S7 lief die App nicht, bis ich auf diesen Tipp gestoßen bin:
    https://www.reddit.com/r/GalaxyS7/comments/53ukue/disconnect_pro_for_samsung_free_in_galaxy_apps/d7wxb26
    Also die Installation und Einrichtung von My Knox aus dem Playstore hat geholfen. Deinstallieren kann man das danach wieder über den Playstore. Direkt aus dem Anwendungsmanager klappt es nicht mit der Deinstallation von My Knox.

  7. @Sven Christmann & Frank: Wenn der VPN tatsächlich ausschließlich lokal auf dem Telefon laufen soll, wieso sind in den Verbindungsdetails dann IP Adressen aus der Schweiz und aus den USA zu finden? Server – Schweiz / zugewiesene IP – USA. Extern jedoch weiterhin die vom DE Mobilfunkanbieter. Jemand Plan von den technischen Details dieses VPN?

  8. @cashy es scheint inzwischen nur noch für iOS zu gelten – kann das sein? Zumindest wird mir auf deren Website ein gelber Banner angezeigt „iOS Pro free for a limited time“

  9. IP #1 (VPN Server) gehört laut WHOIS report übrigens der TeamViewer GmbH mit ISP bei der Credit Suisse Group… IP #2 gehört laut reg info Duval County School Board in Florida. Sehr strange. Ich deinstalliert die App mal wieder^^

  10. @felix: häh, von welchen ips sprichst du da, wo auf deinem geröt liest du da schweizer und us-adressen aus bitte?

  11. …von den IPs der Verbindungsdetails der hergestellten VPN-Verbindung @iPhone. VPN aktivieren -> Einstellungen – Allgemein – VPN – Info

    Funktioniert eigentlich die Benachrichtigung via WordPress hier nur noch 1x/Woche?

  12. @felix: ja, da stehen die server-ip und die zugewiesene ip des clients, beides 169er-nummern bei mir und somit lokale adressen, ist ja auch ein lokaler vpn, also nix schweiz oder kanada. siehe dazu auch weiter oben den kommentar von Sven Christmann (22. September 2016 um 12:22 Uh )

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.