Disconnect Privacy Pro eine Woche lang kostenlos herunterladbar (Samsung-Geräte und iOS)

disconnect-privacy-pro-iconBis einschließlich 28. September dieses Jahres kostet die Pro-Version der Disconnect Privacy-App nicht einen Cent. Normalerweise würden für die Installation einmalig 40$ fällig, danach sind die Dienste der App dauerhaft kostenlos nutzbar. Warum also nicht auch noch diese Einmalgebühr sparen? Disconnect ist kein unbekanntes Unternehmen, eher noch bekannt unter der Website disconnect.me. Im letzten Jahr klagte man gegen Google, nachdem diese die Disconnect-App einfach aus dem Play Store geworfen haben. Eigenen Aussagen nach missbrauchte Google damals nur seine Marktposition, um die Löschung durch zu bekommen.

Disconnect.me ginge es dabei gar nicht um das Blockieren von Werbung, sondern eher darum, das Tracking und die Verbreitung von Malware zu unterbinden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/V9M4JhUdE8c

Nun bietet man die Privacy Pro-Edition der App eine Woche lang kostenlos für alle „modernen“ iOS-Geräte (wobei modern offensichtlich auch das 5C noch inkludiert) und für alle aktuellen Samsung-Devices, die mindestens über Version 2.6 von Samsungs Mobile Security-Plattform Knox verfügen müssen. Für diese ist die App über den Galaxy Apps-Store erreichbar, iOS-Nutzer schauen hier. Kann man sich ruhig bei Interesse mal anschauen, immerhin versprechen die Entwickler bis zu 44% schneller geladene Apps und Webseiten, sowie bis zu 39% weniger verbrauchte Datenmengen durch Datenmüll.

(via Disconnect.me Blog)

disconnect-privacy-pro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. uh, cool! Für Samsungs eigenen Browser gibts ja auch Adblock 🙂 und mit der App blockt der Ads auch in Chrome! Verrückt dass das ohne root geht

  2. Knox für Geräte ab Android M. Also nichts für mich.

  3. Und was kostet der Spaß danach? Vermutlich wird hier eine VPN Verbindung erstellt und dann genutzt, oder?

  4. @Jemand222: Wieso danach? Nix, steht doch alles da …

  5. @Jemand222: Ja, scheint eine VPN Verbindung hergestellt zu werden. Habe das gerade mal installiert und er will das tun. Der komplette Traffic vom Gerät geht dann da drüber. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll.

  6. Auf dem iPhone konnte ich die App zwar kostenfrei runterladen, aber beim starten der Verbindung bekomme ich einen Hinweis, dass ich doch bitte 4,99€ / Monat ausgeben solle. (Ja, ich habe die Premium Version heruntergeladen)

  7. Noch nie vorher gehört. Sehe ich richtig, ja:
    Sämtlichen Traffic über einen Out-of-control VPN jagen… das dann als „Privacy“ verkaufen?
    Und das soll auch für SSL Verbindungen funktionieren, diese auch „säubern“? Also macht der Anbieter eine MITM Attacke auf jede verschlüsselte Verbindung? Na herzlichen Glückwunsch. Klare Kaufempfehlung, ist ja kostenlos… 😉

  8. ich seh da nichts von VPN Verbindung auf meinem Samsung Galaxy … meine IP Adresse ist immernoch die von T-Mobile bzw. über WLAN die von mit zu Hause. Auch in den VPN Optionen taucht kein VPN auf wie es bei Opera ist.

    Das Programm hat anfangs gefragt nach Samsung Firewall Einstellungen … eventuell macht es das da drüber? Es scheint auf jeden Fall lokal zu sein

  9. Jens Koehler: Du hast wahrscheinlich die falsche App der Firma heruntergeladen – Disconnect Premium, oder?

  10. Hmm, die App funktioniert auf meinem S6 nicht. Installiert ist sie und gestartet auch, blockt aber scheinbar nichts.

  11. Sven Christmann says:

    Es gibt bei Geräten ohne Root nur einen VPN als Möglichkeit zur Filterung. Der ist dann Lokal auf dem Gerät. Eura Daten bleiben also bei Euch und nicht auf einem VPN im Internet. Keine Ahnung von Technik aber zu jedem eine Meinung haben.

  12. Okay, installiert, ausprobiert und festgestellt, dass die Werbung nicht geblockt wird.
    Wie werde ich das Programm wieder los? Lässt sich weder in den Einstellungen noch über den Samsung Store deinstallieren!

  13. Auf dem S6 scheint es nicht zu funktionieren, lässt sich installieren aber hat einen „Dauerdreher“ und block keine Ads.

    Deinstallieren:
    Die zusätzlichen Berechtigungen müssen deaktiviert werden, dann lässt es sich deinstallieren.

  14. „Disconnect.me ginge es dabei gar nicht um das Blockieren von Werbung, sondern eher darum, das Tracking und die Verbreitung von Malware zu unterbinden.“ Mann Leute… Lesen! Nix von Werbung blockieren gesagt, oder? Und Disconnect Premium war auch nicht erwähnt, sondern die „Pro“. Die kostet sonst einmalig 40$ und aktuell nunmal nix! Auch danach nicht, weder jährlich noch monatlich noch sonst wann. VPN wird auf dem Gerät gebildet und nicht bei disconnect.me, also durchaus alles größtenteils im Reinen. Niemand ist gewzungen das Ding zu installieren, dammisch :/

  15. Aber wie Alex schon gefragt hat. Wie wird man die App wieder los. Wenn ich im Geräteadministrator die App deaktivieren möchte, meldet mein S7 edge „Einstellungen angehalten“. Bei allen anderen Apps kann ich die Einstellung ändern. Nur bei dieser nicht. Habe es auch schon mit dem abgesicherten Modus versucht. Außer das ich mein Smartphone etwas strubbelig gemacht habe, ist nix passiert. So ein Mist.
    Kann jemand helfen?

  16. Sven Christmann says:

    @Alex und @Tanja
    Also ich habe keine Probleme beim Deinstallieren. Im Appdrawer die App gedrückt halten und dann oben auf Deinstallieren ziehen. Es kommt die Anzeige das die App nicht deinstalliert werden kann da sie ein Geräte-Administrator ist. Unten wird eine Schaltfläche gezaigt wo mann das ändern kann. Da drauf geklickt und den Schalter bei Disconneted weg. Schwups ist es deinstallierbar.

    Wie Frank schon sagte. Lesen!

  17. Galaxy Apps kann man nicht ohne Samsung Konto installieren. Daher ohne mich

  18. An den Kommentaren hier sieht man dass Disconnect mal dringend an ihrem Produkt arbeiten sollte. Das ist alles viel zu kompliziert. Um da durchzusteigen muss man sich erstmal ne Stunde damit beschäftigen, das macht kaum ein Mensch. Und selbst dann weiss man nicht alles.

    Es gibt verschiedene Apps und Angebote und die erlauben privates Suchen und Browsen in der App und wenn man bezahlt ist der gesamte Traffic verschlüsselt. Ok. Auf iOS gibt es vier verschiedene Apps, auf dem ersten Blick ist nicht ersichtlich warum, was diese leisten und wo der Unterschied ist, anscheinend überschneidet sich die Funktionalität teilweise. Die ellenlange FAQ auf der Seite hilft auch nicht weiter. Es gibt deren VPN, privates Suchen (das nur die Anfragen an DuckDuckGo weiter leiten, kann ich auch gleich DuckDuckGo als Suchmaschine einrichten). Die Disconnect Premium App leitet alles über deren VPN und verschlüsselt Traffic, der Service kann bei Bezahlung auf drei Geräten/Systemen genutzt werden (Android, iOS, Windows) und bieten zusätzlich noch das Umgehen von Ländersperren (5 VPNs weltweit). Die Privacy Pro App um die es hier geht funktioniert anders, kostet einmalig 40 Latten und kann jetzt für ne Woche kostenlos genutzt werden. FAQ Eintrag: „We use Virtual Private Network (VPN) technology to set a configuration profile that prevents trackers and hackers from accessing your Internet activity. Unlike full-fledged VPNs this product does not slow down your Internet, route your traffic through our servers, or mask your IP address.“ Ok… VPN aber dann doch nicht… etwas genauer bitte.

    Dabei ist die eigentliche Filterliste richtig gut. Die muss man nur etwas genauer suchen.

    Die Browsererweiterungen befinden sich hier:
    https://disconnect.me/disconnect

    Auf iOS empfiehlt sich Klar von Firefox, implementiert als Ausgangspunkt die Liste von Disconnect.

    Am besten auf iOS ist immer noch Weblock: https://www.weblockapp.com
    Funktioniert aber nur bei WiFi und nicht in mobilen Netzwerken, weil es in den WiFi-Einstellungen einen Pseudo-Proxy einrichtet der systemweit Anfragen in’s Leere laufen lässt.

  19. @Sven Christmann
    Vielen Dank für Deinen Hinweis. Aber ich kann die App im Geräteadministrator nicht anhalten. Es kommt immer die Meldung „Einstellungen angehalten“. Daher kann ich nicht deinstallieren.

  20. Download der Pro war für mich eben in D als Telekom Kunde im dt Store mit den die vom Anbieter genannten Voraussetzungen erfüllenden Devices Note 4 und Tab S 10.5 leider nicht möglich.

    Entweder nicht für den deutschen Markt bestimmt oder noch nicht in den dt Shop integriert.

  21. Die App lässt sich unter Android erst deinstallieren, wenn man sie bei den Geräte-Administratoren wieder entfernt.

  22. Ich kann es auch nicht mehr beim S6 deinstallieren.

  23. 40$ echt jetzt?

    Wer gibt den 40 Ocken aus für ne App?

  24. Lt einer vor wenigen Minuten von einer netten Mitarbeiterin von Disconnect erhaltenen Auskunft unterstützt die IMO sehr empfehlenswerte Disconnect Pro App für Android momentan leider nur S7, Note7, S6 und Note5. Unterstützung weiterere Samsung Devices ist beabsichtigt.

  25. Für das S5 lässt sich die App seltsamerweise nicht laden 🙁

  26. Auf meinem S7 lief die App nicht, bis ich auf diesen Tipp gestoßen bin:
    https://www.reddit.com/r/GalaxyS7/comments/53ukue/disconnect_pro_for_samsung_free_in_galaxy_apps/d7wxb26
    Also die Installation und Einrichtung von My Knox aus dem Playstore hat geholfen. Deinstallieren kann man das danach wieder über den Playstore. Direkt aus dem Anwendungsmanager klappt es nicht mit der Deinstallation von My Knox.

  27. @Sven Christmann & Frank: Wenn der VPN tatsächlich ausschließlich lokal auf dem Telefon laufen soll, wieso sind in den Verbindungsdetails dann IP Adressen aus der Schweiz und aus den USA zu finden? Server – Schweiz / zugewiesene IP – USA. Extern jedoch weiterhin die vom DE Mobilfunkanbieter. Jemand Plan von den technischen Details dieses VPN?

  28. @cashy es scheint inzwischen nur noch für iOS zu gelten – kann das sein? Zumindest wird mir auf deren Website ein gelber Banner angezeigt „iOS Pro free for a limited time“

  29. IP #1 (VPN Server) gehört laut WHOIS report übrigens der TeamViewer GmbH mit ISP bei der Credit Suisse Group… IP #2 gehört laut reg info Duval County School Board in Florida. Sehr strange. Ich deinstalliert die App mal wieder^^

  30. @felix: häh, von welchen ips sprichst du da, wo auf deinem geröt liest du da schweizer und us-adressen aus bitte?

  31. …von den IPs der Verbindungsdetails der hergestellten VPN-Verbindung @iPhone. VPN aktivieren -> Einstellungen – Allgemein – VPN – Info

    Funktioniert eigentlich die Benachrichtigung via WordPress hier nur noch 1x/Woche?

  32. @felix: ja, da stehen die server-ip und die zugewiesene ip des clients, beides 169er-nummern bei mir und somit lokale adressen, ist ja auch ein lokaler vpn, also nix schweiz oder kanada. siehe dazu auch weiter oben den kommentar von Sven Christmann (22. September 2016 um 12:22 Uh )

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.