Digg Deeper: Digg Reader zeigt Shares von Twitter-Kontakten

Kurz notiert: Nutzer des Digg Readers haben eine neue Möglichkeit, um auf News zuzugreifen. Verknüpft man den Digg Reader mit Twitter, erhält man unter Digg Deeper alle Artikel angezeigt, die von Twitter-Kontakten geteilt wurden. Auf diese Weise lassen sich Tweets, die einen Link enthalten auch sehr einfach vom normalen Twitter-Stream filtern, was unter Umständen sehr praktisch sein kann. Digg Reader möchte beim Zugriff auf Twitter lediglich Lese- und Anzeige-Rechte, der Reader kann nichts in Eurem Namen posten oder anderen Leuten folgen.

DiggDeeper

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Das klingt super praktisch, kannst du digg als reader empfehlen? Bin eigentlich ziemlich zufrieden mit feedly.

  2. @moep0r: OK, für Twitterer „nice to have“, ansonsten finde ich Digg Reader zu bilderlastig, zu groß. Mir gefällt das schmale Design von FeedMe besser!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.