Die Zukunft von Thunderbird

Momentan ist es für den normalen Benutzer relativ ruhig um Thunderbird geworden – fast könnte man meinen, dass Thunderbird nach der Ausgliederung in eine Tochterfirma nicht mehr wirklich beachtet wird. Doch Strukturen im E-Mail-Bereich entwickeln sich nicht so rasant wie das Web – weswegen man keine Sprünge wie bei Browsern erwarten kann, die sich als wichtigstes Instrument den Anforderungen im Web anpassen. Doch was gibt es Neues zum Thema Thunderbird?

Ich habe mir die aktuelle Nightly-Version angeschaut von Thunderbird 3 angeschaut. Es ist ein Vorläufer der ersten Betaversion. Direkt integriert wurde die Möglichkeit ratz-fatz ein IMAP-Konto bei Google Mail einzurichten.

In der Mailansicht wurden weitere Elemente eingefügt um dem Benutzer schnelleren Zugriff auf häufige Handgriffe zu geben:

Wie man sieht kann man nun direkt im Infofeld diverse Aktionen auslösen – man könnte also auf jeden Fall eine Menge Schaltflächen aus der Toolbar oben entfernen.

Der Kalender ist bisher nicht integriert – allerdings gibt es Lightning schon als kompatible Version. Die Integration erfolgt nun logischer und sieht besser aus.

Wer sich den Screenshot genau anschaut, der wird eine weitere Neuerung erblicken: Tabs. E-Mails können in Tabs geöffnet werden – oder direkt als Kalenderelement gewählt werden.

Wer mag kann auch die Symbolleiste ausblenden und über die Menüs oder Shortcuts arbeiten. Dies ist allerdings kein neues, sondern ein aktuelles Feature – nutzen aber scheinbar kaum Leute.

Mein Fazit: Jau, macht Spaß. Die neuen Elemente tragen definitiv zu einem besseren Arbeiten bei – was meint ihr?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Juuu, wird auch Zeit, das Ding noch feiner zu machen. In der Firma ist Outlook ja nützlich, muss ich sagen.

    Zuhause kommt mir das nicht auf den Rechner 😉

  2. Sieht gut aus. Mir fehlt ja eine QuickReply-Funktion. Es gab mal eine Erweiterung, aber sie ist leider nicht mit der 2er Version kompatibel.

    @chevygnon:

    Nur sollten sie endlich mal die Add-on Funktion verbessern (Installation ohne Download).

    Also ich öffne einfach den Add-On-Manager von Thunderbird und ziehe dann aus Firefox den Link zum Herunterladen rüber. Geht eigentlich recht fix 🙂

  3. @ndreas: Mit dem Spicebird ist so ne Sache. Angeblich liegt die 0.7(!) vor der Haustüre: http://prasad.medhas.org/2008/10/07/more-bug-fixing-for-the-07/

    Am Anfang hatte ich ja große Hoffnungen auf Spicebird gesetzt. Aber mittlerweile ist mir die Art der Entwickler einfach unsympathisch. Einfach mal jede Menge Versprechungen machen, auch wenn zuvor schon so oft nix gekommen ist. Der Thread im Forum spricht Bände: http://sourceforge.net/forum/forum.php?thread_id=1997380&forum_id=766933

    Drum bin ich noch mehr froh, dass endlich der Thunderbird wieder Fahrt aufnimmt 🙂

  4. Kann man denn mittlerweile alle E-Mails eines Absenders anzeigen lassen?
    Also sozusagen eine Sortierung, wie es auch im Vista Explorer möglich ist (mit einem klick auf den kleinen Pfeil rechts von „Größe“ z.B., kann man nur dateien anzeigen lassen, die zwischen 5 und 10MB groß sind etc.)

  5. @wheely: Das ist doch ein alter Hut. Einfach einen virtuellen Ordner verwenden. Mehr Infos hier

  6. Durch meinen IMAP-Ordner „Alle Nachrichten“ brauche ich auch nur den Absender o.ä. ins Suchfeld klöppeln 😉

  7. Was benutzt ihr eigentlich für IMAP-Anbieter? Alle googlemail, oder gibt es andere nennenswerte Anbieter dafür?

  8. Auch wenn’s für caschy zu unspannend ist. Ich setze meine aktuellen Hoffnungen definitiv auf PostBox!

  9. @jakewalk
    Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren wenn es soweit ist =) Bisher sieht man nur Screens und sonst nüscht.

  10. Klar, die Befürchtung ist da, dass es ein zweites Spicebird wird. Aber immerhin haben die Scott MacGregor gekauft. Und der war Chefentwickler von Thunderbird. Ich will einfach nicht glauben, dass PostBox nur heiße Luft ist. Davon lasse ich mich auch nicht abbringen. 😛

  11. Hallo Carsten,

    mich würde interessieren, was es konkret heißt, dass der Kalender „Lightning“ ab TB 3 vollständig in Thunderbird integriert werden soll?

    Netten Gruß
    Gerhard

  12. Hi!
    Wie kriegt man denn die tabansicht da rein?
    geht das auch schon mit dem 2er tb?

  13. „Lightning 1.0pre“ konnte nicht installiert werden …

    Dieselbe Fehlermeldung bei der 0.9er für TB3Alpha02 und 03. Hat jemand einen Tipp, wie man Lightning testen kann?

    Gruß Snoop

  14. Ich bin ja auch Thunderbird-Fan. Version 3 sollte aber langsam mal kommen.

    Momentan habe ich nur ein Problem, welches die Umstellung von Outlook zu TB etwa nervig macht: TB kann nicht den Absender und den Betreff untereinander anzeigen, sondern nur spreadsheet-style nebeneinander. Wenn man wie ich wenig „screen real estate“ hat (15 Zoll Notebook als Arbeitsgerät), dann ist es praktisch unmöglich, alle notwendigen Teile von TB so darzustellen, dass Absender und Betreff immer noch lesbar sind. Ich hatte gehofft, das Problem würde mal durch ein Plugin gelöst – dem ist aber nicht so.

  15. Ideenjongleur says:

    Hallo zusammen,
    alle sprechen von Thunderbird 3.0. Ich habe noch die ältere Version.
    Kann ich die 3.0 einfach über die Version 2.0 bügeln ?

  16. @Ideenjongleur: Warte ab bis die 3 final ist – sicherlich werde ich dann was dazu schreiben.

  17. Zwar etwas älter, aber das ist wohl egal. 😀
    TB3 ist im Prinzip super. – Bis auf eine kleine Sache.
    Die Tabs! Lassen sich irgendwie die Tabs speichern bis zum nächsten start von TB3?

    Zur Not tut’s auch QuickFolders. – Allerdings habe ich dann 2 Tabreihen. Wobei das eigentlich nicht sein sollte. 😀

  18. Ich habe heute den Umstieg von TB2 auf TB3 RC2 vollzogen. Einige Wochen liefen beide Programme parallel, was mich insofern nervte, dass jedes mal die Add-Ons beim Wechsel aktiviert oder deaktiviert wurden. Das war einer der Gründe, warum ich mich nun komplett auf die neue Version einlasse. Der andere war, dass ich bisher, trotz Entwicklerstadium, mit keinen Problemen zu kämpfen hatte. Richtig gut finde ich jetzt die Suchfunktion, die endlich kontenumfassend durchsucht. Das Ergebnis der Suche wird so genial aufbereitet, dass ich sehe:
    1. WER hat das Gesuchte gesendet
    2. in WELCHEM ORDNER liegt das Gesuchte
    3. in WELCHEM KONTO befindet sich das Gesuchte,
    jeweils mit Anzahl der Suchtreffer. Also für mich ist das die Verbesserung in TB3 schlechthin.

    Die Tabbar wurde nun schon des öfteren erwähnt. Hat mich schon in FF überzeugt.

    Was noch nicht gut gelöst ist, dass ist die Funktion „AN: – CC: – BCC:“
    Möchte ich mehrere Leute per Doppelklick in das „Senden an-Feld übernehmen, springt die Funktion immer auf „An:“. Das führt zu einer Klickorgie, wenn viele Empfänger vorgesehen sind. Hier sollte das letzte gewählte (an:-cc:-bcc:) als Vorgabe für den nächsten Empfänger dienen.

    Ansonsten befindet sich TB nach wie vor auf einem sehr guten Weg.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.