Die Zukunft von Thunderbird

Momentan ist es für den normalen Benutzer relativ ruhig um Thunderbird geworden – fast könnte man meinen, dass Thunderbird nach der Ausgliederung in eine Tochterfirma nicht mehr wirklich beachtet wird. Doch Strukturen im E-Mail-Bereich entwickeln sich nicht so rasant wie das Web – weswegen man keine Sprünge wie bei Browsern erwarten kann, die sich als wichtigstes Instrument den Anforderungen im Web anpassen. Doch was gibt es Neues zum Thema Thunderbird?

Ich habe mir die aktuelle Nightly-Version angeschaut von Thunderbird 3 angeschaut. Es ist ein Vorläufer der ersten Betaversion. Direkt integriert wurde die Möglichkeit ratz-fatz ein IMAP-Konto bei Google Mail einzurichten.

In der Mailansicht wurden weitere Elemente eingefügt um dem Benutzer schnelleren Zugriff auf häufige Handgriffe zu geben:

Wie man sieht kann man nun direkt im Infofeld diverse Aktionen auslösen – man könnte also auf jeden Fall eine Menge Schaltflächen aus der Toolbar oben entfernen.

Der Kalender ist bisher nicht integriert – allerdings gibt es Lightning schon als kompatible Version. Die Integration erfolgt nun logischer und sieht besser aus.

Wer sich den Screenshot genau anschaut, der wird eine weitere Neuerung erblicken: Tabs. E-Mails können in Tabs geöffnet werden – oder direkt als Kalenderelement gewählt werden.

Wer mag kann auch die Symbolleiste ausblenden und über die Menüs oder Shortcuts arbeiten. Dies ist allerdings kein neues, sondern ein aktuelles Feature – nutzen aber scheinbar kaum Leute.

Mein Fazit: Jau, macht Spaß. Die neuen Elemente tragen definitiv zu einem besseren Arbeiten bei – was meint ihr?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Ich war schon immer ein Fan von Thunderbird. Werde mir auch mal die Nightlyversion runterladen und testen.

  2. Lad dir testweise eine portable von mir, danach die Nightly als ZIP. Kannste ohne Gefahr und Installation testen 😉

  3. Hast du auch einen Link für die Version?

  4. Hey!

    Also ich bin auch ein totaler Thunderbird-Fan – Mit Outlook kann ich nämlich nichts anfangen, da ich Outlook so unübersichtlich finde… (Besonders das NEUE 2007) – Das finde ich noch unübersichtlicher als das andere.

    Ich brauche nicht so viel schnick-schnack, wenn ich eine E-Mail schreiben will, dann schreib ich die und mach keine Präsentation daraus.

    Viele Grüße Basti 🙂

  5. Nach anfänglichem Zögern ist Thunderbird mittlerweile auch mein Standard-Email-Programm.
    Im Prinzip habe ich wenige Probleme oder Verbesserungswünsche.
    Nur sollten sie endlich mal die Add-on Funktion verbessern (Installation ohne Download).
    Was mich schon bei der 2.0.0.17 stört: der Auswahlbutton für die Kalenderwoche in Lightning sieht bescheiden aus und ist viel zu klein. Vorher waren 5 breite Buttons mit der KW drauf, das war perfekt und simpel.
    Was mich bei TB immer wieder am meisten begeistert, ist die hervorragende Verwaltung mehrerer Konten.
    Auf die 3.0 bin ich durchaus gespannt, wenn ich auch keine weltbewegenden Änderungen erwarte.

  6. Hui, sieht verdammt gut aus. Gerade, dass nun auch hier Tabs ihren Einzug halten, finde ich recht angenehm.

    Konntest Du die Stabilität des Clients ein wenig testen? Also: Wie „nightly“ ist der denn? Kann man den schon produktiv einsetzen, oder würdest Du davon eher abraten?

  7. Wie ist das eigentlich mit dem Profilordner? Kann man den aus dem 2er einfach nehmen? Oder ist da unnötiges Zeug bei, was im 3er nicht mehr gebraucht wird?

  8. @Grisha
    Lief bei mir fluffig

    @Garve
    Bei nicht vielen Erweiterungen kannste das 2er Verzeichnis nehmen. Da ich IMAP hab, ist das Testen eh immer easy 😉

  9. Ich habe Thunderbird vor längerer Zeit aus den Augen verloren. Für mich war und ist es enorm wichtig ohne Zusatzprogramme sämtliche Accounteinstellungen inklusive der Passwörter ex- und wieder importieren zu können, was mit den damaligen Versionen leider nicht ging. Ich lege auch gerne den Ordner fest, in den die Emails bzw. die enthaltende Datenbank geschrieben werden soll(en). Ist das alles mit der Version 3 schon möglich?

  10. Mich interessiert das gleiche wie Grischa: Kann man schon auf ne 3.0alpha wechseln?

    Die 3beta1 wurde ja vor kurzem als 3alpha3 zurückgestuft, was eigentlich nichts gutes bedeutet. Bisher habe ich immer mit den betas gearbeitet und bin damit gut zurecht gekommen.

  11. @atreiu: Was willste hören? Ist eine Alpha, läuft bei mir aber gut (hab nur 2000 E-Mails und einen Kalender).

    @Bianca: Welche Programme erlauben schon einen Export der Kontoeinstellungen? Des Weiteren: was meinst du mit Ordner festlegen? Den Speicherort des Profilordners? Den konnte man schon immer festlegen.

  12. Hätte ja sein können, dass ich da auch Dateien mitkopiere, die nur den Ordner zumüllen, weil sie nicht mehr gebraucht werden (wie vom Wechsel von FF2 zu FF3 mit den Lesezeichen oder signon2).

    Nun gut, habe es mal einfach mit kopieren probiert, aber nun will er immer 2mal mein Masterpasswort haben, statt nur einem mal.
    Masterpasswort rausnehmen und wieder reinmachen habe ich schon probiert, das Problem bleibt.

    Ist das bei anderen auch so?

  13. @Caschy, sorry, war ne Überschneidung. Hast ja Grischa schon geschrieben, dass es bei dir vernünftig läuft 🙂

  14. @caschy: Outlook Express erlaubt den Export der Kontoeinstellungen in *.iaf-Dateien und den Reimport inklusive der Passwörter. Ich habe zahlreiche Programme ausprobiert und nutze immer noch den OE in abgesicherter Form. Keine Schnellansicht, Größenanzeige etc. und natürlich brain.exe. OE legt eine Datenbank in einem gewünschten Ordner an, die alle Emails enthält. Dieser Ordner liegt nun bei mir unter „Eigene Dateien/…/…“ und wird in Abständen automatisch gesichert. Wenn ich nun ein Image des OS zurückspiele und nur die Basiversion ohne Programme wähle, kann ich OE schnell wieder einrichten mit allen Accounts und Emails aus besagtem Sicherungsordner. Da ich Thunderbird nicht gut kenne, stellt sich also die Frage, ob man einfach den von dir erwähnten Profilordner irgendwo sichern kann und einfach wieder zurück um alle Einstellungen wieder am Platz zu haben.

  15. @Bianca: Bei Thunderbird ist das noch einfacher: da sichert man nur Profil- und Programmordner – und hat alle Einstellungen, E-Mails und Pipapo gesichert. Backup und Wiederherstellung in wenigen Augenblicken. Es gibt sogar ein Backupprogramm namens Thundersave 😉

  16. @caschy: Danke für die Antwort und ein schönes WE.

  17. Was tut sich eigentlich mit Spicebird, das du mal vorgestellt hattest? Fand ich äußerst spannend…

  18. Tjoa, wenn sich da was tun würde, dann hättest du sicherlich davon gehört… 😉

  19. Shit – opensourcemäßige Verpuffung ^^

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.