Die Tablet-Welt vor dem iPad

Jaja, ich weiss. Apple ist böse und alle Fanboys haben zuviel geld und sind eh doof. Aber: Apple hat viel technisches revolutioniert. Sei es die Smartphone-, die Tablet- oder die kommende Ultrabook-Welt. Und ja, mir ist es völlig egal, wer den Fortschritt „verbrochen“ hat, ich mag geile Technik, egal ob Apple oder Birne. Habe eben eine schöne Infografik gefunden, die zwar ein wenig polarisiert, aber auch etwas Wahres in sich trägt. Aber hey – wir wissen ja: in Wirklichkeit stammt das iPad von einem digitalen Bilderrahmen ab 😉 Übrigens: wer der Meinung ist, dass die Infografik 100% ernst zu nehmen ist, der sollte sich einsargen lassen 😉

Tablet-History-Microsoft-Apple-iPad-Android

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. vorher nur Windows. Dann kurz nur Apple. Danach nur Android?

    Vorher nur für den Business-Bereich. Seit Apple auch für den Konsumenten.

  2. Nicht jeder, der Apple-Geräte hat oder gar mag, ist zwangsläufig ein Fanboy, auch wenn ich schon mehrfach so beschimpft wurde – mir völlig Latte 😀 Ich habe 2 Geräte von Apple und bin höchst zufrieden damit, aber ich schiele gerade noch zusätzlich in Richtung Andorid.

    Es ist aber wirklich was Wahres dran, dass Apple maßgeblichen Anteil daran hat, dass wir heute nicht mit Knochen mit Tasten herumlaufen müssen. Und ja, neue Technik, egal woher, ist immer geil und ich erfreue mich jedes Mal über neue technische „Wunderwerke“ und wenn ich das Kapital hätte, würde bei mir quasi ein Techniklager entstehen 😉

  3. Das sieht aber nur auf dem ersten Blick so aus, denn viele dürften ihr iPad wohl in einem mehr oder weniger schicken Case stecken …

  4. Wieder mal geil – keiner sieht die Kategorie Spaß muss sein.

  5. Wie du schon selbst meintest caschy – polarisierend. 😉

  6. Das Bild ist wie eine Statistik, kommt immer auf die Datenerhebung an, man kann alles zeigen 😀

    Ich bin ja auch so einer, der nicht Markentreu ist, sondern einfach tolle Sachen haben will. Momentan bin ich be Android und Win7; aber das muss nichts heißen für die nächste Generation von Anschaffungen …

  7. Medienfuzzi says:

    Ich finds geil! 😀

    Hat eigentlich jemand gemerkt, dass es laut dem Bild nach dem iPad scheinbar weniger Tabletts gibt? 😉
    Und das jetzt alle statt Quer- nur noch das Hochformat nutzen? 😀

  8. doch, ich, aber ich hab ja auch kein Pad, bin daher kein betroffener Hund. 😀

  9. Also ich fand Windows-Tablet-PCs schon geil, eh es das iPad gab ;D

  10. Ey, is voll gelogen! Vor iPad gab’sch keine anderen Tablets. Apple hat des erfunden!

  11. Schöner Artikel über ein Gerät welches auf der CeBIT 2000 von einer Deutschen Firma aus Hannover auf den Markt gebracht wurde.
    Gibt’s heute immer noch, wird jedoch nur noch im B2B Umfeld verkauft.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,680788,00.html

  12. oben das in der Mitte ist doch super… gleich mit Henkel zum wegwerfen…

  13. Nuja… auch wenn die „alten Modelle“ wohl größtenteils kaum so ausgesehen haben und ich ein Geschmacksmuster auf ein derart simples Design nicht wirklich nachvollziehen kann: Ein bisschen schade finde ich diese Apple-Hinterherrennerei auch. Warum müssen z.B. nahezu alle Alternativlauncher dem unübersichtlichem Apple-Homescreen ähneln statt beispielsweise einfach bedienbarere Ordner- und Kategorisierungssysteme zu schaffen? Man könnte ja z.B. das von Palm wieder ausgraben – fand ich jedenfalls deutlich schneller und übersichtlicher, und falls es ein Patent gibt, sollte das bald ablaufen. Warum kann man nicht auch ein paar sinnvolle zusätzliche Bedienelemente anbringen, wie z.B. die App-Schnellstarter bei WM, Steuerkreuz/Trackball, Scrollrad, Hardware „Lock“-Schieber, …? Warum müssen Tablets schwarz sein – wäre z.B. nicht Alu/Silber auch ganz edel? Usw. usf…

  14. das zeigt mir, dass die designwelt vor dem ipad vielfältiger war. dann kams ipad. danach nur noch eintöniges nachwursten.
    man könnte also sagen, das ipad war der vielfaltskiller.

  15. Es ist zwar Apple und doch ist es eigentlich Steve Jobs, dem wir sehr viele Innovationen und Visonen zu verdanken haben.

    Ich erinnere mich noch gut, was aus Apple wurde, als er das erste Mal von Bord gegangen war (wurde).

    Und ich glaube, er hat ein Händchen für den richtigen Moment.

  16. Wenn ich dran denke wie die Notebookhersteller letztes Jahr im Januar darauf gewartet haben das für rund 1000 Euro erwartete Apple Tablet im Preis zu unterbieten und Balmer laut jede Menge Windows Slates angekündigt hat, kann ich mir ungefähr vorstellen mit welcher Wucht die Kinnladen auf die Konferenztische geknallt sind als das iPad dann angekündigt wurde 🙂
    Das der OS X Kernel eine Zeit lang den Intel Atom unterstützt hat, dürfte ein richtig fieses Ablenkungsmanöver von Apple gewesen sein.
    Aber naja, man kann Snow Leopard auf einem Pegatron Tablet laufen lassen 🙂

  17. DancingBallmer says:

    Die alten Dinger waren schwerer, dicker und größer. Dementsprechend waren die Gehäuse auch unterschiedlicher und z.T. auch mit Henkeln. Jetzt wo alles kleiner und kompakter gebaut werden kann läuft alles eben auf das gleiche Design hinaus, nämlich so wenig um das eckige Display herum wie nur geht und trotzdem mit einer guten Haptik. Anders, d.h. kompakter, geht es eben nicht. Mal ein gutes Beispiel für form follows function.

  18. Man man, da hat aber einer sein iPad gerne und ist blind überzeugt 😀 … Diese dumme Diskussion mit Apple/Android bla blub ist so unnütz wie der ewige Browserkrieg. Irgendeiner erfindet das Rad halt, der andre verbesserts dann eben.

  19. Aber genau das macht doch der Go Launcher EX auf Android…
    Da kann man sich im Launcher und auf dem „Desktop“ schön die Anwendungen in Ordner sortieren.
    Für mich ist es im Moment der Beste, weil produktivste Launcher auf Android.

    ———————————————-
    Zitat von Mort:

    …Warum müssen z.B. nahezu alle Alternativlauncher dem unübersichtlichem Apple-Homescreen ähneln statt beispielsweise einfach bedienbarere Ordner- und Kategorisierungssysteme zu schaffen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.