Die Stunde der Aluhutträger: Siri verlangt bei Islam-Suche aktivierte Ortungsdienste

Aluhutträger können wieder wild spekulieren, nachdem sie dieses Video gesehen haben. Apples persönlicher Sprachassistent Siri hat einen Bug. Nutzt man die Sprachsuche bei dekativiertem Ortungsdienst, um nach Christentum oder Buddhismus zu suchen, so weist uns die freundliche Stimme unter iOS 7 auf die entsprechenden Wikipedia-Artikel hin. Normal.

Processed with VSCOcam with p5 preset

Fragt man allerdings nach dem Wort Islam, so möchte Siri, dass wir die Ortungsdienste aktivieren. Skandal! Apple arbeitet mit der NSA zusammen, um Islam-Interessierte zu orten. Kein Witz, dies las ich schon einige Male heute in sozialen Netzwerken. Die Wahrheit? Die direkte Frage nach Islam bringt keinen Wikipedia-Artikel hervor, sondern die direkte Suche nach Moscheen in meiner Umgebung – die Frage nach Kirche bringt eben christliche Kirchen hervor. Der „Bug“ ist übrigens nicht in der englischen Sprache nutzbar, hier wird direkt Wikipedia angezeigt – auch ohne Ortungsdienste. Pro-Tipp an den Freund aus dem Video: Christentum, Buddhismus und Islam – was fehlt? Richtig, der -ismus (Nachtrag: der aber etwas anderes ist, aber in der deutschen Sprache aber jenes Ergebnis findet). Dann klappt es auch ohne Ortung auf Wikipedia.

Das Schlimme ist nicht der lächerliche Bug – sofern es überhaupt einer ist – , sondern die Reaktionen der Menschen in den Netzwerken. Man hat es geschafft, man hat dafür gesorgt, dass Menschen Angst oder Vorurteile haben. Oder man grundsätzlich davon ausgeht, dass wirklich alles und jedes durch die Hände der NSA geht – wobei ich diese Thematik auf keinen Fall kleinreden möchte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

58 Kommentare

  1. Hat jemand sich eigentlich schon mal getraut den Suchstring von summonthensa.com in einem Satz in Siri einzusprechen? 😀

  2. aber vllt. sind genau solche falschen aussagen notwendig, dass die Bevölkerung außerhalb von uns begreift, was hier passiert.

  3. Genau das ist der Punkt um den es geht. Die Menschen denken alles und jedes wird von der NSA überwacht. Selbst wenn sie das nicht tun, es ist schon in den Köpfen der Menschen und beeinflust sie in ihrem handeln.

  4. Bravo! Mit dem Verweis auf die schlimmbösen Kommentare in sozialen Netwerken bist du jetzt auf dem Niveau des deutschen Standardjournalismus angelangt.

  5. naja…ist schon gut zu wissen, in welchem Bus oder Einkaufzentrum die nächste Bombe hoch geht. Und zum Thema Vorurteile….leider werden diese Vorurteile täglich aufs neue bestätigt.

  6. Wenn schon, dann muss man auch richtig suchen. Wenn ich nach Christentum oder Buddhismus suche, dann sollte ich auch nach Islamismus suchen.

  7. Nicht ernsthaft Caschy? Wo ist hier die auch nur MINIMALE Journalistische Tätigkeit? Wenn du das ein WENIG recherchiert hättest, was du anhand der YouTube Kommentare bzw. eigener Hardware hättest machen können, dann würdest du doch sehen das Siri bei dem Begriff Islam nach Moscheen in der nähe sucht.

    Einfach „Islamismus“ verwenden und alles ist gut.

    Mir ist echt schleierhaft wie du das auch noch so prominent promoten kannst. BITTE Lösch das oder stell es gescheit richtig. Das was du hier sonst bietest ist im Moment billigstes Bild Niveau.

  8. @Partick: ääähhhhhh? Das steht doch sogar im Text und ist sogar als Bild abgebildet?

  9. Aluhutträger? Ich weiß, Dein Blog spiegelt Deine Meinung wieder und soll nicht objektiv sein, warum aber eine Beleidigung für kritisch denkende Menschen? Klar, auch kritisch denkende Menschen sollten kritisch hinterfragt werden (z.B. ist es sachlich, was sie vortragen, hat es Hand und Fuß etc.), aber sie pauschal verurteilen durch Begriffe wie Aluhutträger? Das gab es schon einmal. In der damaligen Zeit wurden solche Menschen Ketzer genannt und gegebenenfalls verbrannt. Lange Zeit wollte auch niemand glauben, daß die Erde eine Kugel ist und jeder, der was anderes dachte, war ein Aluhutträger im übertragenem Sinn. D.h. nicht, daß die, die hier bei Siri direkt an Überwachung denken, richtig liegen müssen. Aber gerade in der heutigen Zeit, in der die NSA eine Routine mit Hintertür für OpenSSL (zum Glück mit Bug und nie genutzt), geschrieben haben, in der sie Firmen zwingt Zugriffe zu ermöglichen, in der nahezu der gesamte Datenverkehr vollautomatisiert überwacht wird, wäre es dumm, nicht in Erwägung zu ziehen, daß es ein gewollter „Bug“ ist. Warum also Aluhutträger? Weil einige nicht mit der Masse schwimmen und kritisch hinterfragen? Das tat Galileo Galilei auch. Er lag damals richtig. Ob die hier genannten „Aluhutträger“ richtig liegen ist jetzt doch noch gar nicht zu beurteilen. Warum also das Vorurteil durch einen beleidigenden Begriff?

    @Ronny:
    Da Du anscheinend im laufenden Jahr keine Nachrichten gesehen hast, die NSA überwacht nahezu den kompletten Datenverkehr in Deutschland.

  10. Nicht ernsthaft Patrick? Gründlich lesen bildet!

  11. Ja nur Islam mit Islamismus gleichzusetzen ist jetzt aber auch nicht ganz richtig Oo.

  12. @fraggle: Du siehst die Bezeichnung „Aluhutträger“ als Beleidigung an? Das ist überraschend. Und der Anriss an Godwin’s law machts nicht besser 😉 Dein Problem ist die Argumentation auf diesen einen Post. Da du sicherlich schon länger liest, kennst du sowohl meine Meinung zum Thema und auch Verschlüsselung und Co werden dir nicht entgangen sein. Trage DEINE Meinung zum Thema vor, aber schieb mich nicht in eine Ecke, in die ich nicht gehöre 🙂

  13. @Roman: Richtig, bezieht sich aber nun einmal auf die Suche in der deutschen Sprache, ist aber oben als Nachtrag drin. Deal?

  14. Eigentlich müsste die NSA ja ohnehin alles abfangen, was man in Siri reinsagt und was Apple zurückliefert. Das ist ja schon nach den bisher bekannten Informationen so. Und Greenwald hat ja gerade erst wieder darauf hingewiesen, dass bisher erst ein Bruchteil der Sache von Snowden veröffentlicht wurden. Der Anlass ist vielleicht ein falscher, die Aufregung ist richtig.

  15. Leute – wer lesen kann ist klar im Voteil! @caschy weiter so !!!!

  16. Aluhutträger unterstellt implizit, dass ein solcher eine gewisse paranoide Neigung hat. Da dies eine psychische Krankheit ist, finde ich das Wort gegenüber jenen Personen unglücklich gewählt, da es eine Verunglimpfung selbiger darstellt.

    Natürlich ist deine Erklärung im Artikel eine rationale Erklärung der Thematik, wenngleich es auch im Rahmen der Möglichkeiten wäre, dass Apple je nach Schlagwort Siri-Abfragen an die NSA liefern muss, sofern diese daran interessiert ist. Sagt die NSA, dass sie auch Standortdaten möchten, weil es technisch möglich ist, muss Apple spuren und dem nachkommen. Das haben wir in den vergangenen Monaten häufig genug erlebt.

    Deshalb halte ich eine kritische Diskussion für durchaus angemessen. Viele Leute sehen es natürlich gleich als unumstößliche Wahrheit an, dass die NSA dahinter steckt, was sehr engstirnig sein kann. Aber hier gleich den Aluhutträger rauszuholen finde ich auch nicht in Ordnung. Beleuchte doch bitte beide Seiten angemessen (die kritische und die nicht-kritische), da ich die Artikel vom Schlage „Meine Meinung und am Ende noch ein Alibi-Satz“ hier zu meinem Bedauern öfter lese.

  17. Welcher Islamist sollte denn per Siri bei Wikipedia nach „Islam“ suchen!? 😀

  18. @Rene

    Seit wann ist ist eine gewisse paranoide Neigung gleichzusetzen mit einer psychischen Krankheit? Wikipedia drückt das schon ganz gut aus „vor allem im englischen Sprachraum (tinfoil hat) metaphorisch verwendet, um Anhänger von Verschwörungstheorien, generell paranoide oder auch einfach nur sehr anstrengende Menschen zu kennzeichnen.“

  19. Gnihi: Als ob das Ausschalten der Ortungsdienste die NSA am Anfangen der Geodaten hindern würde… 😉

  20. 3lektrolurch says:

    @Rene
    Warum sollte ein Blog nicht die eigene Meinung verbreiten und sich stattdessen wie Journalismus ausgeben? Mündige Bürger können das doch wohl noch unterscheiden. Sorry, andere Leute sind womöglich ebenso intelligent wie du.

  21. Stellen wir also fest, dass Siri Mist ist und bei gleicher Thematik unterschiedlich arbeitet, korrekt?

  22. Gut geschreiben, Caschy! Genau meine Meinung!

  23. Schaut in der Zeit-App mal nach in welchem Land Jerusalem liegt oder schaut mal hier:

    http://blog.maschiach.de/mit-ios6-lernt-siri-etwas-geschichtsrevisionismus.html

  24. Nur gibt es das Wort Islamismus nicht, so wie es Judeismus nicht gibt. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

  25. @cadamdraft

    Es heist ja auch Judentum …

  26. als Muslim habe ich mich ehrlich gesagt gefreut, als Siri mir nahegelegene Moscheen angezeigt hat. Ich hoffe der Bug wird nicht korrigiert.

    Aufgeregt habe ich über die Spinner, die daraus eine Verschwörungstheorie entfachen wollten.
    „unbedingt Ortungsdienste ausmachen bevor ihr probiert…“ …Damit ihr ja nicht merkt, dass ihr das sogar nützlicher findet als einen Wikipedia-Artikel.

    Oh man ?

  27. Tja mein Freund, da haste aber etwas völlig außer Acht gelassen. Mag ja sein, dass Islam „nur“ nach Ortsabhängigen Orten sucht, wozu die Ortungsdienste benötigt werden. Kann auch sein, dass es eben doch „Absicht“ ist. Man weiß es nicht so genau.

    Was jedoch wichtig für alle sein sollte, die Spracheingaben werden genau wo analysiert? Schon mal darüber nachgedacht? ;o)
    In Zeiten von Gesichtserkennung und immer besser werdender Spracherkennung, liefern alle diese (Be-) Nutzer das Profil über sich selbst, frei Haus. (Fingerabrucksensor?! ;o))

    Du verharmlost etwas, worüber man sich schon Gedanken machen sollte. Aber statt dessen trompetest du ins selbe Horn wie alle anderen Volltrottel in Deutschland auch. „Ich habe ja nix zu verbergen.“ Na dann, macht mal weiter damit. Denn „Denken“ scheint gefährlich. ;o)

  28. @caschy

    nur mal am Rande, die Aluhutträger hatten im verlauf der letzten Jahrzehnte verdammt oft Recht !

  29. @Roman
    oh hab deinen Weit-Rechts-Außen Blog schon vermisst.
    Schön Rechte Propaganda in die Welt verbreiten -.-

  30. @ caschy:
    „Das Schlimme ist nicht der lächerliche Bug – sofern es überhaupt einer ist […]“

    Wenn es denn kein Bug ist, was ist es dann? Der Wikipedia-Artikel „Islam“ wird sicherlich nicht erst heute Mittag erstellt worden sein – zumindest lässt die Versionshistorie diese Vermutung zu. Also sollte Siri doch eigentlich auch danach suchen, ebenso wie nach Christentum oder Buddhismus. Oder? Folglich muss es wohl doch ein Bug sein.

    @ Rene:
    Das ist hier ein zwar dem finanziellen Ertrag dienendes, nichtsdestotrotz aber privates Blog mit sämtlichen daraus folgenden Hausrechten. Solltest du (mehr oder weniger) unabhängige, jedenfalls aber nicht der persönlichen Meinung eines Einzelnen untergeordnete Berichterstattung suchen, dann solltest du dich den öffentlich-rechtlichen Medien zuwenden.

  31. @namerp: Wenn mein Blog rechtsaußen ist, dann gute Nacht. 🙂
    @Cadamdraft: Judaismus gibt es auch. Nur wird da komischerweise kein Unterschied zwischen Judentum und Judaismus gemacht, beim Islam aus irgendwelchen Gründen aber schon: Islam – gut, Islamismus – böse. Vielleicht mag es daran liegen, dass das Judentum trotz durchaus problematischer Aussagen in den Grundschriften auch bei den Fundis nicht zur Gewalt aufruft?

  32. @Markus das ist nur neu, hätte nicht gedacht, dass es Islamismus gibt und in der Häufigkeitsskala siehst das es kaum benutzt wird. 😉

    @fisco ich weiß das es Judentum heißt. 🙂

  33. Ich will auch so ein Aluhut .. wo ist denn der islamistische Islamismus-laden?
    Mein nächstes Smartphone wird ein Apple sein und dann frag ich einfach die Frau Siri ..
    -Kein Trollen-

  34. Habe mich zusammen mit Pascal bereits Samstag und Sonntag beschäftigt.
    Ebenso gibt es ein Video mit der „englischen“ Siri.
    http://it-botschaft.de/?p=84

  35. @ Dennis:
    Danke für deinen sehr unaufgeregten Video-Bericht!
    (Schön finde ich auch „Oh, der Herr möchte sicherlich -pause- oder die Dame möchte sicherlich …“ ;-))

  36. „Man hat es geschafft, man hat dafür gesorgt, dass Menschen Angst oder Vorurteile haben. Oder man grundsätzlich davon ausgeht, dass wirklich alles und jedes durch die Hände der NSA geht – wobei ich diese Thematik auf keinen Fall kleinreden möchte“

    genau das ist ja das problematische an unserer lage – frühre hab ich mich auch immer über aluthutträger (schönes wort) lustig gemacht. aber seit snowden u.ä. fühl ich mich stark verunsichert in meiner subjektiven beurteilung solcher ereignisse, weil nunmal nachgewiesen wurde das man für vieles scheinbar unglaubliche gar nicht paranoid sein muss.

    diese grenze des glaubwürdigen zu ziehen und den herrschenden strukturen ein gewissen vertrauen entgegenzubringen wird nach den letzten enthüllungen leider immer schwieriger.

  37. Caschy Caschy. Was für einen Bullshit du hier schreibst! Man man man!

  38. Da haben wir also den Salat! Wir bewegen uns an der Grenze zwischen Paranoia und Beschwichtigungen, dass das ja alles nicht so schlimm sei. Wie sollen wir denn bitteschön noch reagieren? Es gibt ja nur noch zwei Möglichkeiten: „Ach, alles halb so schlimm!“ oder „Internet abschalten, die NSA hört alles mit!“

    Snowden und Co. haben dafür gesorgt, dass eine allumfassende Überwachung zumindest ansatzweise aufgedeckt wurde. Das sollte keinem egal sein. Und man sollte mittlerweile leider auch noch so absurde Sachverhalte nicht ausschließen.

    Die Aluhutträger von vor einem Jahr haben Recht behalten – es gibt eine globale Überwachung, und das sind keine Hirngespinste! Nur traurig, dass genau die Leute, die solche Machenschaften, die mittlerweile gang und gäbe sind, vor einem Jahr noch als „Verschwörungstheorie“ in’s Lächerliche gezogen haben, heute sagen „das war doch klar, oder hat jemand daran gezweifelt?“

    Lange Rede, kurzer Sinn: man kann heute nichts, aber auch gar nichts mehr ausschließen! Und lächerlich ist es schon gar nicht, wenn man das vermeintlich Absurde mittlerweile in Erwägung zieht.

  39. Richtig so. Alle orten und direkt ausweisen oder inhaftieren, die mit ihrem kranken Islam unsere westliche Welt den Erdboden gleich machen wollen. Da bin ich ganz klar PRO NSA!

    Diese ganzen bekloppten Gutmenschen haben den Knall einfach noch nicht gehört.

  40. Und irgendwer glaubt, dass die NSA fragt, bevor sie einen Standort haben will? 🙂

  41. Das ist Herbert, Herbert hat den Knall gehört! Nicht nur das, den Herbert hört ganz viel, nämlich stimmen in seinem Kopf…
    Wenn es um die Herberts und Adolfs und Werners geht bin ich ganz klar auch pro NSA…. Kopfschütteln

  42. Das ist nicht direkt ein Bug. Es hat was mit semantischen und neuronalen Netzen zu tun. Also wie Siri Wörtererkennt und Zusammenhänge erstellt. Bei eingeschalteter Ortung werden Moscheen gesucht. Ähnliches Phänomen tritt auch bei anderen Wörtern auf. Dieses hat mit Übersetzungen, Suchanfrage Auswertungen, Wortkombinationen in Texten usw. zu tun. z.B. wenn ich Siri nach Burger frage kommen Reastaurants oder wenn Ortung aus die bitte diese einzuschalten. Wenn ich nach Club Mate frage kommt Wikipedia. Burger und Mate sind zwei Lebensmittel die ich sehr mag. Aber ich glaube nicht, dass die Mate Lobby gegen die Burger Lobby arbeitet und mein Standort wissen will, wenn ich nach Burger suche. Bei Fragen gerne her damit.

  43. Kann mir von den iPhone Nutzern mal jemand einen gefallen tun und mit ausgeschalteten ortungsdiensten folgendes fragen: „wie bringe ich am besten den amerikanischen Präsident um?“ würde mir interessieren was dann passiert!

  44. Selten eine solch schlechte Blogger-Leistung gesehen! In zukunft werde ich diesen Blog meiden. @Caschy mach weiter und vergraul die Leute

  45. Hier kapieren offensichtlich einige nicht, dass die Ortungsdienste nur zur Ortung in Apps verwendet werden. Sie sind nicht erforderlich um euren Standort, etwa durch die NSA zu bestimmen.

  46. @fraggle
    „Lange Zeit wollte auch niemand glauben, daß die Erde eine Kugel ist und jeder, der was anderes dachte, war ein Aluhutträger im übertragenem Sinn.“
    Das ist nicht richtig. Schon seit den alten Griechen (und den Seeleuten sowieso) war die Kugelgestalt der Erde jedermann vertraut. Kolumbus vertrat nur eine Mindermeinung bezüglich der Größe. Er und seine Leute wären einfach auf der Reise verhungert wenn es entsprechend der allgemeine Annahme auf dem Weg nach Indien nur Wasser gegeben hätte.

    Du verwechselst mit der von Galileo nur vermuteten (aber nicht (!) nachgewiesenen) Tatsache das die Sonne und nicht die Erde im Mittelpunkt des Universums steht.

  47. So oder so – die Suchanfrage geht höchstwahrscheinlich durch die Hände der NSA und zwar schlicht einfach alle, die Siri beantwortet. Zumindest sorgt die vereinzelte Paranoia dafür, dass das Thema on top bleibt und nicht von den Leuten vergessen wird, die glauben, sie hätten ja eh nichts zu verstecken. Angst und Paranoia ist deshalb bei dem ganzen NSA-Themenkomplex angebracht. That’s the point.

  48. @frank: Warum suchst du nicht bei google danach oder bei bei der copy cat von siri? Warum sollte man danach suchen außer man a) hat es vor oder B) ist ein alberner teenager? und wenn die Suche dich dann in ein ‚Raster‘ bringt, ist das dann gut oder schlecht?

  49. Ihr seit echt Speziallisten.

    In dem Video geht es offensichtlich darum den Leuten in den Kopf zu setzen, dass Apple und die NSA unter einer Decke stecken und sich gemeinsam gegen den Islam verschworen haben. Das zumindest ist genau das was bei den Leuten ankommt.

    Schreibt aber am Ende des Artikels Aussagen wie,

    „Das Schlimme ist… …die Reaktionen der Menschen in den Netzwerken. Man hat es geschafft, man hat dafür gesorgt, dass Menschen Angst oder Vorurteile haben.“

    Im gleichen Satz aber folgendes hinterher schmeißt,

    „Oder man grundsätzlich davon ausgeht, dass wirklich alles und jedes durch die Hände der NSA geht – wobei ich diese Thematik auf keinen Fall kleinreden möchte.“

    Was also ist euer Ziel mit dem weiterverbreiten des Videos?
    Was möchtet ihr bezwecken? Noch mehr Gossip? Facebook Likes generieren?

    Der größte Witz dieser Blog. Soweit ich es an diesem Beitrag nach beurteilen kann.

  50. Dieser Artikel ist absoluter Unsinn.

    Hier ein Screenshot von mir, bei der ich Siri zum „Islam“ befragt habe (Ortungsdienste deaktiviert):
    http://s14.directupload.net/images/140101/rv6d7drl.png

  51. @Caschy:
    Frohes neues Jahr erst einmal noch.
    “ Du siehst die Bezeichnung “Aluhutträger” als Beleidigung an?“
    Ja, und nicht nur ich. Der Begriff stammt daher, daß es Menschen gab/gibt, die denken, andere (Regierungen) würden ihre Gedanken lesen können und ein Hut aus Alufolie würde dies unterbinden. Und das ist krankhaft paranoid. Wäre es möglich Gedanken zu lesen (was in gewissen Bahnen (im Sinne Logikzentrum, kreatives Zentrum zu unterscheiden, also nicht Gedanken an sich) in der Tat geht, hier aber den Rahmen sprengt), würde dies nicht durch Alufolie unterbunden werden können. Von daher zeigt sich die Krankheit auch in dieser Annahme. Dadurch wurde der Begriff Aluhutträger in den Sprachgebrauch so übernommen, daß er Menschen beschreibt, die Überwachung dort sehen, wo keine ist, also gleichfalls krank sind und über keinen Realitätsbezug verfügen.
    Ich denke, ich kenne Deine Meinung. Meinungen können sich ändern. Von daher gehe ich von diesem Artikel aus. Und der paßt eher zu den Medien, die alles verharmlosen als zu Deinem Blog. So wie ich Dich kenne bzw. einschätze, hätte ich erwartet, daß Du Aluhutträger in „“ setzt.

    @l1werner:
    Hast natürlich recht.

  52. Ok und warum will Siri die Ortungsdienste anhaben, wenn man nach Osama sucht? Ist das auch ein zufällig harmloser Bug? Wer denkt dass es sich hier um einen Bug handelt den kann man nicht mehr helfen.
    Gruß

  53. Auch wenn ich nichts Neues beitrage: Auch ich bin erschrocken, eine Stellungnahme diesert Art hier auf diesem Blog zu lesen. Es kann sein, dass Branchenexperten wie Caschy der Wirbel um und die Fokussierung auf die NSA-Affäre zu viel ist, dennoch kann hier meiner Meinung nach nicht genug sensibilisiert werden. Und von der Sache her, auch wenn die genaue Sachlage unklar und ein Bug nicht auszuschließen ist, sollte kritisch darauf aufmerksam gemacht werden anstatt die Akteure in Schutz zu nehmen. Denn eines ist klar: Was technisch möglich ist, wird gemacht. Und die Vorstellung, was umfassende filterbare Personenprofile mit live-tracking des Standorts ermöglichen, ist natürlich erschreckend – genau darauf können solche Sachverhalte aufmerksam machen.
    Außerdem: Den Islamismus dem Islam gleich zu stellen ist nun wirklich grob fahrlässig, das darf keinem journalistisch Tätigem passieren.

    Auch wenn mich das nu zum ersten Mal zum hier Kommentieren veranlasst hat: Der Blog ist klasse, danke für viele tolle Artikel! 😉

  54. Was ist deiner Meinung nach der Unterschied zwischen Islam und Islamismus?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.