Die optische Zukunft von Thunderbird

Ich habe mich in der Vergangenheit schon oft über das eher altbacken aussehende Design von Thunderbird beschwert, doch man scheint das Problem erkannt zu haben und arbeitet an einem neuen Design. Schön schön. So sehen die Ideen aus:

Tabs liegen oben, das Menü wurde optisch vom Firefox übernommen, eine Design-Idee, die mir sehr gut gefällt – vielleicht könnte man den Ordnern noch einen neuen Anstrich geben. Was sagen die Thunderbird-Nutzer? Gefällt? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

51 Kommentare

  1. Also bis auf diese blöde Menuänderung siehts nett aus. Ich hoffe, für den TB wird es auch ein Addon geben, daß das alte Menu wiederherstellt.

  2. Ich finde auch, dass Thunderbird mal einen Neuanstrich gebrauchen könnte.
    Der Designvorschlag gefällt mir & es ist nur logisch, wenn man sich am Firefox orientiert…

    Bei den Ordnern stimme ich dir auch voll und ganz zu, weil die ja immer noch so „alt“ aussehen.

    MfG
    moortaube

  3. Also ich habe nichts gegen das neue Menü, vor allem weil man die Menüleiste auch jederzeit durch Drücken der Alt-Taste zurückholen kann. Ansonsten geht das Design IMO in die richtige Richtung.

  4. Gefällt durchaus aber ich wünschte die Designer würden sich nicht immer nur auf Windows konzentrieren.
    Ohne entsprechende Themes sind Firefox und Thunderbird unter Linux nicht wirklich hübsch anzusehen.

  5. Das Problem des TB ist nicht das Tab-Design. Das ganze Tool ist seit dem Release nur marginal verändert worden und auf dem Stand von vor 10 Jahren. Dies bedarf eines dringenden Redesigns. Wenn nebenbei die Optik moderner wirkt, ist das ein schöner Nebeneffekt.

  6. Mozilla hat Thunderbird so lange vernachlässigt das sie den Anschluss zu anderen Mailclients (Postbox, Sparrow, Mail) kaum noch aufholen können. Was Thunderbird braucht sind ein paar größere Sprünge in der Bedienung, Suchfunktion und Kontenverwaltung. Diese minimalen Änderungen am Design bringen Thunderbird nicht weiter.

  7. Ganz ehrlich, zu der 7.01 Version ist das kaum ein Unterschied.

    Da sollte man Meiner Meinung nach mal lieber ein Paar Features nachschieben (Globale Filter, automtaisches Speichern von Anhängen ect.pp.) anstatt die Postion von Tabs zu verschieben und das Menü zu verunstalten…

  8. Wieder ein super Beitrag! Mal sehen, ob ich auch bald noch Thunderbird verwende, bei dem neuen mehr ansprechend Design!

  9. @Fraggle: Dazu brauchst du kein Addon, einfach rechtsklick auf die freie Fläche neben den Tabs, Haken bei „Tabs Oben“ entfernen, Haken bei „Menüleiste“ setzen 😉

  10. Einfach das Add-On Stylish benutzen und per CSS ein eigenes Style laden oder nach belieben ändern:
    https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/stylish/

    Da gibts sehr schöne einfache Designs 😉 Ich hab mich nämlich auch immer über das grässliche Design geärgert

  11. Also ich bin mit dem Firefox-Standard durchaus zufrieden. Würde ich daher auch bei Thunderbird begrüßen. Die aktuellen Transparenzversuche sind ja doch eher missglückt. Daher nutze ich ein NoAero-Theme wo alles aussieht wie im 3er.
    Das Menü brauche ich wie im FF nicht wirklich bzw. eher selten. Dann ist es ja sicher auch schnell mit ALT hervorgerufen.

  12. Ne 3-Spalten-Ansicht im Stile von Outlook wäre mal nett. So wie oben sind die Unterschiede zum aktuellen Design ja nur marginal.

  13. War zu erwarten das Theme analog zum firefox. Find ich schon gut. Hauptsache der app button und die tab’s kommen beim vollbild in die selbe Zeile.
    Was ja zu erkennen ist: Adressbuch als tab. Na endlich! Gleich weiter: verfassen fenster, downloads, einstellungen. Kann alles als tab daherkommen imo.

  14. Sieht viel besser aus als das aktuelle.
    Brauche allerdings nur noch das Gmail Webinterface.

  15. @Solid

    Ich habe noch die Version 3. Soll das heißen in der neuesten Version gibt es nicht mehr Ansicht -> Fensterlayout -> 3-Spalten-Ansicht? Wollte nämlich mal auf die 7er updaten.

  16. @kamikater
    die 3 Spaltenansicht gibts noch.

    @Artikel
    Ne Weiterentwicklung zwecks Option als Suite mit Firefox wär cool. Gerade für portable-SW-Nutzer wär das ne Weiterentwicklung.
    Sonst steig ich wirklich noch irgendwann zu Opera um.

  17. Wichtiger als ein neues Outfit wäre mir, dass Thunderbird endlich beim „Abholen“ von Blogs & News-Feeds wieder auf dem Stand von Version 2.0.0.24 (!!) wäre, diese Version werkelt nämlich immer noch auf meinem Computer parallel zur 7er als reiner Feedreader, weil die 7er-Version nicht fähig ist, bestimmte Blogs regelmäßig abzurufen. Also erstmal Pflicht und dann erst Kür.

  18. Das Oberflächendesign ist mir nicht all zu wichtig.
    Wichtig ist, das für meine Zwecke Thunderbird sehr gut funktioniert und ich mich in seinen Optionen und Einstellungen gut zurecht finde.
    Außerdem ist er portable, das heißt im Zweifelsfall auch mitnehmbar oder zentral auf einem Server betreibbar.

  19. Die optische Zukunft von Thunderbird sieht unspannend aus.

  20. Die sollten auch langsam mal die 3-Spalten-Ansicht optimieren und so wie bei Outlook und dem neuen Apple Mail gestalten.
    Ansonsten gefällts mir!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.