Die Magic Mouse von Apple

So, das soll aber nun wirklich der letzte Beitrag für das Jahr 2009 sein. Heute war der DHL-Mann da. Naja, jedenfalls schreibe ich zu der Lieferung mal was die Tage, jetzt gibt es nur einen kurzen Tipp für die Besitzer / Benutzer einer Magic Mouse aus dem Hause Apple (die Teil meiner Lieferung war). Das ist die mit ohne Knöpfe. Mit der fummle ich jetzt so circa drei Stunden rum und wollte euch mal so meine Meinung kundtun.

Wie man das so kennt bei Apple, alles total schick verpackt. Das mögen Fanboys toll finden, letztendlich zählt aber nur der Inhalt. Die Magic Mouse macht einen ziemlich wertigen Eindruck.

Die Maus funktionierte an meinem Mac sofort. Bis auf das Scrollen. Nichts war möglich. Aber der Fehler ließ sich relativ leicht lokalisieren: ich hatte vorher eine Logitech MX518 am Mac und deren Zusatztasten habe ich mit der Software USBOverdrive konfiguriert. Denkt mal nicht dass Logitech was eigenes in petto hat. USBOverdrive verhinderte also den korrekten Lauf meines neuen Nagers.

Es reichte auch nicht aus USBOverdrive zu deaktivieren oder das Tool aus der Systemsteuerung zu entfernen. Man muss explizit aus dem Ordner Dienstprogramme den Uninstaller ausführen. Ist ja immer alles so schön einfach bei Apple und Mac OS X, nech? Wenn euch übrigens Apple-Fanboys immer vorschwärmen wie geil alles ist und das nichts kaputt geht usw., dann fragt sie einfach, warum sie sich in Tausenden in irgendwelchen Foren rumtreiben und ihre Kisten bejammern 😉

Für die Magic Mouse gibt es übrigens ein schönes Tool um wirklich genau alles justieren zu können. Der Spaß nennt sich MagicPrefs und ist kostenlos.

Damit könnt ihr jeden Kram festlegen und auch Profile für jeden Anwendungszweck anlegen.

Als ich das erste Mal die Magic Mouse in die Hand nahm dachte ich: „da kommst du nie mit klar, die wird wieder vertickt“. Nun muss ich aber nach der Benutzung sagen: Wow. Das „Streichen“ und Scrollen geht angenehm von der Hand. Auch Vor- und Zurück im Browser sind mit dieser Maus kein Problem mehr, was ja mit der normalen Mighty Maus nicht möglich war, da diese nur Rechts / Links und den albernen Ball in der Mitte hatte, der eh dauernd verschmutzt. Die Magic Mouse bringt wieder alles mit. Link, rechts, Mittelklick usw. Kann man sich ja alles einstellen. Ich selber werde mir aber garantiert nicht alles belegen, da ich viel zu ungelenkig bin um eine Maus mit drei oder vier Fingern bedienen zu können.

Gewöhnungsbedürftig ist auf jeden Fall die Bauhöhe der Maus. Während meine Hand sich durch jahrelange Nutzung von Logitech MX-Mäusen an eine gewisse Form gewöhnt hat, ist das nun anders. Meine Hand macht zur Zeit noch einen „Buckel“, sodass ein Hohlraum entsteht. Mal sehen wie schnell ich mich daran gewöhne. Die Maus ist echt flacher als meine Witze…

Zum Schluss noch: Apple Magic Mouse mit Windows nutzen.

Ja, geht auch. Ist natürlich nichts für Zocker, sondern eher für den smoothen Bildschirmarbeiter. Ihr braucht dafür einfach einen Bluetooth-Dongle und modifizierte Treiber. Die modifizierten Treiber für Windows in 32- als auch 64Bit bekommt ihr bei Uneasysilence.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Na, wenn das der letzte Beitrag für 2009 sein soll, fange ich mal an:

    Allen ein …., …. und …. Jahr 2010. (…. bitte mit eigenen Wünschen ausfüllen 😉 ).

    LG
    Al

  2. 23 Bit? 😉

    Ich kann es mir irgendwie immer noch nicht so recht vorstellem, mit so einer flachen Maus zu arbeiten. Und zum austesten ist sie mit 70€ ein bisschen zu teuer.

  3. Ich warte schon seit dem Erscheinen darauf, dass sie Gravis vor Ort hat bzw. liefern kann. :/ Würde sie gerne mal testen bevor ich die Gutscheine auf den Tresen lege 🙂 Und die MagicPrefs kommen auch von Anfang an dazu. Glaube, die würde gut zum Mediacenter passen 😀

  4. Mein kurzes Fazit: liegt absolut nicht in der Hand. Mögen mich die Fanboys steinigen.

  5. sach ma caschy, wohnt der DHL-Mann bei Dir in der Strasse oder kommt der wirklich alle 2 Tage mit ’nem parcel vorbei ?? Ich habe auch schon mal mit der mouse geliebäugelt, aber da war dann das Handproblem ( wahrscheinlich super für kleinhändige Portugiesen geeignet, die sich immer an einem apple-shop die Nasen platt drücken und staunen … ) war nur ’nen Witz.
    In dem Sinne, rutscht gut rein ( geht hier leider nicht, weil nicht glatt genug ) und wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.
    Sonnige Grüsse aus Portugal
    Thomas

  6. Mahlzeit!
    Als jetzt stolzer Besitzer eines iMac inklusive Magic Mouse kann ich nur sage: Fabelhaft! Nach circa 30 Minuten hat man eigentlich die wesentlichen Funktionen raus. BTW: Die (Mini-) Tastatur des neuen iMac ist da wesentlich zickiger.

  7. Muss man immer noch den Zeigefinger heben, damit ein Rechtsklick des Mittelfingers auch erkannt wird?
    Und geht nun das gleichzeitige Links- und Rechtklicken (für Mausgesten)?

    Guten Rutsch an Alle!!

  8. Obwohl ich kein echter Fan von Apple bin: Da ich eine neue Maus suche überlgege ich ernsthaft, ob ich mir die mal anschaue. Wenn man damit WoW zocken kann, dann wäre sie eine echte Alternative zu Logitech und Co. Ist mittlerweile schwer geworden eine gute Maus zu finden, die nicht ausschließlich für Rechtshänder geformt ist.
    Aber die Maussuche ist ein Thema für’s nächste Jahr.

    In diesem Sinne: Guten Rutsch und ein frohes, glückliches Jahr 2010.

  9. Hehe ich war gestern im Media Markt(ja ich weiß nicht so beliebt hier),aber genau da hab ich diese Maus gesehen und mit ihr rumgespielt.
    Schon nett das Ding 😉
    Leiter ist ein Mac viel zu teuer für mich als Schüler, daher werd ich das Mac Feeling noch nicht so bald erleben 😉

  10. @Thomas

    nebenan bei caschy wurde eine Packstation errichtet damit der DHL-Mann nicht mehr so weit laufen muss… :mrgreen:

  11. Da kam bestimmt ne Bemerkung wie bereits gestern vermutet ;-).

    „Wie so oft hatte ich die Befürchtung er würde mich für einen total überschuldeten Asi halten.“

    Viel Spaß mit der Maus und kommt gesund ins neue Jahr.

  12. Hallo zusammen,
    will mich nur mal für die super geschriebenen Blog’s äh Stories bedanken, auch wenn ich keinen Mac mein eigen nenne, lese ich trotz alle dem hier und da mit, allein wegen dem schreib Stil.
    Also hier noch mal in Kurz, danke für diese Blog.
    Aber auch danke an alle die hier Ihre Meinung kundtun (?) es zu diesem Blog machen was es ist.

    In diesem Sinne ein glückliches und Stress freies neues Jahr 2010.
    Dirk K. aka krid.of-k

  13. @Tja, bei Mäusen muß ich mich outen. Da bin ich ein Fan von, von, von – Microsoft Produkten…

    Sidewinder und/oder Sidewinder X8. Die erste ist robuster und abriebfester (da, wo der Zeigefinger immer fummelt) und gefällt mir von Design her besser, die X8 hat rein technisch was mehr. Im Moment hab ich aber wieder die mit-mit Kabel in der Hand – nich die mit-ohne. :mrgreen:

    Im Gegesatz zu einem Vorkommentator hab ich Probleme mit symmetrischen Mäusen – ich brauch was „rechtslastiges“. Komm ich einfach besser mit zurecht.

  14. Caschy, der Witz war mal richtig flach. 🙂
    Ich bin schon ewiger Fan der Razor Nager, die Apple Maus möchte ich aber dennoch wegen der Technik mal testen… nächstes Jahr.

    In diesem Sinne: Allen ein schönes, gutes und gesundes Jahr 2010!

  15. „Wenn euch übrigens Apple-Fanboys immer vorschwärmen wie geil alles ist und das nichts kaputt geht usw., dann fragt sie einfach, warum sie sich in Tausenden in irgendwelchen Foren rumtreiben und ihre Kisten bejammern ;)“

    Haha 🙂 Selten so gelacht. Das ist der Wahrheit.

    Die Maus ist echt geil. Werde ich mir vielleicht für meine Windows-Kiste holen.
    Und der Preis ist (überraschender Weise, hätte ich beim Apfel nicht vermutet) angemessen. So viel hab ich für meine in die Jahre gekommene Logitech G5 damals auch blechen müssen.
    Das einzige was mich noch daran stören würde, das Teil an meiner Windows-Kiste einzusetzen, ist der Apfel oben drauf. Das ist, wie eine Samsung-Fernbedienung an einem Hanseatic-Fernseher zu verwenden…

  16. Blasphemie! Eine MX518 durch „sowas“ zu ersetzten oO Ich bin entsetzt!

    Allein wenn ich schon sehe, dass der Sensor ganz vorne sitzt …

    Mal n paar Fragen zu der Maus:
    Lässt sich nun endlich auch die Mausbeschläunigung abschalten?
    Was für Akku/Batterien? Fest eingebaut? Ladestation?

    Cu Crono

  17. Mir würd’s ja schon reichen, wenn es irgendein Tool gäbe, welches einen problemlosen Rechtsklick ermöglicht. Klappt immer nur jedes 2te Mal, die Scheiße. Aber egal: komm gut ins neue Jahr, Holmes!

  18. Ich weiß auch nicht, aber die Mäuse von Apple konnten mich noch nie überzeugen. Sehen zwar schick aus, sind aber alles andere als ergonomisch.

    Da bleibe ich lieber bei Logitech ;).

    Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich die Magic Mouse noch nicht getestet habe.

  19. Winkel, bist du der Mann aus Atlantis? Kerr, hasse keine richtigen Finger? Selbst ich bekomme das hin. Funzt ganz normal..

  20. In Sachen Multitouchkonfiguration kann ich nur das BetterTouchTool empfehlen: http://blog.boastr.net/?page_id=255

    Ist nicht ganz so schick wie MagicPrefs, aber kann auch (gerade für die Multitouch Touchpads) einiges mehr.

    Einen Guten Rutsch!

  21. @MC Winkel:

    Liegt es vielleicht daran, dass du den Zeigefinger auf der linken Seite der Maus liegen lässt, wenn du rechts klickst? So war es jedenfalls, wenn ich die Apple-Nager ausprobiert habe (siehe auch mein Beitrag weiter oben).

  22. Ich glaube das es eine ernsthafte Innovation ist. Allerdings glaube ich nicht das sich die Maus in einer ähnlichen Form auf Windows oder Linux Rechnern ausbreiten wird.

  23. Die Maus sieht echt edel aus. 70 Euro würde ich aber für eine Maus nicht ausgeben wollen.

    Einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!

  24. Also 70 Steine für eine „simple“ Maus, nene viel zu viel. Auch wenn sie schick und stylish aussieht. Und flache Mäuse sind nix für mich..ich brauch den „Buckel“. Zudem wenn ich das so hier lese mit „Finger heben für einen Klick“…etc dann noch weniger. Glaube auch nicht, dass das Ding 100% unter Windows läuft. Zu dumm, dass man die in keinem Blödmarkt unter Windows testen kann 😉 Ich bleibe vorerst bei meiner altgedienten Logitech-Maus.

    Wünsche allen hier einen guten Rutsch und weiterhin gute Artikel von Caschy!

    Bis denn…

  25. Bei mir kam auch just heute der UPS-Mann vorbei und brachte mir das gute Stück. Mein Hand tut nach 2 Stunden Benutzung etwas weh, doch zum Glück kann man die Maus auch an der obersten Stelle bedienen, das ist eine angenehme Höhe.

  26. nippelnuckler says:

    sieht zwar hammer aus und die technik is äusserst fein, aber is leider auch nix für meine kranken wurstfinger die lieben logitech

  27. Das war wirklich der letzte Beitrag in 2009 *schock*

    Ich lese hier seit über einem Jahr und wenn auch manches für mich nicht verwendbar war, schaue ich immer gerne in diesen Blog.

    So nebenher „gelernt“ habe ich Einiges.

    Danke für die Infos, die Portablen 🙂 und die angenehme Unterhaltung.

  28. JürgenHugo says:

    Hier ist öfters von Logitech die Rede. Ich hab da NUR Pech mit gehabt.

    Marble Mouse: 6 Monate, kaputt – MX Nr.1: 4,5 Monate, kaputt – MX Nr.2: 2,5 Wochen, kaputt – DiNovo Keyboard for Notebooks: 6 Monate, Beschriftung löst sich auf. Geld hab ich immer wieder bekommen, aber der Ärger.

    Geht aber noch weiter. Wireless Joystick: nach einem Jahr kaputt, Ersatz bekommen.

    Nur das Mikrofon funktioniert einwandfrei – bis jetzt… 4 Monate lang.

    Hab ich da nur besonderes Pech mit der Marke, oder hat einer von euch ähnliche Erfahrungen?

  29. Doppel-Null mit 9 mus gähn‘, ick wünsch ’n frohes ZwanzigZehn,

    Von ’nem Passivleser alles Jute fürs Neue und mögest Du uns auch witerhin erhalten bleiben. Ohne Deinen Blog würde mir etwas bei meiner täglichen Lesestunde fehlen.

    Alles Jute. Michael

    PS. um Mousigthemig zu bleiben, was ist gegen ne gute alte 3-Tasten-Mausi einzuwenden.

    PPS. Apple-Fanboys… „still-in-mich-reinkicher-und-Kommentare-runterschluck“

    PPPS. Green Day rulscht die wörld

  30. PPPPS- vielleicht kennst es schon, falls net, biddeschee

    http://www.youtube.com/watch?v=ESnxWz8Cqp0
    Dirty Deeds Will Rock You

  31. btw. statt danke… stadt-bremerhaven.de steht in meinem blog-link-liste-ordner ganz oben… noch vorm nerdblog… verdientermassen darfste dir jetzt die ei… nee das sag ich jetzt nicht, stattdessen meine top5 2009 was musie angeht

    5. Metallica – All nightmare long
    4. Tenacious D. – Rock your Socks
    3. ASP – Abschied
    2. Knorkator – Absolution
    1. Sconehead – Enemy

  32. ja, ick bin im zwanzigzehnbeginn mitteilsam… top 10 sind u.a. Ton Steine Scherben – Keine Macht für Niemand… Die Ä – Deine Schuld… Toten Hosen – Die letzte Schlacht.. Bad Religion – Raise youre Voice … modderfuk-in every song der versucht – aufzurütteln

  33. nur mal so um die tech-leuts auch mal von ihren bits’n’bytes wegzurubbschen… zeit wirds

  34. Müsste es hier nicht „Magic Mouse“ heißen?
    Zitat: „Die Mighty Mouse bringt wieder alles mit. Link, rechts, Mittelklick usw. Kann man sich ja alles einstellen.“

    Frohes Neues Jahr! 🙂

  35. SteterTropfen says:

    Wie sieht es denn nun mit der Laufzeit aus? Batterien oder Akku?

    Ich frage, weil ich mein alte cordless Maus von Apple wieder weggeschmissen habe, nach zwei Tagen waren immer die Batterien alle. Bei der Tastatur reichen die für Wochen.

  36. Kann ich dir sagen wenn ich sie länger benutze 🙂

  37. Hallo Caschy,

    zunächst einmal ein Frohes Neues Jahr 2010, danke dass Du Dich dem Thema angenommen hast, denn ich bin für mein (etwas in die Tage gekommenes) MacBook auf der Suche nach einer passenden Maus und liebäugelte schon mit der Magic Mouse. Aber wo bekommt Ihr die alle so vergleichsweise günstig her? 😉

  38. Naja, bei mir war die im Lieferumfang enthalten.

  39. Dachte ich mir doch 😉 Nun ja – zur Not muss ich eben doch noch warten, bis wir uns einen iMac leisten können 😉

  40. JürgenHugo says:

    @Happy:

    Zu deinen iMac Plänen: ich find auch, das die Teile von Apple toll aussehen. Das Design find ich wirklich nich schlecht. Ich plane auch den Kauf eines weiteren Comp. (Notebook will ich eher nicht)

    Da hab ich mir den 27″ iMac nur mal durchgerechnet. Wenn ich den so konfiguriere, wie ich das möchte, dann lande ich irgendwo bei 2800,-. Da ist dann ein Core i7 drin (welcher stand nicht dabei) und eine 4850 Graka. Und ein super spiegelnder Screen. :mrgreen:

    Ich schätz mal, wenn man sich für 1850,- einen PC zusammenstellen lässt, und 150,- für Win 7 Ultimate dazurechnet – da dürfte man etwas stärkere Komponenten kriegen.

    Oder prosaisch ausgedrückt: für max 2000,- bekomme ich ein eher stärkeres System (Monitor hab ich ja schon) und habe dann auf 2 PCs das gleiche OS. Wenn man nicht nachrechnet, und unbedingt Apple will – na gut.

    Aber für mich persönlich seh ich in dem o.a. iMac keinerlei Vorteil. Und die ganze Sache wäre deutlich teurer.

  41. JürgenHugo says:

    @Puh:

    Ich hab ja erst vor 3 Jahren richtig angefangen, und die erste Zeit hab ich so´ne Marble Mouse von Logitech gehabt. Ich bin da eigentlich gut mit zurechtgekommen – kannte ja nix anderes.

    Nach einem halben Jahr ging die dann kaputt – und ich hab erstmal tagelang Schwierigkeiten gehabt, mich an eine „normale“ Maus zu gewöhnen – ich war das Schieben ja nicht gewohnt.

    Im Nachhinein muß ich sagen, das ich mit einem Trackball nur zurecht käme, wenn man den mit Zeige- und Mittelfinger bedient. Leider werden die ja nicht mehr weiterentwickelt, wie du schon sagst.

    Inzwischen bin ich ja normale Mäuse gewohnt – und da wäre das ja ein technischer Rückschritt. Außerdem würde ich das Scrollrad sicher sehr vermissen. Und für „nebenbei“ (so teuer ist die Marble Mouse ja nich) – da ist das garnix.

    Dazu sind die Bewegungen zu unterschiedlich – zumindest für mich. Ich könnte da nicht hin- und herwechseln.

  42. maas-neotek says:

    @JürgenHugo
    Morgen, Frohes Neues usw.
    Wenn man unbedingt ein Mac OSX haben wollen würde und einen „starken“ Rechner dazu, täte es auch ein Pearc. Gute deutsche Wertarbeit 😀 UND, ganz wichtig: die sind schwarz, mag keine weißen Computer, Teile etc.

    Aber zu den Nagern. Seit einiger Zeit schieb ich eine Scope Node herum. Nachdem ich mir dann ein Razer Kabuto Pad gegönnt habe, läuft sie sogar noch besser. Selbst der Batterieverbrauch ist äußerst annehmbar.

    Aber man kann ja immer noch etwas besseres haben. Also ein paar andere Nager aus der High-End-Klasse „angefühlt“. 😮 Das sind ja meistens alles Riesendinger! Schlussendlich hat mir die Razer Orochi ganz gut gefallen. Aber die braucht Bluetooth. Es ist zum Mäusemelken. Ich bleib wohl bei meiner Scope Node, die reicht.

  43. JürgenHugo says:

    @maas-neotek:

    Die Scope Node hab ich schon im Kaufhof in der Hand gehabt – hat nur 3 Tasten. Ich will aber mind. Vor/Zurückbutton. Die Ochochi is symmetrisch – fällt auch aus.

    G9X: siehe meine „Liebe“ zu Logitech oben…sieht außerdem grottig aus und ist zu klein. Razer Lachesis: symmetrisch – Razer Mamba: zum Ausprobieren zu teuer. Und man hört immer wieder von Problemen wegen dem fummeligen Aufladekabel.

    Wenn du mit der Scope Node zurechtkommst, dann bleib erst mal dabei. Mir fehlen da wie gesagt die Seiten“knöpfe. Die technisch beste für mich ist die Sidewinder X8. Da ärgert mich nur, das die „Zeigfingerstelle“ so schnell blank wird.

    Schade, das MS das mutige Design von der Ursidewinder dem Mainstream geopfert hat. DAS wäre fast meine Idealmaus: Gehäüse von der einen, Technik von der anderen.

    So bin ich im Moment wieder bei der Kabel-Sidewinder. Die hab ich schon seit über 2 Jahren.

    Bei Tastaturen ist das ähnlich. Da bin ich auch so pingelig. Da hab ich jetzt eine von Cherry, für 22,- von Amazon. Die gefällt mir nich so toll (vom Design), aber sie hat schön flache Tasten und ist nicht so empfindlich.

    Das Logitech Illuminated Keyboard gefällt mir – aber: mein Logi-Pech… :mrgreen:

    Zu Mac OS: will ich ja nicht unbedingt – im Gegensatz zu dir gefallen mir die Teile sehr gut. Naja, bis auf den spiegelnden Screen bei dem o.a. 27″ iMac. Wie kann man nur einen spiegelnden Screen anbieten. DAS bißchen Farbbrillianz, was da kommen soll – das is doch nix im Vergleich zu den Nachteilen.

  44. @JürgenHugo

    Nun ja, ich habe wie bereits schon öfters geschrieben, beide Betriebssysteme und Hardwaresysteme im Einsatz und bin mit MacOS X vollkommen zufrieden. Ich habe den Mac erst bei meiner letzten Arbeitsstelle kennengelernt und muss sagen, dass es die OpenSource-Software, die ich sowohl unter Windows als auch MacOS X im Einsatz habe unter beiden gut funktioniert, manche Dinge jedoch auf dem Mac leichter zumm Laufen zu bringen sind, wenn man sich mit Unix einigermaßen auskennt. Auf der anderen Seite gibt es Software (wie z.B. den Firefox), die unter Windows einfach besser gemacht sind und besser funktionieren (WinSCP als Beispiel) 🙂

    ABER auf einem Mac käme bei mir natürlich in erster Linie immer ein MacOS X zum Einsatz und Windows nur in einer virtuellen Box wie z.B. Parallels Desktop.

    LaTeX ist zwar auf dem Mac immer ein wenig älter als MikTeX aber die Editoren dafür sind eben auf der anderen Seite leichter zu konfigurieren und geben mir schneller das gewünschte Ergebnis aus.

  45. JürgenHugo says:

    @Happy:

    Ich bin da eben pragmatisch: im Gegensatz zu dir „muß“ ich ja auf dem PC nix machen – und schnell schon garnicht. Der ist rein zum Privatvergnügen.

    Man sieht das ja alles aus seiner Warte. Und da ist zum Beispiel der spiegelnde Screen ein Killerargument dagegen. Und da das ja alles privat ist, da achte ich schon auf den Preis.

    Ich schätz mal (auch nach diversen Infos), das sich Win 7 und Mac OS nich viel nehmen – keins davon wird viel besser oder viel schlechter sein.

    Das ist wohl so ähnlich wie bei MS Office und OpenOffice: ich muß nicht auf Kompatibilität achten, und wenns wirklich Unterschiede gibt – da komm ich gar nicht hin, um die zu bemerken.

    Ich bleib bei Win – da weiß ich, wo drüber ich nörgeln kann. :mrgreen: So ein Alu-Keyboard (mit Numpad) wie beim Mac – das hätt ich allerdings gerne. Gibts aber nicht (ohne wilde Fummelei zumindest nich). Schade. 😛

  46. Da hol ich doch mal die Schaufel raus und grab den alten Beitrag aus.
    Nun da ich endlich meine eigene Maus hab: ja ich find sie toll.
    Und danke für den Link für Windows-user.

    Falls Caschy das liest: schon dran gewöhnt ???

  47. Ha! Hab das Gelumpe verkauft. logitech MX 518 rockt!

  48. Die magic mouse funktioniert nach einiger Umgewöhnung zwar wirklich gut, aber sie ist sofort kaputt, wenn sie mal vom Tisch fällt.
    Und Apple sagt dann lapidar: Selbst schuld. Dabei halte ich das extrem dünne Aluminium an den Spitzen für einen Konstruktionsfehler.

  49. JürgenHugo says:

    @Jochen:

    Sie ist für die Vitrine – DA ist sie perfekt. Aussehen tut sie ja klasse…Und Konstruktionsfehler? DA irrst du dich gewaltig – das ist so gewollt, damit du öfters mal eine neue kaufst – sagt JürgenHugo lapidar… :mrgreen:

    PS: Ich brauch aber gar keine Hörgeräte, lieber Jochen – ooder sollte das etwa so´n Werbelink sein? Mann, mann 😛

  50. Ich habe die Maus nun auch und finde sie ziemlich genial von den Funktionen her. Design ist natürlich auch TOP!

    Aber leider komme ich NOCH nicht damit so klar weil Sie sehr flach ist, meine Hand verfällt automatisch auch in so einem „Buckel“, auch gewöhnt durch die MX518 Jahrelang.

    Mal abwarten…

  51. JürgenHugo says:

    @Dustman:

    Die MagicMouse ist viel zu flach, da helfen auch 10 Jahre Gewöhnung nix! :mrgreen: Ich hab das inzwischen „crossover“ gelöst, für iMac und PC: beide mit MS-Mäusen und Apple-Keyboards. Boards können die Apples, Mäuse eben nicht. Zumindestens nicht solche, die funktional und nicht nur schön sind…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.