Die aktuelle Android-Verteilung: Lollipop übernimmt Führung

artikel_androidNeuer Monat, neue Statistiken. Wie schaut es aus in der Android-Welt? Ich kann es euch verraten, sind doch neue Zahlen seitens Google im Android Developer Dashboard veröffentlicht worden. Wie man diese Zahlen bewerten möchte, hängt sicherlich von der eigenen Sichtweise auf das Thema ab. Google erhob diese Zahlen anhand von Android-Geräten, die in der Woche vor dem 7. März den Play Store besuchten, hierbei verzichtet man weiterhin auf die Angabe von Android-Versionen, die unter 0,1 Prozent Verbreitung liegen.

android-maerz-600x337

Marshmallow, die aktuelle Ausgabe des Android-Systems, ist demnach auf 2,3 Prozent aller Geräte installiert. Zumindest einen lauen Applaus gibt es für Lollipop – mit Android 5.0 und Android 5.1 kommt man zusammen addiert auf 36,1 Prozent Verteilung bei den Android-Geräten. Das ist doch auch einmal was. Android Lollipop ist die stärkste Kraft auf dem Mark, schlappe 16 Monate nach Erscheinen. Nein, es geht hier nicht nur um Funktionen, sondern es geht um Sicherheitsupdates, die viele Hersteller einfach aussitzen und nichts machen.

giphy

Mittlerweile liefern Google und ein paar Hersteller Updates im Monatsrhythmus – eben weil man weiss, dass es teils kritische Sicherheitslöcher gibt, die es zu fixen gilt. Und dennoch zieht es sich durch die komplette Produktrange eines jeden Herstellers, dass bestimmte Geräte niemals ein Update sehen. Bin mal gespannt, wann „die eine“ Lücke kommt, die das ganze Fass zum explodieren bringt. Rein funktionell kann man hier Google keinen Vorwurf machen, die erledigen viele Sachen über die Play Dienste, alles andere in Sachen Android steht jedem Hersteller zur Verfügung. Aber ja, ich weiss – das sind natürlich keine Argumente für Enthusiasten, die auf solche Fragen mit „Flashen“ antworten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. @BeardMan

    Selbstverständlich ist das mein Ernst, da es hier lediglich um eine Statistik geht, mit welcher Systemversion ein Onlinestore genutzt wird. Beschaffe doch lieber die entsprechende Statistik von Apple, anstatt hier OT zu Fanboy-talken, danke.

  2. @db
    OT war ja wohl eher dein Kommentar, da es hier um Systemupdates für Smartphones geht!
    Und dein Kommentar, dass die Statistik bei Apple ähnlich aussehen dürfte, ist lachhaft.

    Fanboy…rofl, lol 🙂

  3. @BeardMan

    Nein, es geht nicht um SmartPhones, sondern um die Systemversionen aller Nutzer des Google PlayStores über 0.1%, entsprechend allem was bei Apple mit Kredit- oder Guthabenkarte einkaufen kann. Deine Pose des Widersprechens um des Widersprechen Willen ist albern, also liefere doch bitte einfach die entsprechende Statistik von Apple.

  4. „Mittlerweile liefern Google und ein paar Hersteller Updates im Monatsrhythmus“
    @caschy Google und Apple liefern regelmäßig Sicherheitsupdates – aber welche andere paar Hersteller liefern de facto „im Monatsrhythmus“ oder meinetwegen auch im 2-Monats-Takt? Wirklich, würde mich ernsthaft interessieren, kein Getrolle…. gibts dazu eine Statistik?

  5. Das gif fasst doch diese Thematik angesichts des Zeitraumes wunderbar zusammen. Braucht es doch an sich keinen Text mehr. 😉
    Brauch ich den Artikel gar nicht lesen (habe ich auch nicht, weil mir bei solchen Themen die Überschrift schon ausreicht an Info).

  6. Was willst du von mir eine Statistik? Ich habe nicht von Statistiken gesprochen, sondern du!
    Im Übrigen geht es in dem Artikel um die Update-Politik der Smartphone-Hersteller für Android. Du scheinst etwas verwirrt zu sein.

    „Deine Pose des Widersprechens um des Widersprechen Willen ist albern“ Du bist echt lustig. 🙂

  7. Jetzt hat der BeardMan seinen Avatar schon vom Apple auf Andy umgestellt, um seine Pose zu verteidigen, hm. Dabei hat er ja recht, daß er nicht von Statistiken geredet hat, nur um genau die ging’s hier in diesem Artikel, der mich als Nutzer von Android 6.0.1 sowieso nicht verwirrt hat.

  8. @Marco, Xiaomi ist sehr fleissig, was MIUI angeht. Die liefern neue Version am Fliessband.
    Wer mutig ist, kann jede Woche eine neue Beta nutzen.
    Ich bin allerdings mit CM13 Marshmallow unterwegs. 😉

  9. Genauuuu, jetzt hast du es anscheinend kapiert…es geht hier um die Statistik der Verteilung von Systemversionen für Android-Smartphones, nicht um Macs oder PCs. Bravo!

    Avatar, Pose?…was? Lol

  10. Was war auch anderes zu erwarten vom Fanboy einer Firma, die mit dem Motto „Good artists copy, great artists steal“ groß geworden ist? Deswegen bleibe ich Android-User und wähl(t)e Nexus wegen der Updates, ganz einfach.

  11. Wem zeitnahe Updates wichtig sind, schaut beim Handy-Kauf auf CustomRom-Unterstützung und hat jahrelang ein aktuellstes System.

    Wem das nicht wichtig ist, achtet nicht darauf und bekommt je nach Herrsteller mehr oder weniger guten Update-Support.

    Passieren wird beiden Gruppen in der Praxis nichts, da erstens die wichtigsten Updates direkt über Google Play Services erfolgen, und zweitens so gut wie alle Lücken theoretische Proofs-of-Concepts sind und sich unter realen Bedingungen kaum ausnützen lassen.

    Wie immer also viel heiße Luft zu einem Thema, das eigentlich erst die Problem-Sucher zu einem Problem machen wollen.

  12. warum ist das so? Weil die Hersteller mit Android Updates kein Geld verdienen und es den Usern egal ist wenn sie mit einer alten Version unterwegs sind, bzw. sie gar nicht wissen, dass es eine neue Version gibt. Würden die User nur Smartphones von Herstellern kaufen, die zeitnah updaten, wäre das Problem verschwunden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.