„Dexter: New Blood“ wird zur bisher meistgesehenen Showtime-Serie

Erst vorgestern hatte ich darüber berichtet, dass sich der Showrunner von „Dexter: New Blood“, Clyde Phillips, eine Fortsetzung wünscht. Die Miniserie knüpft an die achte Staffel der Serie „Dexter“ an, welche damals aus den Augen vieler Fans eher unbefriedigend endete. Jedenfalls stehen die Chancen sicherlich aktuell gut, dass Phillips Wunsch erfüllt werden könnte. Denn beim verantwortlichen US-Sender Showtime sorgte „Dexter: New Blood“ für Rekorde.

Demnach ist „Dexter: New Blood“ für Showtime die bisher meistgesehene Serie. Die zehn Episoden kamen auf durchschnittlich 8 Mio. Zuschauer pro Woche, alle Showtime-Plattformen zusammengerechnet. Das Finale der Staffel etwa zog direkt bei der Ausstrahlung allein 3 Mio. Zuschauer an, ohne spätere Abrufe einzurechnen. Der Präsident des Senders, Gary Levine, zeigte sich da natürlich begeistert. Ob sich diese Euphorie auf eine Fortsetzung übertragen lassen wird, muss man dann einmal abwarten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Das Ende von Dexter fand ich eigentlich ganz ok. Das Ende der Sopranos oder Lost war hingegen tatsächlich riesiger Mist. Aber dass über das Ende dieser Serien noch so viele Jahre später diskutiert wird, zeigt wohl auch, dass sie es alle richtig gemacht haben. 😉

    • Ich würde eher sagen, wenn nach so vielen Jahren die Serienenden noch in so schlechter Erinnerung sind, dann ist irgendwas grundsätzlich falsch gelaufen.

  2. Meine Frau und ich waren auch skeptisch nachdem dexter wirklich eine der besten Seiten war die wir jemals gesehen haben, aber new blood ist fesselnd und genial! Eine zweite Staffel muss unbedingt kommen! Ich drücke uns allen die Daumen

  3. Dexter hatte sehr gute Staffeln 1-4, danach ging es bergab bis zur -sorry- miserablen Staffel 8. New Blood startete etwas lahm, wurde dann aber gut zum Schluss. Das Ende ist ok, damit sollte man es aber auch belassen. Besonders der Charakter von Dexter schien sich zum Schluss quasi wieder zurück zu entwickeln. Er wurde sehr „simpel“, wenn man das so sagen kann. Das hat mir sehr irritiert.

    • Sehe ich genau so. Dexter war gut und hat dann zunehmen abgebaut.

      Ich hoffe daher auch, dass sie mit new blood nicht dasselbe vor haben. Was ursprünglich als Miniserie angekündigt war, sollte auch dabei bleiben. Aber am Ende wird immer das Geld siegen und die Serie wird wieder so lange weiter produziert, bis sich der Großteil der Zuschauer abgewandt hat.

    • sehe ich genauso, ich habe Dexter auch bis Staffel 4-5 geguckt und es wurde zu „monton“. Habe also das Ende nicht mehr geguckt, die Jahre ziehen ins Land und ich habe direkt mit New Blood gestartet. Frischer Wind, angemessener Fan-Service, man kommt auch ohne große Vorkenntnis mit New Blood klar, neue Charaktere, neue Lokation. Schön und pfiffig gemacht. Dexter-Feeling der Staffel 1-2 kommt wieder hoch.

  4. Dexter war schon immer gut – auch die achte Staffel! Die hat uns ja diese geniale Neunte „beschert“ 🙂 Ich bin tatsächlich sehr froh drüber und freue mich auf eine Fortsetzung!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.