Deutsche Telekom: Neue MagentaMobil-Tarife starten ab heute

Im Juni vorgestellt, ab heute buchbar: die neuen MagentaMobil-Tarife der Telekom. Solltet ihr auf jene gewartet haben, dann könnt ihr ab sofort zuschlagen. Dies gilt beim Kundenservice, online auf telekom.de, im Telekom Shop sowie im Fachhandel. Wobei – nette Geschichte – auch Bestandskunden von den neuen Konditionen, überwiegend erhöhten Limits für Datenvolumen, profitieren. Über 3 Mio. Kundinnen und Kunden mit den aktuellen 5G-Mobilfunk-Verträgen (buchbar seit 06.09.2019) erhalten das erhöhte Datenvolumen automatisch ohne Aufpreis am 1. Juli.

Werfen wir nochmals flott einen Blick darauf, was die neuen MagentaMobil-Tarife zu bieten haben. Wobei man da durchaus spitzfindig sein sollte, denn vor allem Einzelnutzer könnten da durchaus bessere Konditionen an anderer Stelle haben. Da gibt’s ja auch MagentaMobil Prepaid mit 5 GB für lediglich 15 Euro im Monat, der ebenfalls direkt bei der Telekom beheimatet ist. Attraktiver wird es eher, wenn ihr den Tarif mit den Plus-Karten-Optionen mit anderen Personen „teilt“.

Zusammengefasst: Man bietet mehr Datenvolumen an, aber die StreamOn-Option fällt bekanntlich auch weg. Punkten will man vorrangig bei Nutzern, die mehrere Karten buchen, zum Beispiel für Freunde und Familie. Das sind die MagentaMobil PlusKarten. Es gilt der Grundsatz: Je mehr SIM-Karten zum Hauptvertrag gebucht werden, umso günstiger wird es durchschnittlich pro Person. Der Hauptvertrag bestimmt hierbei über die Höhe des Datenvolumens. Jede zweite Karte schlägt mit 19,95 Euro im Monat zu Buche, jede weitere mit 9,95 Euro – wobei auch die PlusKarte für Kids & Teens oder reine Datenkarten, beispielsweise für Tablets, ohnehin mit 9,95 Euro monatlich auf den Geldbeutel schlagen. Alle zugebuchten MagentaMobil PlusKarten erhalten automatisch das identische Datenvolumen wie die Hauptkarte. Das ist neben den erhöhten Volumina so die größte Neuerung im neuen Portfolio.

Alle MagentaMobil-Tarife bringen eine Telefon- und SMS-Flat in alle Netze mit. Zudem könnt ihr das 5G-Netz der Telekom nutzen. Die Tarife unterscheiden sich demnach nur über das Datenvolumen. Da sind es beim MagentaMobil XS zum Kostenpunkt von 34,95 Euro im Monat magere 5 GB, im S-Tarif bietet man dann für 39,95 Euro 10 GB an. Beim MagentaMobil M sind es 20 GB und beim MagentaMobil L 40 GB. Kostenpunkt hier: 49,95 Euro bzw. 59,95 Euro. Lediglich der MagentaMobil XL kommt ohne Datenvolumen aus, da bietet man für satte 84,95 Euro im Monat eine echte Flatrate an.

In der Übersicht und mit weiteren Details liest sich das wie folgt – klar, da ist auch die HotSpot-Flat wieder mit dabei und das EU-Roaming inklusive der Schweiz und Großbritannien:

Was bieten die neuen MagentaMobil Tarife?

MagentaMobil XS: 5 GB für 34,95 Euro/monatlich

MagentaMobil S: 10 GB für 39,95 Euro/monatlich

MagentaMobil M: 20 GB für 49,95 Euro/monatlich

MagentaMobil L: 40 GB für 59,95 Euro/monatlich

MagentaMobil XL: unlimited GB für 84,95 Euro/monatlich

Darüber hinaus enthalten die MagentaMobil Tarife die bekannten Inklusivleistungen:

• Telefon und SMS-Flat in alle deutschen Netze

• 5G-Nutzung

• HotSpot-Flat (für die Nutzung an inländischen HotSpots der Telekom Deutschland)

• EU-Roaming inkl. CH und UK

Der Bereitstellungspreis für Haupt- sowie PlusKarten beträgt einmalig 39,95 Euro pro Karte. Dieser entfällt für die PlusKarte, PlusKarte+ und PlusKarte Kids & Teens bis zum 14. August 2022.

Nutzt ihr sowohl Festnetz als auch Mobilfunk bei der deutschen Telekom, dann profitiert ihr von den MagentaEINS-Vorteilen. Neben einem verdoppelten Datenvolumen bietet man euch da einen Rabatt in Höhe von monatlichen 5 Euro auf die Hauptkarte an. Wichtig zu wissen: Das erhöhte Datenvolumen gilt auch für sämtliche Plus-Karten.

Beim XS-Tarif geht es demnach mit 10 GB los, im S-Tarif bietet man 20 GB, im M-Tarif 40 GB und bereits im L-Tarif ist hier dann unlimitiertes Datenvolumen inkludiert.

Die Tarife sind alle mit einer Laufzeit von 24 Monaten oder in der Flex-Variante ohne Mindestlaufzeit buchbar. Auch lassen sich zu den 24-monatigen Laufzeitverträgen aktuelle Endgeräte hinzubuchen.

Neben den Tarifen für Privatkunden gibt es ab heute auch neue Tarife für Geschäftskunden. Da haben wir euch hier alle notwendigen Details zusammengetragen.

 

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

74 Kommentare

  1. Hallo,

    man sollte nicht verschweigen – und das wird derzeit gerne getan:
    Ist man Kunde bei MagentaMobil mit Premium Handy, dann kann man nicht in den neuen Tarif wechseln. Okay vielleicht nicht schlimm, aber man kann auch keine neue Zweitkarte buchen. Man kann auch für bestehende Zweitkarten keine Wechsel durchführen.
    Einzig nach Ablauf von 12 Monaten darf man dann für 59,90 Euro einmalig in die neue Tarifgeneration wechseln. Und dann darf man auch Zweitkarten buchen.

    Ganz ehrlich: Das ist ein absoluter Witz!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.