Deutsche Telekom: Netflix ab 14. Oktober via Entertain

Netflix, letzten Monat in Deutschland gestarteter Video on Demand-Dienst, ist ab morgen bei Entertain verfügbar. Die Deutsche Telekom wird damit der erste TV-Anbieter in Deutschland sein, der Netflix in sein Angebot aufnimmt. Die Inhalte von Netflix werden direkt über das Entertain-Menü auswählbar sein und sowohl in SD- als auch HD-Qualität vorliegen. Es gelten natürlich die Preise von Netflix.

netflix


Zitat:

„Wir wollen unseren Kunden möglichst alle verfügbaren, angesagten Inhalte über unsere TV-Plattform Entertain zur Verfügung zu stellen. Mit Netflix haben wir dafür einen weiteren sehr attraktiven Partner gewonnen.“, sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland. „Dass wir der erste TV-Anbieter in Deutschland mit einem integrierten Netflix-Angebot sind, unterstreicht erneut den Stellenwert von Entertain auf dem deutschen TV-Markt: Wer über innovatives Fernsehen spricht und hochwertige Inhalte sucht, kommt an Entertain nicht vorbei.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Wow, da wird jede Streaming-Box oder Smart TV App besser zu bedienen sein. Sollen lieber mal für (technisch) ordentlich ausgestattete Receiver sorgen, als neue Dienste einzubinden, die dann aufgrund der miesen Receiver eh nicht genutzt werden. Ich vermeide den Entertain-Receiver wo es nur geht.

  2. Dann nutzt man also einen Dienst, der die Entertain Box überflüssig macht, auf der überflüssigen Box 😀

  3. Jg2FaG2HSs59iYBjkrIF says:

    Was ist den so mieß am Reciever? Vor allem auf welchen Receiver bezieht sich deine Kritik? es gibt ja nicht nur einen.

    Und wie meidest Du den Reciever? Du hast oder nutzt offenbar kein Entertain weil Du den nicht meiden kannst. Es gibt keine alternativen.

    Der Media Receiver 303 ist durchaus recht gut.

  4. Warum sollte die Box überflüssig werden?

  5. Solange ich für diese „Innovation“ eine zusätzliche Box brauche kommt mir sowas nicht ins Haus. Mein TV hat nicht umsonst 3 Tuner, da stelle ich mir nicht noch ein zusätzliches Gerät hin.. (das nebenbei hässlich ist).

    Allg. finde ich die SetTop Box Logik schrecklich, wieso muss der Fernseher egal wie neu immer umgangen werden ? Warum gibt es bis heute noch keinen Standard um solche Dienste in den TV zu integrieren ? Gerade die SmartTV´s haben dafür ja Potenzial finde ich.

  6. Ich nutze das aktuelle Modell (303) des Receivers. Einfach nur ein lahmes Ding mit einer Bedienung anno 2005 oder so. Genutzt wird er für nicht vermeidbare Aufnahmen (falls doch mal was sehenswertes im Programm ist), der Rest wird über andere Geräte erledigt. Wenn ich im Vergleich sehe, wie sich ein mittlerweile auch nicht mehr aktueller Apple TV bedienen lässt, oder gar Amazons Fire TV (der in Sachen Bedienung für mich aktuell den Maßstab setzt), hat die Telekom noch einen weiten Weg vor sich, um wirklich „über innovatives Fernsehen“ sprechen zu können.

  7. @JMK weil du inzwischen die interessanten Angebote besser streamen kannst als Live zu schauen und wie die meisten Entertain Dienste (VOD ausgenommen) sind ja die Antithese von „ich wähle mein Programm selbst“.

  8. Der MR303 ist schon ziemlich okay wenn man das mit früher vergleicht, sowohl was die Software angeht als auch der MR300. Der online Programm-Manager funktioniert auch okay. Ist alles nicht supertoll, aber okay. Und wer hängt schon ständig im Menü rum, die Umschaltzeiten sind flott, die Programminformationen und Serienaufnahmefunktionen seit dem letzten Update sind auch brauchbar. Es gibt auch genug Fernseher und Receiver mit einer vielfach grottigeren, langsameren Bedienung (Hallo Philipps) und die große Anzahl gleichzeitig aufnehmbarer Streams ist auch nett. Aber wirklich gut war Mediaroom nie und da die Software letztes Jahr an Ericsson verkauft wurde springt die Telekom ja nun auch auf den Linux Zug auf, wobei da frühestens in einem Jahr ein neues System zu erwarten ist.
    Siehe http://www.phpman89.de/t-home.php?id=339#top
    Ist auf jeden gut zu wissen, dass die Telekom ihre Plattform nicht allzu stiefmütterlich behandelt (ist halt ein riesen Markt in dem viel Geld steckt). Dafür, dass Microsoft sich bei Mediaroom nicht mit Ruhm bekleckert kann die Telekom nun auch nicht viel. Darunter leiden/litten auch andere Anbieter.

  9. @Marco Mattes: Es gab einen Standard „Google TV“, der 2010 startete und seit 2012 erste Geräte anbot.
    Die Plattform ist mittlerweile durch „Android TV“ abgelöst und erste Geräte sollten bald kommen.

  10. Heißt es dann, dass man zusätzlich zum Aufpreis für Entertain auch noch für Netflix bezahlen muss? Ist die Neuigkeit, dass man jetzt auf dem Entertain-Receiver auch eine Netflix-App hat, oder ist da noch mehr dahinter? Wird das nicht zum evtl. doch kommenden Inklusivvolumen gewählt wie Entertain auch oder ist es wirklich nur diese App??? Ich meine, diese gibt es doch auf den meisten Smart-TVs, Smart-BluRay-Playern, PS3, PS4, X360, Wii, man kann es über Chromecast streamen oder auch mit nem Apple-TV…

  11. Was ist denn, wenn ich einen existierendes Netflix – Abo habe, kann ich dann Netflix über Entertain mit diesem Account abspielen, weiß das jemand?

  12. Na ja, wenn man aber jetzt keinen „Smart-TV“ hat, ich kein Apple-TV oder eine andere, weitere Büchse hinstellen möchte, so ist das doch ein „Okay“-Angebot für Entertain-Nutzer. Bin ja mal gespannt wie es laufen soll/wird. Maxdome ist ja als Web-App auf dem Entertain-Receiver vorhanden, Netflix hat einen eigenen Kanal.

  13. Was versteht die Telekom unter HD? Meines Wissens nach können die 300/303 maximal 1080i. Netflix streamt HD mit 1080p.

  14. @Daniel Das wird vermutlich wie bei Maxdome eine App sein welche dann über verschiedene Wege gestartet auf dem Receiver werden kann. Derzeit hat Netflix auf dem Receiver einen eigenen Kanal in der Senderliste (Kanal 983 bei nicht geänderter/umsortierter Liste) – von dort lässt sich die App dann über die [Rote Taste] starten, ähnlich wie HbbTV (Mediatheken) am normalen TV.
    Bei Maxdome funktioniert dies ebenfalls über die Free TV-Sender der Pro7Sat1 Gruppe -> [Rote Taste] und darüber dann Zugriff auf d. Maxdome App oder 7TV App.

    Wenn man bereits ein Netflix Abo hat wird man dieses über die App natürlich auch nutzen können.

  15. Jaja. TV und Internet sind zwei völlig getrennte Dinge… War das nicht die Firma die letztens eine Drossel einbauen wollte?

  16. @Stefan Wenn das die Firma ist, die eine Drossel einbauen wollte, dann wird das wohl nicht mehr passieren, was ja auch gut ist und in die „richtige“ Richtung geht!

  17. @Kim Ich weiß, dass die Pläne zur Drossel bis auf weiteres wohl erdrosselt wurden. Ob das alles in eine gute Richtung geht wird man sehen, wenn die Telekom sich beim Thema Netzneutralität oder Peering mal wieder verhalten muss. Vielleicht ruckelt Netflix ja auch bald wie so manches YouTube Video.
    Ich bin skeptisch, hoffen wir mal das ich damit Unrecht habe.

  18. LinuxMcBook says:

    @Marco Mattes
    Es gibt noch SetTop Boxen, weil die Entwicklung digitaler Inhalte einfach schneller von statten geht, als Fernseher (die reine „Bildfunktion“) veralten.

    Dein Fernseher scheint so alt zu sein, dass du die Netflix App scheinbar nicht installieren kannst. Trotzdem wirst du ja sicherlich nicht auf die Idee kommen, deswegen deinen Fernseher weg zu werfen oder?

  19. Hat schon jemand Netflix bei Entertain laufen ? Kann noch nichts finden, wenn ja WO?
    Danke!

  20. @LinuxMcBook
    Es reicht bereits wenn der Fernseher Baujahr 2011 ist – obwohl Samsung SmartTV, die ja bekanntlich das aktuellste bzw. größte App-Angebot haben (TV). Dort findet man von den ganzen VOD Apps nur Maxdome. Ist schade, aber der Flaschenhals wir hier u.a. der Prozessor sein. Ausserdem sicher auch ne Frage des Supports.

    Entertain.de wirbt inzwischen auch schon mit Netflix. Magentafarbenes Navi-Fenster oben der sechste Strich bzw. Pfeil nach rechts. http://bit.ly/netflixtk
    Auf meinem Mediareceiver sehe ich aber noch nix.

  21. @Shopgirl Inzwischen ‚ist es da‘. Netflix hat einen eigenen Kanal in der Senderliste (Kanal 983 bei nicht geänderter/umsortierter Liste, ansonsten irgedwo ganz hinten) – von dort lässt sich die App dann über die [Rote Taste] starten, ähnlich wie Maxdome App über die jeweiligen Sender/Kanäle der Pro7Sat1 Familie. In den TV-Apps (Menü) sollte es irgendwann natürlich auch auftauchen.

  22. Supi, Danke … gefunden ;-)))

  23. ui, da muss aber reichlich Geld von Tkom geflossen sein… So schnell mit drin? Vielleicht versucht Telekom mit Entertain ja vielleicht auch endlich mal aus dem „Kabel-TV über Internet“ Genre raus zu kommen und einfach mehr zu machen…

  24. Mir ist ein Fehler aufgefallen.

    Mein Probe Abo bei Netzflix ist ja HD wenn ich nicht irre. Ich habe SD Röhren TV.

    Wenn ich nun Serien gucke, habe ich micro Rucker. Zb Sons of Anachy

    Offenbar versagt hier Netflix bei der Framerate Anpassung auf Pal.

    So leider unbrauchbar.

    Ich bezweifel auch das es bei SD Abo anders ist. Wenn die Daten nicht in Pal vorliegen wie sollen sie in Pal konvertiert werden ohne anständigen Pal Speedup?

  25. Also ich hab seit heute das Probeabo ( in SD) weil leider mein alter 300er Receiver kein HD-Signal mehr ausgibt aus irgendein Grund. Bisher ganz nett, aber die App hängt öfters mal gewaltig und auch oft die schöne Absturzmeldung „Da ist was schief gelaufen..“ Beim schauen von „Walking Death“ ist einmal auch die Wiedergabe abgebrochen, also ganz ehrlich alles noch recht Beta, Funktionen gibt es nicht viel, wenn man suchen möchte kommt man übrigens mit „Zurück“ in eine Menüauswahl dort kann man auch die Profile bearbeiten, mehr gibts dann auch eigentlich nicht.