Deutsche Telekom mit DayFlat Unlimited

artikel_telekomDie Deutsche Telekom wird heute auf der IFA 2016 in Berlin ihre Pressekonferenz abhalten. Dort wird man sicherlich etwas über EntertainTV mitteilen, denn das hatten wir im Vorfeld ja schon in Erfahrung gebracht. Weiterhin soll es so sein, dass zukünftig allen LTE-Kunden die volle Geschwindigkeit zur Verfügung steht. Viel interessanter ist für die viele Nutzer ist aber sicherlich die Nachbuch-Option DayFlat Unlimited. Wer kleine Verträge mit wenig Volumen hat und nachbuchen muss, der kann nun zur mehrmals im Monat buchbaren DayFlat Unlimited greifen, hierbei kann der Kunde ohne Volumenbegrenzung 24 Stunden surfen. Das alles zu einem fairen Preis, denn die Option taucht bei den ersten Kunden bereits auf. Scheint aber auch Tarifsache zu sein, denn es gibt Nutzer, die melden 3,46 Euro Kosten, während andere von 4,95 Euro sprechen (Update: wird 4,95 Euro kosten, 3,46 Euro ist inklusive Mitarbeiterrabatt). Hört sich fast zu gut an, sodass wir auf der Pressekonferenz der Deutschen Telekom noch einmal ganz genau hinhören, was es damit konkret auf sich hat und dementsprechend für euch nachlegen.

Bildschirmfoto 2016-09-02 um 08.20.46

(danke thomas!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. also der Preis ist okay wenn man mit max LTE speed und unlimited volumen kommt, gerade beim steam summer sale kann man groß einkaufen und dann mit dem LTE auf einmal die platte füllen (wenn man auf die 300 Mbit kommt die ja höchstwert sind) in einem Tag kann man mit der dayflat bei solchen werten theoretisch bis zu knapp 3TB ziehen.
    aber da das wahrscheinlich die platte nicht mitmacht schaut man vlt lieber noch nebenbei netflix 4k oder so.

  2. und 5€ für unlimited mehr als okay, wenn man bedenkt dass deren normale speedon option 250 MB für 1 monat auch 5€ kostet.

  3. Nordlicht Dittsche says:

    Zu Eurem Verständnis: diese Unlimited-Option für 24 Stunden ist ja dazu gedacht, sein vertraglichen Volumen quasi zu schützen für einen überschaubaren Zeitraum, von dem man weiß, dass man viel Traffic benötigt. Z. B. Übertragen grosser Dateien, Streaming (Video / Musik / Webasto etc).. Und nicht zum (all) täglichen Gebrauch. Wenn man im Alltag merkt dass man mit dem Volumen nicht „klarkommt“ stehen andere Möglichkeiten – nicht nur ein Tarifwechsel, sondern auch Zubuch-Optionen – zur Verfügung. Ich finde genial. Immer wird rumgeschickt, dann gibt’s eine Möglichkeit – und weil diese dann auch Geld kostet, wird wieder gemotzt…

  4. Ich gehe davon aus die DayFlat gilt nur für Deutschland?

  5. Nordlicht Dittsche says:

    @smett: ja, das ist korrekt.

  6. Dass sie nur in Deutschland gilt ist schwach. Meine Freude war erst groß, denn 5€ pro Tag für komplett EU hätte ich als fair empfunden. Derzeit buche ich für 2,95€ 100MB, was einfach nur ein Witz ist.

    Es ist wie es immer ist. Klingt revolutionär und wahnsinnig gut, doch einer genaueren Betrachtung kann es nicht standhalten. Ist übrigens nicht neu, in der Schweiz kann man unlimitierte LTE Tagesflats für 2 CHF buchen (1,90€)

  7. Nordlicht Dittsche says:

    @Felix : aber auch bei der von Dir zitierten Möglichkeit glaube ich nicht, dass die diese Option außerhalb der Schweiz nutzen kannst.

    Ich lasse mich aber gerne korrigieren

  8. So cool, endlich hab ich eine Beschäftigung, wenn wir unsere Grosseltern besuchen, Youtube auf einer 4-6 stündigen Autofahrt ist auch cool, 14,95€ insgesamt sind billig für fast 60GB.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.