Deutsche Telekom: DSL ohne verpflichtenden Telefonanschluss – aber nur bis 27

Altersdiskriminierung bei der Deutschen Telekom 😉 Auf der IFA 2017 in Berlin gab man bekannt, dass man ein neues Angebot einführe. DSL ohne verpflichtenden Telefonanschluss, wenn man Mobilfunk dazu nimmt. Heißt: Ihr braucht keinen Telefonanschluss mehr hinzubuchen, sondern wählt einfach MagentaZuhause Surf aus. Dann bekommt ihr nur DSL und habt euer Smartphone für die Telefonie. Mit MagentaEINS Young bietet die Telekom nach eigenen Aussagen jungen Kunden einen weiteren „exklusiven“ Vorteil – MagentaZuhause Surf.

Das Angebot richtet sich an alle jungen Leute unter 27 Jahren, die neben ihrem Mobilfunkvertrag zu Hause ausschließlich eine DSL-Verbindung benötigen. Das Paket aus Internet im eigenen Zuhause und Mobilfunk erhalten junge Leute ab 34,90 Euro monatlich. Schaut man sich den Tarif online an, dann muss man beachten: Das ist der Preis, der im ersten Jahr gilt. Im zweiten Jahr liegt man damit schon bei über 40 Euro. Das Angebot ist für Neukunden der Telekom sowie bei Vertragsverlängerungen erhältlich, wie die Deutsche Telekom weiter mitteilt.

So – und jetzt alle über 26: Würdet ihr – jetzt unabhängig vom Preis – auch Telefonie bei der Telekom wegfallen lassen, wenn möglich?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

36 Kommentare

  1. Genau so einen Vertrag bräuchte ich, unterwegs viel Datenvolumen mit StreamOn und Zuhause VDSL mit 50Mbit… aktuell Zahle ich dafür ca. 75€ (inkl. einigen echt guten Rabatten!) – das Festznetz Telefon ist Daheim nicht mal angeschlossen… doch leider bekomm ich den Vertrag mit meinen 30 Jahren nicht 🙁

  2. Also bei einem guten Preis würde ich das schon machen. Habe schon seit Jahren kein Festnetz eingerichtet. Telefoniere, wenn überhaupt nur über das Handy.

  3. Nope…zu hügelig hier, in Teilen vom Haus kein Mobilfunkempfang.Festnetz daher unverzichtbar, zudem Smartphone Akku hält nur nen guten Tag…für mich also kein Thema.

  4. Sofort, habe keinen Festnetzapparat mehr, wozu auch ist eh alles Voip

  5. Für das, was im Paket S enthalten ist, zahle ich zurzeit roundabout 70 € im Monat. Klare Kiste: für die Differenz von ca 30 € ab dem zweiten Jahr würde ich die Festnetztelefonie auf der Stelle wegfallen lassen.

  6. Ich brauche mein Festnetz schon noch, aber warum so ein Angebot nur für jüngere Leute gemacht wird, wundert mich dann doch. Ich kenne einige in meinem Alter, die auf ihr Festnetz verzichten würden.

  7. Würde ich sofort nehmen. Mobil habe ich eh die gleichen Leistungen bei der Telekom, aber es kommt noch ein 1&1-DSL-Vertrag hinzu, wobei ich kein Festnetz nutze. Insgesamt ist das ganze dann teurer als das Komplettpaket hier. Allerdings bin ich auch zu alt.

  8. Diskriminierung, wieso nicht für alle, nutze gar kein Festnetz mehr, das liegt brach.

  9. Sascha Ostermaier says:

    Einfach nur frech von der Telekom, das nur für „junge Leute“ anzubieten.

  10. Ich wäre dabei. Gibt ja noch Anbieter wie sipload für die festnetznummer. Allerdings bringt die Telekom hier die 100 MBit nicht auf die Reihe. Die schaffen nicht mal 2 🙂

  11. Aktuell 1und1 mit 100 down und 40 up. Telefon ist keines angeschlossen. Kostet um 35 im Monat, Handy kommt mit 25 dazu. Also noch günstiger als das Angebot. Generell würde es mich interessieren. Aber 27 ist länger her. Selbst Schuld und so bleibe ich bei anderen Anbietern.

    Wobei 1und1 bei mir bisher top im Service war, gibt keinen Grund zum Wechseln.

  12. ohne festnetz und dafür billiger, sofort wäre ich dabei

  13. Ich habe einen Altvertrag bei 1&1 für dauerhaft 20€ im Monat. Internet und Festnetz Flat, 2 Telefonnummern und 1 TB Webdav Speicher. Diese Aktuellen Angebote sind allesamt ein Witz.

  14. Letztlich ist es doch nur ein versteckter Rabatt. Festnetz verursacht dank VoIP praktisch keine Kosten mehr für die Unternehmen, insofern kann es ohne auch keinen großen Preisnachlass geben wenn man es weglässt.

  15. Definitiv Ja! Hatte schon mehrfach versucht dieses bei der Telekom zu bekommen. Mein Festnetztelefon ist zwar betriebsbereit aber ich telefoniere ausschließlich über den Mobilfunk dank FritzBox und MobilfunkStick der Vodafone 😉

  16. Seit es mobile AllNet-Flats für unter 10 Euro gibt braucht doch wirklich keiner mehr Festnetz.
    Zu hause brauchte man bisher Festnetz doch nur noch für exakt 2 Dinge:
    1. Damit die Eltern einen anrufen können (erübrigt sich wenn die Eltern auch ne Mobil-Flat haben)
    2. Damit ich mein Handy anklingeln kann wenn ichs verlegt hab (geht bei Google auch über Geräte finden)

    Also privates Festnetz ist meiner Meinung nach noch toter als lineares TV

  17. würde ich auch sofort buchen. Für schlechten Empfang zu Hause in der Wohnung gibt es inzwischen WLan Call. Das Funktioniert bei mir sehr gut.
    Leider auch ich ein paar Lenze zu alt dafür

  18. Festnetz braucht man doch echt nicht mehr. Außer vielleicht man wird oft von Leuten aus dem Festnetz angerufen, dann wäre ein Anruf ins Mobilfunknetz natürlich recht teuer.
    Dadurch dass fast jeder eine Flat fürs Handy hat, ist das Festnetz total uninteressant geworden, denn dort gibt es immer noch keine Voll-Flat. Außerdem sind Festnetztelefon weit weniger komfortable, da diese oft eher günstig waren und/oder schon etwas älter.

    >Max09
    Beschäftige doch mal mit Wlan Call, damit kannst du mit deinem Handy zuhause im WLan telefonieren… gibt es für Telekom, Vodafone und O2 kostenlos als Option. Bei O2 wird das aber wohl leider noch nicht nativ angeboten sondern nur über eine App.

  19. Ich bin zwar genau 26 aber genau das sind doch verträge die für die aktuelle Zeit eigentlich optimal sind. Verstehe nicht warum das so lange gedauert hat bis das raus gekommen ist.
    Und sowas sollte nicht nur für „junge Leute“ verfügbar sein!!!

  20. Skandaaaaaaaal!

  21. florianraps says:

    ich kenne jetzt die details des tarifs nicht so gut, aber wenn ich nichts übersehe spricht ja auch mit diesem tarif nichts gegen eine sip nummer von z.b. sipgate um weiterhin daheim erreichbar zu sein oder wird das blockiert?

  22. @HO: WLAN-Calling gibts auch bei o2 nativ, genau wie VoLTE.

  23. Farbknochen says:

    Das wäre für mich der Grund, mit meinem Mobifunkvertrag auch zur Telekom zu wechseln. Stream on und 6GB unterwegs und 50 Mbits zuhause würde ich für den Preis nehmen. Ein Festnetztelefon hab ich eh nicht.
    Aber wie es aussieht will die Telekom mein Geld nicht. Bin leider ein Jahr zu alt.

  24. Ich wäre definitiv dabei. Festnetzt habe ich im letzten Jahr vielleicht einmal benutzt?
    Mobil wäre bei mir allerdings keine Option, da ich ein Firmenhandy mit der Option zur privaten Nutzung habe. (Unbegrenzt LTE usw.)

  25. Das Festnetz hat bei uns noch lange nicht ausgedient. Da man bei vielen Händlern etc. eine Telefonnummer angeben muss geben wir immer unsere Festnetznummer an. Die Kann ich dann im Router wenn möglich für den Händler sperren lassen und umgehe so aufdringliche Werbeanrufe die viele doch tätigen, auch wenn sie es eigentlich nicht dürften.

  26. @ShyAngel: Die Option hast du dann ja auch noch. Dabei muss man meiner Meinung nach unterscheiden zwischen Festnetzanschluss und Festnetznummer. Ich selber brauche natürlich auch keinen klassischen Festnetzanschluss mehr, möchte allerdings trotzdem auch über eine Festnetznummer erreichbar sein, beispielsweise aus den weiter oben schon genannten Gründen. Ebenso finde ich es immer begrüßenswert, wenn meine Kontakte über eine Festnetznummer verfügen, denn das ist immer noch ein Stück weit seriöser als nur eine Mobilfunknummer zu haben. Und in der geschäftlichen Nutzung wird eine Festnetznummer auch noch viele Jahre Bestand haben. Wie das technisch am Ende umgesetzt wird, hängt ja heutzutage nicht mehr zwingend am Anschluss.

  27. Wer nach dem Alter Diskriminert,der legitimert auch Diskriminierung von Juden,Dunkehäutigen,Ausländern,Behinderten,Frauen u.s.w

    Aber offenkundig ist die Telekom der Markenpartner der AFD.
    Jedenfalls wenn es nach dem geht wie über die AFD öffentlich geredet wird.

    Und was ist wenn man dann 29 wird nach 2 Jahren?
    Dann wird zwangsweise ein anschluß geschaltet.

    Widerlich diese Braune nummer.
    Denokraten würden sowas nie tin.

    Solche Tarife kann es nur geben,wenn man das GG beseitigen will.
    Es gibt keinerlei grund dafür,leite weil sie jünger pder älter sind,zu bevorzugen oder diskrimnieren.

  28. Welches Jahr haben wir? Meine Fresse ist das schlimm, Deutschland ist tiefstes Entwicklungsland was Internet angeht, das ist so grausam.

    Genauso wie die Aussage von der Telekom gestern, „Vectoring ist Glasfaser“. Ja sag mal geht’s noch, wollen die uns alle verarschen.

    Und in 3 Wochen wird wieder Mutti gewählt und es geht weiter wie bisher, es ist zum heulen. Armes Steinzeitland.

  29. Festnetz macht zu Hause ca. 95% der Gespräche aus. Erstens ist der Empfang bei uns im Haus grauenvoll, WLAN-call kann zwar mein Handy, aber mein Provider nicht. Zweitens habe ich mich an den Komfort eines DECT-Headsets gewöhnt. Handsfree auf dem gesamten Grundstück, ohne irgendwelches Gefrickel mit Bluetooth, das will ich auf keinen Fall vermissen.

  30. @Stefan: Das liegt am Wetter. Wenn’s kühler wird, ziehen sich Metalle zusammen, dann sitzt der Aluhut enger.

  31. unter 27? Die gibts doch kaum noch in D. Die meisten Leute, die einem in der Stadt entgegenkommen sind nur Rentner. Weiss gar nicht, wann ich das letzte mal ein Kleinkind gesehen habe. Aber Rentner mit Stock oder Rollator sieht man überall, richtig heftig.

  32. Was ein Quatsch, Genau so etwas fehlt doch im Angebot? Wieso wird das nur für < 27 angeboten? Völlig unverständlich.

  33. Das Festnetz Telefon steht bei uns primär auch nur für die Anrufe der Eltern und wird ansonsten fast nie genutzt.

  34. Für uns ist die Festnetztelefonie nur ein Anhängsel, das der DSL-Vertrag mitbringt und das keinen weiteren Nutzwert für uns hat. Könnte ruhig wegfallen, wenn es diesen Vertrag auch ohne Altersdiskiminierung geben würde…

  35. Junge Leute haben meist weniger Geld. Und die will man wohl auch auf dem Festnetz dazu locken. Netflix und Prime klappt halt nur mit einer richtigen Datenflat.

    Aber 27 haben die meist einen besser bezahlten Job. Also kann man die wohl mehr ausnehmen. Mit Leistungen die auch die nicht wirklich brauchen. So kommt mir das jedenfalls vor.

    Echt schade jedenfalls, dass die Telekom nicht bereit ist den Kunden einen Anschluss anzubieten, der genau das hat, was sie brauchen. Und mehr nicht. Und das ganze auch ohne Alters-Diskriminierung.

  36. Da ja seit der IP Umstellung das Festnetz kaum noch zu gebrauchen ist. Nutze ich das Festnetz Telefon eh nicht mehr.

    Die frage ist wohl wie viele Alte haben noch echtes Telefon?
    Das die das nicht aufgeben wollen scheint mir glasklar. Ich würde für echtes Telefon sogar mehr zahlen. Also nicht den Voip scheiß.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.