Anzeige

Deutsche Post: Digitale Vorankündigung jetzt auch für Postfach-Sendungen

Nach der Ende Juli erfolgten Einführung der digitalen Ankündigung von Briefsendungen für GMX- und WEB.DE-Kunden bietet die Deutsche Post nun auch ihren Postfach-Kunden einen neuen Ankündigungs-Service: Ab sofort können diese sich morgens per E-Mail darüber informieren lassen, wie viele und welche Sendungen am selben Tag in ihrem jeweiligen Postfach ankommen werden.

Dabei haben sie laut Angaben der Deutschen Post die Wahl, sich entweder nur die Anzahl der Sendungen für ihr Postfach anzeigen zu lassen oder maschinell erstellte Vorschaubilder der Briefumschläge bzw. Vorderseiten.

Für die Kunden hat das laut Unternehmen den Vorteil, dass sie die Abholung ihrer Postfach-Sendungen besser planen oder sich den Weg zum Postfach auch einmal sparen können, wenn sich die Menge der Sendungen für eine extra Abholung nicht lohnen sollte. Darüber hinaus bekommen sie eine höhere Transparenz über den Eingang der Sendungen.

Postfach-Kunden müssen sich im Webshop der Deutschen Post registrieren und dort den Zusatzservice „Briefankündigung Postfach“ aktivieren. Danach erhalten sie morgens um 7:00 Uhr eine E-Mail mit der gewünschten Sendungsankündigung, d. h. entweder nur in der Basisversion mit der Sendungsanzahl oder mit der Zusatzoption Bildvorschau.

Beide Optionen sind kostenfrei und in der Postfach-Miete (22,90 Euro jährlich) schon enthalten. In ihrem Kundenkonto finden die Kunden dann eine sehr übersichtliche Darstellung ihrer eingegangenen Sendungen, sowohl in einer Tages-, Wochen- als auch 2-Wochen-Ansicht. Eine Übersicht der häufigen Fragen und die Antworten auf diese listet die Deutsche Post hier.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. gut wenn der staat weiß wann ich welche post von wem bekomme.

  2. Ich hatte mich damals angemeldet für die Briefe, bisher hab ich so aber keinerlei Infos erhalten wenn etwas für mich ‚gescanned‘ wurde – nicht eine einzige Info. Ich bekomme nur über paket.de ganz normal die Info bei Paketen, aber nix über GMX für Briefe. Komisch komisch;

    • bei mir auch so

    • Bei mir genauso. Wundert mich aber auch nicht…

      • Bei mir funktioniert es ganz gut. Nur bei Briefen, die innerhalb der Stadt verschickt werden, bekomm ich keine Benachrichtigung. ich vermute, dass die nicht gescannt werden.

    • Bei mir leider auch. Schon mehrere Wochen angemeldet und nicht ein einziger Brief wurde vorher angekündigt. 🙁
      Liegt’s daran, dass ich von Web.de automatisch an GMail weiterleiten lasse?

      Ich habe das auch schon beim Web.de Kundenservice reklamiert, mehr als eine Standard-Antwort kriegt man da aber nicht.

      • Bei mir klappte es anfänglich mit web.de, das ich mit GMail abholte. Als ich in web.de 2FA aktivierte und mir dazu ein Anwendungsspezifisches Passwort erstellte, kam web.de nur bei web.de an, nicht mehr bei Gmail.
        ich habe da wohl einen Fehler gemacht. Wo genau müsste man das anwendungsspezifische Passwort hinterlegen?

    • also bei mir funktioniert das (web.de über Android-App oder über Webbrowser); ich krieg allerdings die nicht sonderlich qualitativ gescannten Umschläge dann immer erst am späten Abend vor dem Tag der Auslieferung als Mail zu sehen. Jetzt weiß ich halt schon ein paar Stunden vorher, welchen (personalisierten) Werbemüll ich am nächsten Tag kriege. Scheint aber nicht bei allen Zusendungen zu klappen.
      Geht wohl auch nur bei reiner Briefpost, die durch die automatischen Sortieranlagen geht; als Brief geschickte Kleinpäckchen erscheinen dabei nicht.
      Bei der neuen Variante für Firmenkunden mit Postfach (die ja meist größere Briefmengen haben) glaub ich aber kaum, dass sich das großartig durchsetzen wird, außer dass man sich bei leerem Postfach dann den Gang zur Postfiliale sparen kann.

  3. habe mich über GMX da angemeldet, aber bin nicht wirklich zufrieden.

    ich bekomme zwar eine Mail mit dem Scan, allerdings wird dieser nicht beim IMAP-abrufen durch gmail angezeigt.
    Also die Mail wird mir zwar dann im GMAIL angezeigt, aber nicht das Bild mit dem Brief. Also müsste ich mich immer in gmx extra einloggen dafür….blöd

    • Ahja, habe mich schon über den abgespeckten Funktionsumfang gewundert. Danke für die Aufklärung!

    • Das liegt an Gmail. Gmail stellt keine embedded images dar. Ich hab das beim Feedback angeben. Wenn es mehr machen, implemnetieren sie es vllt. anders…

      • Nervt mich auch tierisch. Nutze G-Mail durch die relativ einfache Kontobündelung für alle Dienste die IMAP unterstützen. Outlook, Gmail und Yahoo.
        Vo unterwegs mal eben die Brief-Vorschau öffnen ist also nicht drin.
        Iczh werde auch mal Feedback geben, und hoffen es wird behoben.
        Eventuell eine embedded images Zählpixel oder Schadcode geblockt?

  4. Hugo Schneck says:

    Ich bekomme nicht an WEB.DE geliefert sondern an meine eigene E-Mailadresse. Und es funktioniert gut.
    Dass man natürlich seitens der Post Nutzen davon hat, wenn man zu Heimat- und Postfachadressen auch die zugehörige Email hat um zukünftig seine Produkte zu verbessern ist mir klar. Und es stört mich auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.