Deutsche horten Alt-Handys: aktuell über 100 Millionen

Der Branchenverband BITKOM hat einmal wieder Zahlen erhoben. Es geht um Alt-Handys in deutschen Haushalten, die anscheinend weder recycelt, noch weiterverkauft werden. Inwiefern man solchen Zahlen bei 1006 Befragten ab 14 Jahren jedoch trauen kann, ist fraglich, die Tendenz sollte aber auch bei einer so kleinen Zahl erkennbar sein. Derzeit sollen sich 106 Millionen ungenutzte Handys in deutschen Haushalten befinden, 24% mehr als im Vorjahr. Schuld daran sollen die zahlreichen technischen Innovationen und der große Absatz an Smartphones sein.

Bitkom_Althandys

Drei Viertel der Befragten haben momentan mindestens ein altes Handy zu Hause, 24% der Befragten zwei Altgeräte. Immerhin noch 7% besitzen 3 alte Handys, 9% geben an, dass sie 4 oder mehr Altgeräte zu Hause haben. Nur ein Drittel (33%) gaben an, dass sie ihr altes Handy verkaufen, 28% der Befragten verschenken alte Geräte. Tipps für den Weiterverkauf oder das Recycling von Altgeräten hat BITKOM ebenfalls auf Lager, schließlich enthalten die Geräte wertvolle Rohstoffe.

Natürlich sollte man seine privaten Daten von den Geräten löschen, egal ob sie dem Recycling zugeführt werden, man das Gerät verschenkt oder es verkauft. Die Rückgabe über den Mobilfunkbetreiber dient gleich noch einem guten Zweck. Die Netzbetreiber spenden pro gesammeltem Gerät einen kleinen Betrag an diverse Projekte. Will man sein Gerät entsorgen, gehört dies nicht in den Hausmüll, sondern auf einen Recyclinghof. Defekte Akkus kann man auch dort entsorgen, ebenso kann man bei Neukauf diese auch beim Händler abgeben.

Und nun Butter bei die Fische, wie viele Geräte habt Ihr zu Hause ungenutzt herumliegen? Auch ich bin ein Althandy-Messi und habe mindestens 10 -15 Geräte hier. Die meisten davon sind Nokias mit Symbian Betriebssystem.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

25 Kommentare

  1. Bei uns: 4-köpfige Familie – 5 unbenutzte alte Handys und eins, was speziell zum Empfang von Banking-Codes, Bitcoin-2-step-authentification etc. verwendet wird (der Sicherheit wegen nicht auf dem Haupt-Smartphone). Aber alles noch alte Handys von vor der Smartphone-Ära.
    Damals bekam man ja noch Geld für Alt-Telefone, heute nix mehr, bzw. man muss was bezahlen, weil ja Sondermüll, also dann doch lieber sammeln…

  2. 1 altes Nokia. Als Ersatz falls das Smartphone mal kaputt geht. Und noch ein unnützes Bada Phone, das gerade sogar verwendet wird, weil das S4 in Reparatur ist. Akkuprobleme… Ein schöner Bläh-akku

  3. Analogkäse says:

    Ca. 250. Als Sammlung.

  4. Habe hier auch noch 2 Handys und 1 altes iPhone 3G liegen.
    Die Weiterverkaufsphase habe ich verpennt und sie kostenlos einem Provider bei einem Neuvertrag zu überlassen, habe ich kein Interesse, wenn die mich nicht am Recycling-Weiterverkauf beteiligen wollen bei meinen Modellen.

  5. coriandreas says:

    Ich hab über 20 Alte, und die funktionieren alle noch, teilweise noch besser als die Neuen! #LG- Außerdem macht verkaufen wenig Sinn, da der Aufwand höher als der Ertrag. Allerdings könnte ich mir ein Rücknahmesystem vorstellen. Wenn der Paketdienst kommt, nimmt er gleich wieder was mit;-)

  6. Ja, hier liegt auch noch eine Menge Handy-Sondermüll rum. So spontan fallen mir ein:
    Siemens P1 und S1, diverse alte Nokias aus den 90ern, Ericsson GH172, T39, R380 und P800, HTC Prism, iPhone 3GS und 4 sowie diverse billig-Androids zum rumspielen.

  7. coriandreas says:

    Ich warte solange, bis es einen 3D-/4D-Drucker gibt, der nicht nur jegliches Plastik „frisst“, sondern gleich alles, und dann neue Produkte daraus macht;-)
    @Analogkäse: Hut ab, Museum/Galerie ist auch mein mittelfristiges Ziel!
    @caschy Super dass Bearbeiten/Löschen wieder funzt:-)

  8. In einer Schublade liegt noch ein alte Nokia C… irgendwas aus dem Jahr 1996. Dann habe ich noch das Sony Ericsson t250i und Sony Ericsscon Cedar rumliegen. Das Cedar ist gar nicht mal so alt und immer wieder ein gutes alternativ Handy. Achja, ich habe noch ein Nokia Lumia 800 rumliegen, welches ich nicht mehr brauche 😀

  9. 2 Nutzer, 5 alte Handys: Ein Galaxy S Plus, ein Galaxy W, ein Nokia 5500, ein Nokia 5800 und noch ein alter Nokia slider. Ganz alte Sachen wie 3310, 7110 und 6310 hab ich irgendwann mal weg geworfen.

  10. wir, 5 kopffamilie, haben 2 alte nokias 6310.
    ich in der arbeit 1 blackberry
    alte iphones werden von der tochter aufgetragen (3gs)

  11. Derzeit sind’s zwei: Das letzte Dumbphone als Ersatzgerät und irgendwie auch Erinnerung und das alte Smartphone, bei dem ich noch nicht weiß, ob ich damit nicht irgendwas nettes anstellen kann. Die älteren sind entweder verschenkt oder irgendwann mal beim E-Schrott gelandet.

  12. Au weia, spontan fallen mir je Nokia 3210, Siemens S45, irgendein O2 Handy mit Windows Mobile (und Navi!!), Palm Centro. Mit etwas fahnden würde ich sicher noch das ein oder andere zu Tage fördern.
    Erstaunlicherweise funktionieren die alle noch (soweit wir das mal testen) und ich weiß nicht was ich damit machen soll. Einfach wegwerfen – dafür sind sie zu schade, weil sie in HH ja nicht recycelt sondern verbrannt werden (behaupten jedenfalls die Müllwerker vor Ort).
    Also wenn jemand eine gute Idee hat…

  13. Passiert leider immer wieder im ungünstigsten Moment, dass die Teile kaputt gehen und dann erst einmal für zwei Wochen eingeschickt werden müssen. Deshalb mittlerweile eins als Ersatz gekauft.
    Beim Verkäufer sind alle Ersatzgeräte jedes Mal angeblich verliehen oder es werden keine angeboten. Vorher hab ich das Alte auch immer verkauft oder verschenkt.

  14. Habe auch noch mind. 5 Geräte die in irgendwelchen Ecken verstauben. Einfach blöd, aber die waren alle mal teuer. Kann mich einfach nicht davon trennen. Zur Not würden sie sogar funktionieren…hmmmm…

  15. Ich habe sogar noch ein altes Nokia 3210 und ein Nokia 3310 in der Schublade. Vermutlich würden die Dinger sogar noch funktionieren wenn man ihnen mal wieder einen neuen Akku spendieren würde :).

  16. Schlaumeier says:

    Bei mir liegen noch rum ein altes Nokia 6150, ein 6210, ein Sony Ericsson P990 (wird noch für mTAN etc. genutzt), ein SonyEricsson X10 mini pro, ein defektes Samsung Note (das Erste). Derzeit Samsung S4 active. Tablets führ ich mal nicht auf. Meine Liste an alten Homecomputern und PCs seit ca. 1980 würde hier den Rahmen sprengen.
    Aber wir hier sind ja nicht wirklich repräsentativ für den Durchschnitts-User. Wenn wir uns zusammentun, könnten wir glatt ein Museum für Kommunikationstechnik aufmachen.

  17. Habe auch noch ca. 20 Stück liegen. Alles kruez und quer von den Marken her. 3 Stück in Betrieb.

  18. Habe kein Einziges, verkaufe den Mist.
    Meine Frau hat ein altes Samsung Klapp Handy.
    Mehr ist hier nicht.
    Warum auch.

  19. Ein altes Nokia mit Symbian, wird nur noch selten genutzt, und ein uralt Nokia für längere Reisen – Akkuladung reicht im Standby Wochen…

  20. Ich besitze keine alten Handys mehr, seit Real mal 5€ für jedes Handy gezahlt hat, Zustand egal. Hab die denen massenweise hingekarrt und die noch etwas wertvolleren bei Rebuy vertickt. Seither ist Platz im Schrank.

  21. Für alle die, die ihr Gerät zurückgeben wollten, aber den Aufwand scheuen…
    Hier ein Tipp zur kostenlosen Rückgabe von Altgeräten bei der Deutschen Post/DHL
    http://www.deutschepost.de/de/e/electroreturn/hersteller-entsorgung-elektrogeraete.html

  22. 2 Nutzer, 0 alte Handys, bei Neukauf die alten immer bei rebuy oder eBay verkauft

  23. Habe meine alle alten schon kostenlos zum Recyceln geschickt. Stichwort: Electroreturn
    Zum Thema Sondermüll: Ist doch Schwachsinn, alte Handys (die sich in ebay nicht lohnen) kann man kostenlos einschicken, einfach in nen Umschlag und die Briefmarke auf der Deutschen Post Seite ausdrucken. Damit spendet man sogar noch 2€ oder so an die Umwelthilfe.

  24. Ich habe selbst noch ein altes (2J) Android zum spielen und testen. Und dann noch 4 funktionstüchtige Nokias. Das 6210, 8310 und 5300 sind Notfallzweithandys. auch wenn ich die eigentlich nie brauchen werde. Und ein C5 wird als Navi im Ausland verwendet.

  25. Da man manche Apps wie Instagram nur am Smartphone nutzen kann bin ich froh über alle altgeräte die ich habe. Ich versuche diese halt mit Billo Internetflats (Netzclub oder 2 Euro Flats) irgendwie am leben zu halten… Ich verteile dann die Musikrichtungen als reinen Audioplayer auf ihnen…