Deutsche Bahn: flächendeckende Anbindung aller ICE-Strecken an mobiles Breitband verpflichtend

db logo artikel deutsche bahnInteressante Pressemitteilung, die frisch vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) reingeflattert kommt. Auf dem „Zukunftsforum Schiene Digital“ im BMVI am 22. Juni 2016 haben Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, der Vorstandvorsitzende der DB AG, Rüdiger Grube, und der Präsident des Verbandes der Bahnindustrie, Volker Schenk, die „Strategie Schiene Digital“ unterzeichnet. Dieses Papier enthält fünf Punkte, die auch für den frequenten Bahnpendler interessant sein dürften.

Einer der Punkte spricht das immer wieder thematisierte kostenfreie WLAN in den Zügen an. So heißt es nun, dass man sich verpflichtet habe bis Ende 2016 (jaja, dieses Jahr) kostenfreies WLAN in alle ICE-Züge zu bringen – auch in der zweiten Klasse. Ebenfalls sollen noch mehr Bahnhöfe mit WLAN ausgerüstet werden.

Kostenfreier Internetzugang über WLAN in noch mehr Zügen und Bahnhöfen. Der Bund hat die Telekommunikationsunternehmen bei der Frequenzversteigerung 2015 („Digitale Dividende II“) verpflichtet, eine flächendeckende Anbindung aller ICE-Strecken an mobiles Breitband sicherzustellen.

Bis Ende des Jahres 2016 wird kostenfreier Internetzugang über WLAN in allen ICE-Zügen, auch in der 2. Klasse geschaffen. Gemeinsam mit den Mobilfunknetzbetreibern soll dafür gesorgt werden, dass Reisende und weitere Nutzer der Schiene überall und jederzeit Zugang zum mobilen Breitband haben

Ich bin dann mal gespannt, ob das so klappt wie versprochen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Tracker43245 says:

    Ich glaube ja nicht dran, das sich in 6 Monaten so viel tut… aber ich lasse mich gern eines besseren Belehren!

  2. Believe it when I see it.
    Wurde schon oft versprochen. Die aktuellen Hotspots sind meiner Erfahrung nach in großen Gebieten des ICE Netzes unbrauchbar und dann auch noch oft defekt!

  3. Thomas Baumann says:

    Züge haben auch Klimaanlagen. Im Winter funktioniert der Großteil davon zuverlässig… Ich sag nur #BER. Wird da garantiert auch so sein…

  4. Hans Wurst says:

    Ist der BMIV so schlecht bei den Verhandlungen oder warum nur bei ICEs? Welcher Pendler fährt regelmäßig mit ICEs? Aus meiner Sicht kann man hier nicht von einer Bereicherung sprechen, denn es betrifft kaum jemanden. Außer vielleicht diejenigen, die sowieso schon ein teureres Bahnticket kaufen um mehr Luxus zu haben. Hier wurde nichts für den Normalbürger getan.
    Und interessant wäre auch einmal die Formulierung „ICE-Strecken“ und „ICE-Züge“ auseinander zu nehmen. Auf den ICE-Strecken fallen mir nämlich spontan 2 Stellen ein, an denen über mindestens 2 Km absolut garkeine Mobilfunkabdeckung besteht. S-, RB- und RE-Fahrer sind hier aufgeschmissen. Stattdessen findet wohl die Anbringung der benötigten Geräte nur in den einzelnen ICE-Zügen statt – was wohl preislich ein Witz für die Bahn ist. Ich male jetzt mal ganz schwarz und wette die kassieren dafür auch noch riesige Zuschüsse.

  5. Bartenwetzer says:

    Gemeinsam mit den Mobilfunknetzbetreibern soll dafür gesorgt werden, dass Reisende und weitere Nutzer der Schiene überall und jederzeit Zugang zum mobilen Breitband haben

    Soll !
    In allen ICE Zügen.
    Kein Wort von “ in allen Waggons“ !

    Breitbandinitiative Bund
    Bis 2018 mind. 50 Mbit für alle.
    Nordhessen Breitband GmbH bis in 4 Jahren 95 % mit 50, der rest mit 30 Mbit.
    Kein Stück Glasfaser bis zu den DSLAM im Boden. Kein Vertrag mit einer Firma die das machen soll.

    Der Landrat des Schwalm-Eer Kreises Becker ( Anteilseigner ) vor kurzem:
    „VWir sind auf der Zielgeraden“!

  6. Trierer Jung says:

    Ergenis war ja wohl eher, dass die Bahn einfach weitere Fernverkehrsstrecken einstellte… zahlten die 3 Mobilfunker wohl mehr dafür, als das die Bahn durch Tickets einnahm ;–///

  7. Mulukulei says:

    Die Bahn sollte sich mal lieber darauf konzentrieren, ihr Kerngeschäft auf die Reihe zu bekommen, bevor sie sich auf Neuland begeben! Die Bahn verkauft ICE Tickets und lässt Kunden dann mitten in der Nacht 200 Km vorm Ziel an einem leeren Bahnhof stehen, so dass man sich ein Taxi nehmen muss…

  8. Pendler aus Stuttgart says:

    WLAN ist zwar nice to have, aber ich wäre schon zufrieden, wenn meine Züge überhaupt fahren würden und nicht dauernd ausfallen. Von pünktlichem ankommen wage ich schon gar nicht zu träumen. Da sollte Bahn mal Geld in die Hand nehmen und die Loks, Weichen und Stellwerke ordentlich warten!

  9. Ich sehe das ähnlich wie @Mulukulei und @Pendler aus Stuttgart.
    Erstmal das Kerngeschäft auf Vordermann bringen – da ist noch viel zu tun.
    Dazu: Um WLAN zusammen mit Mobilfunkanbietern und technischer Ausrüstung in sämtlichen ICEs auf sämtlichen Strecken zum Laufen zu bringen ist es mit einer Pressemitteilung und 6 Monaten Projektlaufzeit doch nicht getan.
    Realistisch: Bis Weihnachten hat man eine saubere Bestandsaufnahme und idealerweise eine Kalkulation über die benötigten Investitionen. Das kann man dann (Budget vorausgesetzt) in 2017 abarbeiten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.