Design-Konzept: Android 4.5 mit verbessertem Login und neuer Backup- und Restore-Möglichkeit

Cristian Ruiz hat wieder zugeschlagen. Er gehört zu den Menschen, die sich mit Konzepten und Design auseinandersetzen. Schon Anfang des Jahres hat er sich hingesetzt und sein Konzept zu Android 4.5 veröffentlicht. Das veröffentlichte Konzept bestach durch Rundungen, einige fanden dies wunderbar gelöst, andere wiederum sahen das Ende der Welt gekommen – der Spaß erinnerte ihrer Ansicht nach zu sehr an iOS. Nun hat Cristian Ruiz erneut nachgelegt und sich Gedanken gemacht, wie Android in einigen Teilen aussehen könnte.

loginGeht es nach Cristian, dann bekommt Android einen neuen Login-Screen, wenn man sich zu diversen Google-Diensten anmelden will. Nach erfolgtem Login bekommt man die Auswahl, ob man Daten eines bereits vorhandenen oder gesicherten Systems wiederherstellen will. Ich für meinen Teil muss sagen: Googles System ist verbesserungswürdig, was das Backup und Restore angeht. Das muss einfacher gehen. Man kann von einem Benutzer keine Frickelei mit Root und Co verlangen. Dass es geht, zeigt Apple. Hier kann der Benutzer ein Vollbackup inklusive der Einstellungen machen, ohne irgendeine Raketenwissenschaft erlernt zu haben. OK, ganz so schlimm ist es bei Android nicht, für den Laien ist es aber eine schwere Sache. Ich denke aber, dass Google in diese Richtung hinarbeiten wird oder sogar muss.

drive

Neben dem gezeigten Drive-Backup gibt es die Möglichkeit, sich für ein Theme innerhalb von Android zu entscheiden. Hier hat der Benutzer die Auswahl, ob er es lieber dunker oder heller mag:

Bildschirmfoto 2014-01-31 um 08.51.04 Bildschirmfoto 2014-01-31 um 08.50.58

Wie ich schon im ersten Beitrag schrieb: ich mag diese Konzepte sehr und die Arbeit von Cristian könnte ich mir tatsächlich in einem Produktivsystem vorstellen. In seinen nächsten Konzepten will Cristian Ruiz die Systemebene verlassen und Apps neu konzipieren, ich bin gespannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Das Auswählen des Themes innerhalb Androids finde ich spitze!
    Hoffentlich bekennt sich auch Google dazu.

  2. Und genau das schätze ich an Apple so, alles schön zurück spielen ohne Probleme. Mein zurück spielen auf mein vor drei Monaten gekauftes Note 3 ging nicht so problemlos wie gedacht, trotz Helium und My Backup Pro. Zum Schluß war ich dann doch mit allen Einstellungen Apps und und drei Stunden beschäftigt, ein graus. Android hängt in dem Punkt um Lichtjahre hinter Apple zurück.

  3. Mir kommt es so vor, als wollten die Konzept-Designer, dass Android iOS ähnelt und Apple will, dass iOS Android ähnelt!

  4. Mir gefällt und ja dass mit dem Backup und Restore muss wirklich einfacher werden.

  5. Theme-Auswahl ist eine gute Sache. Backup/Restore würde ich jetzt nicht als Design-Entwurf bezeichnen.

    Die Schalter (in den Einstellungen) sind mir persönlich etwas zu Rund und passen meiner Meinung nach nicht zu den eckigen Button in den oberen Screenshots.

  6. Also ich finde, dass das Design Konzept iOS keineswegs ähnlich sieht. Ich finde es sogar sehr ansprechend!

  7. Google möchte doch hauptsächlich seine Dienste für den Backup nutzen. Gab doch mal einen Bericht von einem Offiziellen, wie ziehe ich von iOS nach Android um.
    Bilder soll man in die Cloud laden, Kontakte natürlich auch, Musik kommt über Play Musik usw.
    Für Apps bietet Google auch einen Onlinespeicher, nur die meisten nutzen ihn nicht. Ich hatte bisher zwei Apps die ihn verwendeten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.