Anzeige

Der blanke Hass

Ein Tag wie jeder andere in den letzten Wochen: Ich komme nach Hause und sehe das rythmische Blinken meines Routers. Kein Sync – kein nichts. Meine Halsschlagader und mein linkes Augenlid pulsieren im Takt des Blinkens.

Wie immer greife ich zum Telefon und w?hle die 01805 443030 gefolgt von der Tastenkombination 1-3-2.

Zum wiederholten Male wird meine Leitung durchgemessen. Diesmal wird eine St?rung aufgenommen, die binnen 24 Stunden behoben sein soll. Ich wundere mich ?ber meine eigene Gelassenheit. Ruhe vor dem Sturm. Nun soll es bis morgen Abend 20:00 laufen. Ich weiss dass es nicht so sein wird.

Ich sehe mich vor meinem geistigen Auge wieder telefonieren – um kurz danach T-Online Mitarbeiter in DSL-Geiselhaft zu nehmen. BILD Schlagzeilen vom geistesgest?rten Internets?chtigen. Ich bettle mit fahrigen H?nden wildfremde Menschen um Bandbreite an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Oh,da spricht ja massive Verzweiflung heraus 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.