Der Windows Live Writer unter der Lupe

Gestern Abend hatte ich ja noch über die frische Version der Windows Live Essentials geschrieben, die ja auch den aktuellen Live Writer enthält. Durch vorweihnachtliches Ausschmücken der guten Stube habe ich mich mal auch in selbige bewegt und musste so mit meinem kleinen Asus Eee 1000H vorlieb nehmen. 24 Zoll TFT am PC im Gegensatz zu 10 Zoll am Netbook ist schon ein Unterschied. Wie auch immer  – jetzt sitze ich wieder am Schreibtisch und habe Zeit mir den neuen Windows Live Writer genau anzuschauen.

Wobei Ansehen das falsche Wort ist – quasi habe ich auch nicht mehr entdeckt, als das, worüber Amit schon geschrieben hat. Aber hier mal mit meinen eigenen Worten:

Verbesserte Suchmöglichkeiten in Vorlagen und Beiträgen:

 

Nun könnt ihr eure gespeicherten Vorlagen und bereits veröffentlichte Beiträge mit einer flotten Live-Suche durchackern. Find as you type. In Echtzeit. Echt toll!

Verbesserte Möglichkeit um Bilder einzubinden:

Behauptung meinerseits – da sind einige Features neu. Geile Sache – einfach nen stinknormalen Screenshot reinhauen und einen schönen Rahmen auswählen. Neuerdings mit Spiegeleffekt a la Apple (Beispielscreenshot mit meiner Kommandozeile, die gerade via Robocopy arbeitet):

Vereinfachte Einbindung von Wasserzeichen:

Scheint mir auch neu zu sein – die vereinfachte Möglichkeit ein Wasserzeichen in eure Bilder zu bringen. Einfach ein Bild einfügen und ab dafür:

Abschließend ergibt das Ganze:

Einfügen von mehreren Fotos:

Man kann also eigene Fotos einfügen oder auch bereits existente Galerien nutzen. Nachdem Microsoft bei den Galerien und SkyDrive richtig Gas gegeben hat, kann man sich echt überlegen Bilder dorthin auszulagern. Ich hatte ja was zu den 25 Gigabyte kostenlosen Space geschrieben – falls es jemanden interessiert.

Das Endprodukt sieht dann so aus:

 

Heisst, aus Schnipseln wird eine Collage erstellt – und ein Link zum Album eingefügt. Auch dafür stehen mehrere Filter und Rahmen zur Verfügung. Geil!

Jau, das war so mein Fazit. Tolle Neuerungen und für mich mittlerweile unverzichtbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Ist die Software zum Schreiben von Blogeinträgen oder so etwas wie Google Docs nur mit Offline-Programme?

  2. Ist für Blogger =)

  3. okokok…. du hast mich überzeugt. Ich probiere es aus… Aber was ist mit Plugins? zb. Amazonplugin? dazu muß ich ja immer noch ins Backend, oder? Das war der Todesstoß für Blogdesk sintenmalen. 😉

  4. Kann ich dir nicht sagen, da ich keine Plugins nutze. Wozu überhaupt?

  5. Ist wirklich ganz nett. Was mir allerdings noch fehlt ist die Möglichkeit mehrere Blogs gleichzeitig aktualisieren zu können und vor allem eine Stapelverarbeitung für Bilder. Kann ja eigentlich nicht so schwer sein.

    Ansonsten hat sich LiveWriter schon stark gebessert.

  6. @ cachy: Frau bindet gern Bücher und DVDs ein.

    Aber mal ehrlich, das Teil ist ja ausgesprochen ärmlich dokumentiert. Ich versuche seit 30 min. herauszufinden, wo die Entwürfe abgespeichert werden.
    Und vor der Nutzung des Writers geschriebene Artikel sind auch nicht zu laden mecker

  7. Falsch. Klick mal auf öffnen und zuletzt veröffentlicht. Dann zerrt er deine Beiträge aus dem Netz. Da befinden sich auch Entwürfe. ÖFFNEN. So sträflich übersehen? 😉

  8. Ich hab anfangs BlogDesk genutzt, bis ich auf LiveWriter gestoßen bin und festgestellt hab, dass der dann doch etliches mehr kann. Den nutz ich jetzt schon ne ganze Weile. Über die neuen Features hab ich mir noch gar keine Kopf gemacht, hab die endgültige Version ja auch erst gestern installiert. Aber schöne Sachen, echt. Werd ich wohl auch weiterhin einsetzen.

    Danke fürs Wiederaufdenschirmbringen! 🙂

  9. @cachy: bei lokal bin ich davon ausgegangen, das es dem wortsinn entspricht: am ort. Das heißt für mich als Frau immer noch der PC. 😉

  10. Aber deine Frage wurde zu deiner vollsten Zufriedenheit geklärt? 😉

  11. cachy, du kennst uns mädels doch,wir sind nie zufrieden 😉

    *edit wg. mistfunkkeyboard*

  12. Ich hab just vorgestern die Beta installiert und mal einen Test-Artikel gebastelt. Also macht jetzt nicht SOO viel mehr, als auch im WP selbst möglich ist, es ist aber deutlich schneller! Auch die Bild-Effekte sind praktisch. Dann werd ich mal das „Beta“ in ein „Final“ ändern;)

  13. Hi Sven,

    ich finde das schon praktischer als im Backend. Dort mache ich echt nur das Nötigste =)

  14. Ja, es geht wirklich schneller!

    Wollt übrigens grad meinen Beitrag ergänzen, da geht doch beim Tippen einfach das Fenster zu;(

    Naja, wollt sagen, dass ich jetzt das mit dem „Beta“ nicht ganz versteh. Meine Version von vorgestern zeigt in der Titelleiste halt ein „Beta“ an und erzählt mir auch, sie sei die neuste. Gut, das kann man hinnehmen, das dauert bei FF auch immer. Aber auf http://download.live.com kann ich auch nur ne Beta ziehn.
    Das von dir verlinkte labnol.org spricht aber von Writer 2009.

    Gibt es die aktuelle Final nur im Paket??

    Bin grad verwirrthelpg*

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.