Anzeige

Der Terror-Test

Jaja, ich weiss: Extra 3 ist Satire, doch trotzdem denke ich, dass es die RAF heutzutage einfacher hätte. Sind ja keine Ausländer gewesen 😉 Schaut euch mal den Terror-Test an. Soll man lachen oder weinen? Oder die Satire als Realitätsfremd abtun?

(via Twitter)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

  1. Sollte etwa jeder, der privat was filmt, gleich vernommen und als terrorverdächtiger behandelt werden?

  2. also wenn hier eins verdächtig ist, dann der ältere Herr ab 3:20 😀

  3. @Rico: Gegenfrage…

    Sollte etwa jeder, der einen anderen Kleidungsstil hat / aus dem Ausland kommt und was filmt, gleich vernommen und als terrorverdächtiger behandelt werden?

  4. @Nobody:
    da haben wirs: einfach niemanden verdächtigen!

  5. Hier werden nur wieder Vorurteile aufgezeigt. Leider in der billigen Schlegel-Effekthascher-Version. Satire ist ist eine feine Kunst, nicht so populistisch wie hier.

    P.S. Vergiss nicht deine elektronischen Geräte die du mit nach USA nimmst anzumelden oder die rechnungen mit SN drauf mitzunehmen! Ein bekannter musst beinahe mal sein Laptop nochmal verzollen.

  6. Jalla Jalla

  7. Oi. Daran habe ich gar nicht gedacht….

  8. Joar bestätigt mal wieder die Vorurteile. Alles was uns fremd erscheint ist erstmal potentiell böse.

    In den USA dürfen doch jetzt auch soweit ich weiß die Festplatten und anderen Datenträger untersucht bzw. beschlagnahmt werden.

    Ist doch lächerlich was dort alles abgeht.

  9. FUCK … ey wer hätte das gedacht. Aber auch gut für potenzielle Terroristen, wie kleidet ihr euch am besten.

  10. @Martin: Nochmal verzollen? Also bei der wieder Einreise nach Deutschland?
    Frage: Woran erkenne ich, dass das Notebook sicher nicht in den USA (oder im Ausland) gekauft wurde. Nah wer weiß es? Auch quatsch, nicht an der Rechnung. Versuche mal dort mal ein Notebook mit deutscher Tastatur zu bekommen.
    Öfters einfach mal ein Verstand einschalten.
    Aber es ist schon besser die Rechnungen zumindest in digitaler Form aus dem Rechner dabei zu haben. Man weiß ja nie.

    Aber zum Thema…
    Wie wäre es mit einem Flashmob?
    Hunderte von arabisch gekleideten Terror ähm … ich meine Touristen, vorm Reichstag. Ob das gleich einen Großeinsatz auslöst?

  11. Was bringt das denn mit 10 Polizisten vor dem Van zu stehen? Wenn der sich in die Luft sprengen sollte, gibt’s ja doch nur 10 Polizisten mit Vorurteilen weniger 😀

  12. ShadowtheCrow says:

    Ich fühle mich in Deutschland wirklich bedroht, aber weniger von Terrorismus sondern eher von unseren Poltikern die uns Bürgern die Mündigkeit absprechen…

    Alles Panikmache!

  13. @Skinnynet:

    Wie kommst du darauf, dass die Polizisten Vorurteile haben? Die bekommen das so gesagt (Dienstanweisung), auf ausländisch bekleidete Menschen besonders zu achten. Die machen nur ihren Job.

    Der einfache Polizist ist ein ausführendes Organ…

  14. @Caschy
    Diese Inszenierung des NDR ist überflüssig und langweilig. Im Gegenteil dazu finde ich die Reaktion der Beamten besonnen und zurückhaltend. Und das ist richtig so.
    Warum du die RAF hier ins Boot holst, ist mir ein Rätsel. Haben Mitglieder der RAF denn so augenscheinlich Objekte ausgekundschaftet? Oder haben sie an derart bewachten Objekten einen Anschlag geplant? Waren es nicht vielmehr bestimmte Personen und damit Vertreter der Gesellschaft, des Kapitalismus oder der Rechtsordnung, die Ziel der RAF waren?
    Und willst du, lieber Caschy lieber eine Totalüberwachung und das Verbot von Kameras an öffentlichen Orten? Bist du nicht einer der Google-Jünger, die kritiklos Streetview bejubeln? Und wie passt das nun zusammen?

    @Fraggle
    So ein Blödsinn! Es gab in den letzten 20 Jahren mehr als 150 Tote durch rechte Gewalt in Deutschland, aber nicht einen einzigen durch Linksextremismus, nicht einmal durch Terr0risten!

    Bei diesem Thema muss man eigentlich nur fragen: Wem nutzt die ganze Angstmacherei?

    @ShadowtheCrow
    full ack

  15. Sehr Amüsant, jedoch auch irgendwie ein wenig erschreckend. Man sieht das man „normal aussehende“ Touristen vollkommen in Ruhe lässt, also kann man diesen Vorteil nutzen und einfach jemanden Vorbeischicken, der nicht aussieht wie der verkleidete Reporter im Video. Doch irgendwie könnte man sich auch schämen dafür, das man nur solche Auffällig gekleideten Kontrolliert.. Hat ein wenig was von Rassismus.

  16. Ja ne is Kla. Jeder Terrorist läuft entsprechen auffällig durch die Gegend und verhält sich auch so.
    Typisch Sicherheitskräfte weltweit. Nicht weiter gedacht als bis zur Dienstanweisung. Aber was wollen wir erwarten. Es wird ja von Ganz oben so „vor gearbeitet“

  17. Hehe. Also, ich find’s gut.

    Bin aber auch der Meinung, dass bei der „Filmdauer“ usw. es eher ein Problem ist, wenn der deutsche Tourist nicht beachtet wird…

  18. Film-Tipp:
    Günter Wallraff: Schwarz auf Weiß

  19. Shop4iphones says:

    Das Video erinnert mich an dieses hier: http://bit.ly/gkt8AK

    Quasi ein ähnlicher Test auf einem Weihnachtsmarkt mit erschreckenden Folgen…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.