Der sichere Umstieg auf Firefox 3.5

Ich hatte es euch ja neulich versprochen, dass ich mal für Anfänger beschreiben will wie man ohne Datenverlust von Firefox 3.x auf Firefox 3.5 umsteigt. Das Ganze mache ich einmal für Windows und einmal für Mac OS X. Sicherlich – es gibt viele Wege und Möglichkeiten schön fluffig auf die Version 3.5 zu aktualisieren – doch hier soll es möglichst sicher und einfach beschrieben werden. Fangen wir mit der möglichst sicheren Methode an: mit einem blitzblanken und frischen Profil.

Exportieren der alten Passwörter. Kein Mensch will in ein frisches Profil seine Passwörter komplett neu eingeben. Installiert also in eurem jetzigen “alten” Firefox die Erweiterung Password Exporter. Damit exportiert ihr alle eure Passwörter. Diese könnt ihr nachher wieder mit der gleichen Erweiterung in Firefox 3.5 einspielen. Ein eventuell vorhandenes Master-Passwort solltet ihr vor dem Export allerdings entfernen.

Exportieren der Lesezeichen. Sofern ihr nicht (wie ich und viele andere auch) Xmarks nutzt, müsst ihr von Hand exportieren. Startet die Lesezeichenverwaltung (STRG+UMSCHALT+B oder Lesezeichen | Lesezeichen verwalten) und exportiert über den Menüpunkt “Importieren und Backup” eure Lesezeichen. Importieren funktioniert genau so.

Sichern des alten Profils. Hierzu könnt ihr entweder Firesave oder MozBackup nutzen – oder den ganzen Kram von Hand sichern. Die Sicherung von Hand finde ich persönlich immer am schnellsten und besten. Man bekommt ein Gefühl dafür, wo Daten zu finden sind. Das Profilverzeichnis eures Firefox findet ihr, wenn ihr Start | Ausführen | %appdata%, gefolgt von einem ENTER eingebt.

Im sich öffnenden Ordner gibt es einen Unterordner Mozilla. Dieser beherbergt den Ordner Firefox – Sitz eures Profils.

 

Kopiert diesen an einen sicheren Ort und benennt den Quellordner um. Installiert nun Firefox 3.5. Euren alten Programmordner könnt ihr getrost überschreiben. Natürlich könnt ihr – sofern ihr der Meinung seid, dass auch dieser eine Frischzellenkur benötigt, diesen auch löschen (oder einfach eure alte Firefox-Version vorher deinstallieren).

Startet nun euren Firefox 3.5, importiert Passwörter und Lesezeichen – und sucht euch eure Erweiterungen zusammen. So fangt ihr wirklich sauber an. Macht zwar die meiste Arbeit – aber hey, der Browser muss meistens richtig, richtig rund laufen, oder?

Wie funktioniert das auf dem Mac? Genau so. Außer dass sich der zu sichernde Profilordner unter eurem Benutzer im Ordner Library | Application Support | Firefox versteckt.

Soviel zu Teil 1 – der wirklich sauberen Methode.

Ihr habt den Plan im Sack, wollt aber ratz-fatz auf Version 3.5 hochleveln? Inklusive Plugins und so? Kein Thema – wie oben beschrieben: am besten Programm- und Profilordner sichern. Dann Firefox 3.5 rüber bügeln. Eventuell zickende Erweiterungen mit den MR. Tech Tools gerade biegen. Wer schlau ist, kopiert vorher seinen kompletten Profilordner in die portable Version von Firefox 3.5. So kann man in Ruhe testen und ausprobieren – und hat zur Not immer noch den produktiven Firefox. Wenn dann alles eingerichtet ist, dann kann man das “portable Profil” immer noch in das “feste” integrieren.

Wie ihr seht – eigentlich nichts wildes. Eigentlich genau so, wie beim Umstieg von Firefox 2 auf 3.

Habe ich was vergessen – oder habt ihr noch Fragen? Lasst uns drüber plaudern 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Also ich habe auch einfach drüber installiert.
    Natürlich nicht ohne vorher das Profilverzeichnis zu sichern.

    Aber warum der PasswortExporter?
    Es reich doch, die signons3.txt und die key3.db zusichern und wieder zurück zu kopieren.

  2. Beim Umsteig auf 3.0 hab ich ein neues Profil gestartet, beim Übernehmen lief fast nichts mehr. Jetzt beim Umstieg auf 3.5 lief das Übernehmen aber problemlos, mal abgesehen von Addons, aber ich hab für fast alle kompatible Versionen gefunden. Ist auch das erste mal, dass ich eine nicht-finale Version produktiv benutze.

  3. lordkanti says:

    ich hoffe es hat noch keiner gefragt (hab nicht alle kommentare gelesen):
    sichert dein firesave nicht alles (profil inklusive lesezeichen und passwörter)?

    bei mir reicht firesave vollkommen aus!

  4. Sichert ALLES.

  5. Hast du eigentlich schon eine Portable vom RC 3 gemacht? Hatte vorhin keine gefunden :-/

  6. Da habe ich brav deine tolle Anleitung beachtet, alles kopiert und nu?
    Es hat alles ohne Weiteres geklappt. Ohne etwas zu importieren und so weiter. Prima!

  7. K to grey says:

    also ich nutze den portable und hab ihn auf ner ramdisk. cache ausgeschaltet und nen backup davon immer auf der partition „d“. rollt wie ne muddi mit speed über ice. kann ich nur empfehlen! ramdisk ist übrigens von ramdiskve. meine devise: nix auf „c“ packen, was auch portable geht.

    k

  8. Habe ich was vergessen…

    Wenn du schon fragst:
    Eine Liste der installierten Erweiterungen anlegen.

    Das erleichtert eine Neuinstallation ungemein, man weiß wenigstens was man installiert hatte. g

    Wenn MrTech Toolkit installiert ist, hat man die Möglichkeit die Liste in verschiedenen Formaten zu exporten. Ich bevorzuge die Liste in HTML, so komme ich per einfachem Klick direkt zum Entwickler der Erweiterung.

  9. im Wiki von Mozilla steht, dass Firefox 3.5 am 30. Juni rauskommt
    https://wiki.mozilla.org/Releases

    MFG matze

  10. Hallo,

    ich hoffe die Cracks hier können mir mal helfen.
    Ich habe eine installierte 3.0.11er Version. Daraus habe ich, wie in der Anleitung hier beschrieben den Profilordner (also all das was in dem komisch benannten Ordner drin war: „Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\Profiles\db1ylek2.default\“ – war es bei mir) in den Profilordner kopiert der standardmäßig bei der portablen Version dabei war.

    Klappte auch alles wunderbar. Ein paar Erweiterungen funktionierten nicht (war absehbar) und die Lesezeichen wurden nicht übernommen (auch kein Problem aus der installierten Version exportiert).
    Dann noch die hier vorgeschlagenen TechTools installiert und alles war wunderbar.

    Nun dachte ich, schiebe ich die eingerichtete portable Version doch mal auf meinen Stick.
    Ich startete sie nun und war überrascht. Lesezeichen fehlten, die mit den TechTools aktivierten Plugins waren deaktiviert und die TechTools selber fehlten auch.
    Ich bin ein wenig ratlos, denn ich habe die eingerichtete portable Version 1:1 auf den Stick kopiert. Ich überprüfte nochmal die portable auf der Festplatte – funktioniert einwandfrei.

    Kann mir einer sagen was da passiert ist???
    Irgendwas ist ja immer 😀

    LG
    Frank

  11. Also da ist garantiert was von vornherein falsch gelaufen – wenn du alles kopiert hättest, dann wären Lesezeichen & Co definitiv dabei. Try it again 😉

  12. Hi caschy,

    danke für deine Antwort.
    Kann leider nur sagen wie es ist. Habe die portable von C:\ die komplett eingerichtet war auf den Stick kopiert (den ganzen portablen Ordner) und auf dem Stick wie gesagt sind die Plugins deaktiviert, TechTools und Bookmarks fehlen.

    Habs jetzt 3x versucht – immer dasselbe :(.
    Keine Ahnung, mein Laptop war schon immer etwas „anders“. Weiß aber auch wirklich nicht woran es liegen könnte. Versteckte Dateien sind sichtbar und da sind keine!

    Naja…

  13. Du hast also die aktuelle portable geladen und den Inhalt deines Profilordners in den des portablen geschoben und alle vorhandenen Dateien überschrieben? Dann auch via FirefoxLoader.exe gestartet?

  14. Jap genauso.
    Ich bin seit 1 1/2 Jahren stiller Mitleser hier und habe deswegen auch mitbekommen wie das alles so funktioniert!

    Ich habe deine Portable geladen. Den Inhalt meines installierten Profilverzeichnisses in den Profilordner der portablen Version kopiert und dann per Loader die 3.5er gestartet. Habe die TechTools installiert, Bookmarks importiert (wieso er die nicht im Profilverzeichnis hatte weiß ich nicht) und ein wenig mit dem 3.5er gespielt.

    Dann habe ich den kompletten Ordner der die beiden Unterordner (Programm- & Profilverzeichnis sowie die beiden Loader) enthält auf den Stick rüberkopiert, von dort mit dem Loader gestartet und es trat die Problematik die ich beschrieben habe auf.
    Habe auch schon im Anwendungsdaten-Ordner geschaut ob ich vielleicht Flax gemacht habe und er die TechTools in meinen installierten Firefox geknallt hat (aufgrund vergessenen Loaderstarts z.B.) – ist aber nicht so.
    Die Install-Version ist unversehrt, es gibt keine zusätzlichen Ordner in Anwendungsdaten – alles scheint ok zu sein!?

  15. Salut 😉
    Nachdem ich im Firefox portable 3.5 RC3 das Francais Language Pack von http://releases.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/releases/3.5rc3/win32/xpi/ installiert habe, erscheint im gegensatz zu Firefox portable 3.0.11 unter „Extras“ kein eintrag „Sprachen – Französisch / Deutsch“.
    Auf diese weise kann man entweder von französisch auf deutsch und umgekehrt (per browser-neustart) schalten, oder aber zweimal Firefox portable installieren, wobei in einer der beiden installationen das french language pack [b]fr.xpi[/b] anwendung findet.
    Wenn, wie Matze oben sagt „im Wiki von Mozilla steht, dass Firefox 3.5 am 30. Juni rauskommt https://wiki.mozilla.org/Releases„, dann werden sie sich sicher heute noch ins zeug legen.
    Nun, das soll wohl noch werden ..

  16. Salut 😉

    Doch, doch, es geht, mit https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/356 Locale Switcher 2.1 oder mit https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1333 Quick Locale Switcher 1.6.9 oder mit https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/356 Locale Switcher 2.1 .

    Die Quick Locale Switcher 1.6.9 muss aktualisiert werden: die xpi kurzfristig in zip umbenennen, öffnen, und in der install.rdf der eintrag ändern in

    1.0
    3.5.*

    Also in „3.5.*“ ändern.

    Danach die zip wieder in xpi umbenennen und in Firefox portable 3.5 einbinden, fertig.

    Gruss Yves

  17. Irgendwie gehen hier nicht beliebige texte durch ..

    Ändern:
    em:minVersion>1.03.5.*</em:maxVersion

    Beide zeilen stehen in spitzen klammern.

  18. em:minVersion>1.0 /em:minVersion
    em:maxVersion>3.5.* /em:maxVersion

  19. Trotz ganz guter IT-Kenntnisse sehe ich keine Notwendigkeit eines „komplizierten Update-Prozesses“.
    Ganz normal in dem Firefox-internen Update-Fenster ein paar mal auf „Weier“ klicken, und das wars 🙂
    So 10-15 Addons sind zwar nicht kompatibel, aber das sind sowieso keine absoluten Must-Have-Addons.

    PS: Für den Notfall ist das Profil auch noch in meinem normalen wöchentlichen Backup drin … aber davon sollte man bei einer Firefox-Final nicht ausgehen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.