Der Rundfunkbeitrag soll steigen

In den letzten Tagen gab es ein paar gute Nachrichten. Auf der einen Seite gibt es Video-Schnipsel aus dem Bildungsfernsehen (also Bildungsfernsehen, nicht bildungsfern sehen) unter Creative-Commons-Lizenz, dazu die Aussage, dass man noch mehr Inhalte verfügbar machen wolle. Auf der anderen Seite wird der Rundfunkbeitrag steigen.

Die Länderchefs haben die Stifte gezückt und unterschrieben. Allerdings müssen die Länderparlamente noch zustimmen. Ist dies geschehen, so steigt der Rundfunkbeitrag bereits ab dem 1. Januar 2021. Monatlich würden dann 86 Cent mehr fällig, in Summe zahlt man dann also 18,36 Euro. Dass der Rundfunkbeitrag steigen soll, war schon im März im Gespräch, da hatte die Ministerpräsidentenkonferenz das Ganze abgenickt. Tom Buhrow, ARD-Vorsitzender, gibt sich weiter sparsam. Man wolle die Reformen der ARD fest im Blick behalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

158 Kommentare

  1. Ich finde das Signal in diesen Zeiten relativ fatal. Wie schildern eine Wirtschaftskrise und Claus Kleber verdient 600.000 Euro im Jahr. Demnächst gibts dann sicher noch mal einen ordentlichen Schluck aus der Lohnpulle. Nichts gegen unabhängige Berichterstattung, wobei ich den meisten investigativen Journalismus doch eher bei den deutschen Zeitungen verorten würde als bei den ÖR. Deutschland hat den teureren ÖR der Welt. Nicht nur absolut, sondern auch individuell bei den monatlichen Beiträgen. Dazu wird die Zielgruppe unter 65 quasi kaum bis gar nicht angesprochen. Der Tatort ist ganz schlimmes Alman TV aber gut, wenn es denn HBO Qualität bei anderen Serien gäbe, sei es drum. Dafür scheinen aber 9 Milliarden nicht ausreichend zu sein. Da hat man tatsächlich das Gefühl, die essen dort Geld. Ich bin nicht mal gegen Unterhaltung per se im ÖR aber warum gibt es dort Formate wie Game Shows, Soaps, Boulevardmagazine und ähnliches, die das Privatfernsehen auch bietet und die es hier nicht in besser, sondern höchstens in spießiger gibt? Im Bereich Unterhaltung gibt es hier so gut wie nichts sehens- oder hörenswertes. In Kultur, Wissen und Recherche gibt es immerhin ein paar gute Sachen.

  2. Jeve Stobs says:

    Ich zahle jedem Nörgler hier in der Kommentarspalte, den Aufpreis von nicht mal einem Euro, für ein Jahr!!!11!1
    Bitte schickt eure Kontonummer an http://www.ich_bin_ein@idiot.de und ich richte einen Dauerauftrag ein.
    Bildung und Krimis für alle!

  3. Das ist ja alles schön und gut, aber man kann nicht auf der einen Seite sagen, man versucht zu sparen und dann mehr Geld brauchen. Das ist nicht Sinn der Sache…

    Und ja, de Öffentlichen sind super nützlich, auch wenn ich sie nicht brauche, aber fast 20 € im Monat ist EXTREM viel!
    Und ich brauche auch nicht 30 Fernsehsender und 12 Radiosender (geschätzte Zahlen). Wäre es nicht einfach sinnvoll, wenn man da einiges zusammenlegen würde…

  4. Viele beziehen sich ja auf das TV/Radio Programm. Mich stört es aber viel mehr, dass man selbst ohne TV oder klassisches Radio, den gebührenfinanzierten Produktionen gar nicht mehr entkommt. Die Inhalte sind neben Youtube, Spotify & Co ja auf jeder Plattform im Netz abrufbar. Muss nicht schlecht sein, aber ungefragt darüber zu entscheiden welche Formate, für welche Plattform von meinem Geld produziert werden…das ist irgendwie uncool. Für so viele Milliarden Euro muss doch eine Funktion drin sein, die mich mitentscheiden lässt. Oder es mir zumindest ermöglicht, einen Teil des Betrags flexibel unter meinen Lieblingsformaten aufzuteilen 🙁

  5. Wo bleibt 4k auf Abruf für den Preis ?
    Die ARD app ist ne Katastrophe und warum sind von mir gezahlte Eigenproduktionen nur eine gewisse Zeit verfügbar ?
    Das zu viel Geld wird in die überzogene Gehälter gesteckt.

  6. Braucht es öffentlich rechtliche Sender? Meine Meinung ist ganz klar ja, aber das Ausmaß, welches diese inzwischen erreicht haben ist einfach nicht i.O.!

    Hier mal ne Liste der Öffentlich rechtlichen TV/Radiosender:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_%C3%B6ffentlich-rechtlichen_Programme_in_Deutschland
    #~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~#
    Ob Wikipedia als Quelle jetzt die beste Wahl ist sei mal
    dahingestellt, aber für nen groben Überblick sollte das reichen.
    #~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~#
    21 TVSender mit 7 Mediatheken (wobei ich glaube, dass KIKA zum Beispiel auch eine betreibt) und 73 Radiosender + 2 Audiotheken.
    Das geht auch kompakter. Mit 5 (bis von mir aus 10) TV-Sendern und 20-25 Radiosendern hat man auch genug Möglichkeiten sich bei den Radions Regional aufzustellen (16 für die Bundesländer) 4-9 Deutschlandweite mit unterschiedlichen Ausrichtungen (rainer Nachrichtensender und welche für unterschiedliche Musik/Altersgruppen) müssen absolut reichen!

    Außerdem muss ein ZDF-Fernsehgarten nicht auf Palma mit einer riesigen Bühnenshow ablaufen, auch das geht (auch mit etwas unterhaltsamen drumherum) deutlich günstiger. Ich gucke zwar absolut gar keine öffentlich rechtlichen, finde es aber gut, dass es Sendungen wie den Tatort oder den Fernsehgarten gibt. Und KIKA für die jüngsten (und ich habe keine Kinder) finde ich auch super.

    Ich denke, wenn man den ganzen tumorösen Prozess mal stoppen würde und mal wirklich wehr den Rotstift ansetzen würde, dann wäre der Rundfunk auch mit 10€ pro Haushalt/Monat auf lange Zeit zu finanzieren. Und das ist wirklich das was mich aufregt! Ich bin nicht bereit mehr als 10-15€ für Netflix oder 10-15€ für Spotify im Monat auszugeben, diese Dienste kann ich aber wenigstens frei wählen und nutze Sie auch. Für einen Dienst, der mir aufgezwungen wird fast 20€ zahlen zu MÜSSEN ist eine absolute Frechheit.

    • Typos dürfen behalten werden 😀 Wobei rainer mein Favorit ist 😀

    • Was willst du mit den Radiosendern?
      Da kommt seit 40 Jahren die gleiche Schei***.
      Immer mehr Werbung (warum eigentlich? Sind doch durch die Gebühren finanziert), für Kernbehinderte irgendwelche Ratespielchen und tolle „witzige“ Moderatoren.
      Das ganze gemischt mit Politkorrekter „Ich tanz meinen Namen und laber dann noch in den Song hinnein“-Schei**.
      Es gibt auch noch andere Musikrichtungen wie Europop und Volksmusik.
      Andere Spartensender sind ansonsten hier nicht empfangbar weil man natürlich jahrelang in moderne Technik investiert hat.

  7. Einfach nur ekelhaft diese Selbstbedienungsmentalität.

  8. Noch mehr Geld für absolut untalentierte Möchtegernschauspieler.
    Jede drittklassige Cartoonserie aus den Staaten hat mehr Witz, Tiefgang und soziale Kritik
    als unsere C-Promis.
    Allein schon nach Merkels „Das Ergebnis muss rückgängig gemacht werden“ wegen des Thüringer Wahlergebnis hätten die Medien als 4. Macht Alarm schlagen müssen.
    Und zwar so, das Mutti gehen muss. Egal welche Dreckspartei durch welche andere Dreckspartei auch gewählt wurde.
    Aber wes Brot ich fress des Lied ich sing.

    Und nein – die privaten sind nicht besser. Sie schaffen es sogar noch schlimmer zu sein.
    Wer mal das „Vergnügen“ hatte und Nachmittags mal die Glotze eingeschaltet hat weiß wovon ich schreibe.
    Unterschichten TV wie man es sich hätte schlimmer nicht vorstellen können.

  9. Die Behörde inklusive Beitrag gehört abgeschafft und das ganze als Steuererhöhung auf alle umgelagert, am Besten durch die Mehrwertsteuer finanziert. Diese X% wandern direkt in das Kultusministerium, dass damit dann die Anstalten finanziert. Man könnte sich ein Haufen Verwaltungskosten sparen und das Geld dann in Sinnvolle Formate, bzw. Digitalisierung stecken.

  10. Was passiert wenn es keinen ÖRR gibt sieht man in Amerika ganz gut, von daher zahl ich die Rundfunkgebühr sehr gerne

  11. Schade, dass auch dieses Forum mit dummen Kommentaren geflutet wird, so dass eine ernsthafte Diskussion über das System Öffentlich-rechtlicher Rundfunk und dessen aktuelle Umsetzung nicht möglich ist.

  12. Beiträge wegzensiert?
    Ja dann danke für nichts.
    Is ja wie bei den ÖR.

    • Wolfgang D. says:

      Bosnigl „wegzensiert“
      Wie du gemerkt hast, eben nicht. Weshalb @Jan mit seinem Kommentar zum meinem, eben falsch liegt. Caschy als „Kommerzieller“ geht mit freier Rede deutlich toleranter um als etliche Demokraten/Organisationen, die laufend nach Zensur rufen. Ob nun ein „böses“ Wort fällt, oder demjenigen das Sprachlevel nicht Eleet genug ist.

      Das Problem der ÖR ist nämlich unter anderem, dass sie Unmengen Kohle einsacken ohne Möglichkeit zur Gegenwehr, aber wie blöde ihre von uns finanzierten Foren zensieren. Das sieht man zumindest daran, wenn nachträglich Beträge verschwinden. Oder passende Antworten auf irgendwelchen Dummlall erst gar nicht erscheinen – ich rede da nicht von meinem Kram, einfach mal mitlesen.

  13. Ups! Vergesst das. War Blödsinn von mir mit der Zensur. Sorry.
    Das stand da nie da 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.