Der Null-Euro-PC

Verwirrende Überschrift – doch dies soll eine Aufstellung sein, wie viel man ausgeben muss, wenn man einen auf Windows basierenden Computer vor sich hat, den man mit Software ausstatten möchte. Sicherlich gibt es spezielle Software, die man auf dem Freewaremarkt nicht bekommt – doch hier wird beschrieben, wie sich Otto-Normal-BloggerBenutzer seinen Computer für die gigantische Summe von null Euro einrichtet.

Browser: Mozilla Firefox:

Email: Mozilla Thunderbird:

Kalender: Sunbird oder Lightning (bei Einsatz von Thunderbird):

 

Messenger: Pidgin, Digsby oder Miranda:

Multimedia: WinAmp, VLC oder der Media Player Classic:

Bildbearbeitung: Paint.net und GIMP:

Bildbetrachter: IrfanView:

Office: OpenOffice:

Antivirus: Avast!:

PDF-Reader: Foxit Reader oder Adobe Reader 9 Lite:

Programmstarter: Launchy:

Packen und Entpacken: 7Zip:

 

Texteditor: Notepad++:

FTP: FileZilla oder WinSCP:

Datensicherheit: TrueCrypt:

Backup und Synchronisation: Cobian Backup:

CDs und DVDs brennen: cdrtfe oder InfraRecorder:

Fernwartung: TeamViewer:

Bloggen: Windows Live Writer:

Soviel zur Grundausstattung. Sicherlich gibt es noch Dutzende Systemtools, die man sich nebenher installiert (oder portabel auf der Platte hat). Oben erwähnte Programme sind allerdings meiner Meinung nach Grundlage eines guten und legalen Freewaresystems.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

69 Kommentare

  1. hast wohl nachgesehn, was ich an freeware aufm pc hab 😉
    allerdings bin ich seit ewigkeiten auf der suche nach ner guten freeware firewall. zur zeit hält da noch die gute alte sunbelt firewall her. aber eben halt nur im abgespeckten „ich bezahl nichts“ modus. gibts da gute freeware alternativen?
    btw, VirtualDub darf eigentlich auch nirgends fehlen.

  2. Ich google dann mal für dich …

    http://www.tallemu.com/free-firewall-protection-software.html

    http://www.personalfirewall.comodo.com/

    ZoneAlarm oder so einen Dreck würde ich mir nicht auf die Mühle holzen.

  3. Hy Caschy,
    Launchy in allen Ehren, aber hast du schonmal Google Desktop getestet?
    Jaja, böses Google, spioniert überall. Aber wer dann wieder bei Sinnen ist und das Tool mal testet, der wird schnell „Strg-Strg“-Süchtig.
    Keine Ahnung, wann ich das Windows-Startmenü zuletzt angeklickt habe, es ist seit GoogleDesktop redundant – die Nutzung des PCs verschiebt sich von einer Point’n’Click- zur Kontext-bezogenen Nutzung, Computern ohne das Programm ist so 1990…

  4. ZoneAlarm oder so einen Dreck würde ich mir nicht auf die Mühle holzen.

    Warum eigentlich Deck? Zonealarm ist doch für Leute wie mich, die nicht so viel Ahnung von Firewall-Einstellungen haben und auch nicht so super toll english können, ganz gut. Ich habe ZA seit vielen Jahren installiert und kann mich nicht beklagen. Habe auch viele Bekannte mit ZA auf’m Rechner. Wo ist eigentlich das Problem?

  5. Ich nutze lieber einen Router und schalte unnötige Dienste ab, als das ich eine Software-Firewall laufen lasse, seit dem ich beim Chaos Computer Club gesehen habe, wie unnütz die sind! ^^
    Und noch eine kleine Ergänzung zum Beitrag von dir Cashy: Für alle, die mal Iso’s in ein virtuelles Laufwerk mounten möchten, gibt es MagicDisk, natürlich Freeware! Läuft bei mir unter Vista bisher ohne Probleme und ist kinderleicht zu bedienen! [Werbung] Einen kurzen Kommentar/Bilder findet man bei mir! 😉 [/Werbung]

  6. ich denke, dass problem beim firewall im router ist, dass man schnell probleme bekommt, wenn man mal en ftp-server aufmacht oder sonstiges…
    und bevor ich mir ZA drauf mache, nehm ich lieber die integrierte windows firewall…

  7. Ca. 90% der empfohlenen Programme benutze ich auch.
    Natürlich habe ich noch mehr nützliche, kostenlose Programme installiert, aber die sprengen nun wirklich den Rahmen bezogen auf „Grundinstallation“.

  8. Hab – neben der Firewall im Router – die Sygate Personal Firewall als Softwarefirewall am laufen.
    Zwar alt, tut aber seine Pflicht und verbraucht kaum Ressourcen … 😉

  9. Also Video-Player kann ich auch noch den MPlayer (ja den gibts auch für Windows ;-)) empfehlen (allerdings die Version ohne GUI, die mit ist eher hinderlich…). Der spielt die meisten Formate problemlos ab und hält nach meinen Erfahrungen die Prozessorauslastung ein ganze Stück weiter unten, als andere Player, was wohl besonders bei Notebooks angenehm sein dürfte.

  10. Ergänzung fehlender Items:

    Google Desktop
    Picasa
    FreePDF XP & GhostScript
    Azureus
    SpyBot

  11. @Son: ich kann VirtualClone-Drive empfehlen, um ISO-Images zu mounten. Das installiert sich als kleiner Deamon mit schnukligem 1.4 MB in den Hintergrund, ohne irgendwelche Nervereien und Splash-Screens, die man sonst von SlySoft kennt.

  12. @Thomas:
    Erst mal danke für den Link. Sieht interessant aus! Aber wie es aussieht unterstützt MagicDrive mehr Formate und ein kleiner Deamon läuft im übrigen auch mit. Belegung im RAM liegt bei rund 6 MB. Spashs oder ähnliches gibt es auch keine.

  13. Klasse Übersicht. Ich benutze in vielen Bereichen die selbe Software wie Du 😉
    Zum Brennen kann ich noch ImgBurn empfehlen. Insbesondere, wenn man Video-DVDs von selbstgemachten Fernsehaufnahmen brennen möchte ist das Tool top!
    Als Vektorgrafikprogramm kann ich noch Inkscape empfehlen. Ist einfach zu bedienen und kann trotz frühem Status schon recht viel.

    Zur o.g. Firewall: Ich nutze die Commodo und bin sehr zufrieden, nachdem ich mit ZoneAlarm einige Probleme hatte.

  14. aber wenn man schon vista hat, braucht man doch keine free-/shareware um mails abzurufen^^ nennt sich Windows-Mail und ict standard mäßig mit an board 😉

  15. zu 7Zip:

    Mit dem Tool konnte ich die gesicherten Verzeichnisse auf der Backup-Partition meines neuen Rechners einsehen, was vom Hersteller so nicht vorgesehen ist. Der will, das man die Backuplösung vom Werk nutzt. Mit 7Zip komme ich trotzdem an die einzelnen Programminstaller und Treiberordner ran 😉 !!!

  16. Ich kann noch CDBurnerXP Pro als Rundumsorglos Brennlösung unter Windows empfehlen. In der neuesten Version kann man endlich auch ISO Images brennen und CDs/DVDs direkt kopieren was Freeware Programmen sonst gerne mal fehlt.

  17. Als kostenlosen Messenger könnte ich noch QIP Infium empfehlen. Nutze ich schon ne weile und gefällt mir echt gut.

  18. …und bevor ich mir ZA drauf mache, nehm ich lieber die integrierte windows firewall…

    Von Max Power„;

    da gebe ich dir leider nicht vollkommen recht ^^
    zu der windows firewall musst du dann die hälfte des arbeitsspeichers ausbauen und nen 5 jahre alten cpu einbauen, dann haste das selbe wie die ZA ^^

    wundert mich das es die noch gibt…..oder besser gesagt das die noch jemand nützt ^^

    wegen ftp muss man nur wissen was man im router einstellt, damit es funktioniert….

    @Caschy
    Super Beitrag, da muss ich mal ein link drauf setzten, falls mich jemand frägt was ich so alles auf meinen rechner mit installiere bei einer neuinstallation. 😉

  19. Hey,

    also ich benutze ebenfalls einen Großteil der Programme. Und ich bin auch der Meinung, dass es zu 90% der Fälle immer eine bessere Freeware-Lösung gibt, als für ein Programm zu bezahlen.

    Zur Firewall: Ich nutze persönlich nur die integrierte Firewall meines Modems/Routers und einen IP-Blocker – Peerguardian2. Mehr brauch ich eigentlich nicht. Firewalls als Software haben mir nur Probleme im Test bereitet. Einzig die Firewall von Antivir in der Premium Version war ganz ok, jedoch ist dieses Programm ja kostenpflichtig.
    Und die Windows Firewall.. naja.. wer sich darauf verlässt.. viel Spaß. 😉

    Gruß

  20. Verwirrende Überschrift? Reisserische Überschrift! Wo gibt es den Null-Euro-PC? Wo gibt es das gratis Betriebssystem zu den Windows-Freeware-Programmen? Auch bei McDoof? 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.