Der Firefox wird transparent

In der Vergangenheit habe ich euch ja hier immer auf dem Laufenden gehalten, was euren Lieblingsbrowser Firefox betrifft. So fandet ihr hier nicht nur die technischen Entwicklungen, sondern auch die Ideen, die von den Mozilla-Jungs geschmiedet wurden, um euch den Firefox im Jahr 2010 optisch schmackhaft zu machen. Pascal vom Google Watch Blog hat mich gerade auf Neuerungen aufmerksam gemacht, die Version 3.7a4 Preview betreffen.

So sieht der Firefox also zur Zeit auf Betriebssystemen aus, die Aero unterstützen. Wohl gemerkt ohne Erweiterungen – also standardmäßig. Meine persönliche Meinung: nicht wirklich schön, eher nervig. Doch was sagt ihr dazu?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

67 Kommentare

  1. Wie Havoc schon sagt. TwentyTen ist toll, sollte man gleich als Standard-Theme nehmen 🙂 Und Tabs oben sind wirklich toll, wäre auch ne enorme Verbesserungen.

  2. Ist wie immer, dem einen gefällt’s der andere findet’s unnötig.
    Zu Letzterem zähle ich mich, mir wär’s wichtiger mal den Fuchs zu entschlacken der Speicherverbrauch ist doch nicht ganz unerheblich.
    Aber viel wichtiger wäre mir, dass Tabs endlich in eigene Threads ausgelagert werden, um bei einem Tab-Absturz nicht den ganzen Browser in’s Nirvana zu ziehen.

  3. Dirk Schulze says:

    Mit Aerobuddys hat man den Effect auch auf FF 3.6.2. Finde ich eigendlich ganz gut, nur einige Toolbars machen da nicht ganz mit.
    Wann kommt dann eigendlich dir transparente Webseite? Ist da im CSS3 oder HTML5 schon etwas drin? Das wäre der Hammer Die ganze Webseite ohne störenden Hintergrund, direkt auf dem Desktop liegend.

  4. Ich mag den Aero-Effekt, wer ihn nicht mag stellt ihn eh insgesamt aus und den tabs-on-top-look fide ich insgesamt eigentlich unattraktiv ^^

  5. @Perry
    Das mit den Threads gibts schon. Electrolysis heißt das ganze und ist in der Testphase.

    Hier findest du ein paar Infos und weiterführende Links.

  6. *huhu!

    Ob nun Transparent, Lila oder Gelb … Hauptsache ist doch, das der Browser seine Arbeit macht! Imo. ist für mich der GoogleChrome sowieso DER Browser: Schnell, „Klein“ und Konfigurierbar, ebenso wie der Fuchs, dennoch klarer Vorteil beim Chrome: Die Geschwindigkeit.

    FF nur noch als 2t-Browser, Chrome hat bei mir fast schon gewonnen! *gg

  7. @Dirk Schulze
    Das gibts auch schon. Auch wenn es sicherlich ironisch gemeint ist.

    Das Spiel heißt Glass every single part of firefox 3.5

    Ist lustig

  8. Prinzipiell finde ich aero auch iO. Kommt aber immer bissel auf den Hintergrund an. Wenn man Transparenz einführt, sollte diese Regelbar sein. Also einfach auf ner % Skala einstellbar und gut ist. Dann kann das jeder handhaben wie er möchte oder eben bei nichtgefallen auch einfach die Transparenz auf 0 schalten.

  9. Find ich persönlich schon recht ansprechend. Mir fehlt nur, wie bereits gesagt, die Tableiste am oberen Fensterrand und dann noch den Menü-Button, wie ihn z.B. Opera und Office 2010 haben.

    Nichtsdestotrotz werde ich Firefox auch mit Aero Design nicht den Vorzug gegenüber Chrome geben. 😉

  10. „nicht wirklich schön, eher nervig“ . Da hast du eigentlich Recht. Aber wenn mans dann wieder weg macht sieht das alte einfach oldschool und angestaubt aus. So merkwürdig dieser Transparent Effekt auch ist, modern aussehen tut es allemal.

  11. Ich verwende im Moment noch den Aero-Effekt vom twenty ten theme und finde diesen besser, als der Effekt im Screenshot. Mich stört dabei nämlich die Transparenz in der Symbol und Adressleiste wo sie meiner Meinung nach nichts zu suchen hat. Die Tableiste ist bei mir ganz oben und auch transparent, mehr sollte aber bitte nicht durchsichtig sein.

  12. nixdagibts says:

    Hat das einen besonderen Grund, warum im Artikel auf die englischsprachigen Nightlys verlinkt wird? Circa 2 Stunden später stehen doch die deutschen Versionen auf deren ftp bereit.

    ftp://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-mozilla-central-l10n/

  13. Modern aussehn… Tabs unbedingt oben…Geschwindigkeit statt Komfort… Ich möchte mal wissen was manche mit ihrem Browser machen.
    Ich benutze meinen Browser um die 4 Stunden am Tag, beruflich. Privat ist da noch nicht mitgezählt. Die Geschwindigkeit beim Seitenaufbau unterscheidet sich im SekundenBerreich in welcher ich auch getrost nochmal einen Blick auf meine Akten werfen kann. Tabs oben? Wozu? Meistens bin ich mit der Maus auf der Homepage und klicke links an, wenn ich dann auf einen anderen Tab will fahr ich hoch zu diesem oder drücke schickt STRG+Tab. Wieso sollte ich noch weiter hochfahren?! Genauso interessiert es mich nicht die Bohne wie mein Browser aussieht. Ich muss die einzelnen Buttons so anordnen können wie ich sie brauche. Das wars. Ob das Haus für die Homepage jetzt Blau Gelb Lila oder Transparent ist interessiert mich nicht die Bohne.
    Der Browser ist ein Arbeitsgerät wie eigentlich der ganze Computer. Was toll aussehen muss ist mein MediaCenter, aber doch nicht mein Browser.

  14. Ups und Überraschung,

    „sondern auch die Ideen, die von den Mozilla-Jungs geschmiedet wurden“

    ich habe oft den Eindruck, dass das Internet fast nur von Männern gestaltet wird. Wo sind denn die kreativen Frauen, von denen es bestimmt nicht wenige gibt?!?

  15. Die Bookmarks lassen sich dann aber oft schwer lesen wenn dessen Hintergrund so stark transparent ist. Aber das ist ja noch nen nightly build und kann sich ändern.

    In meinem Blog: Perry Rhodan Silberband 1-56 – zu vergeben – http://www.my-azur.de/blog/?p=1492

  16. Finds lustig viele immer sagen, dass was an der Performance gemacht werden soll etc., wenn mal ne News zum Design kommt.^^ Als ob die nur am Design rumwerkeln würden.

  17. Naja, sieht halt aus, wie mit AeroBuddy xD

    Man muss die Menü- und die Bookmarkleiste ausblenden, dann siehts gut aus.

    Auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

  18. Finde es vollkommen in Ordnung.
    Hat etwas 🙂

  19. Grundsätzlich nicht schlecht, aber man sollte es unbedingt konfigurierbar machen, d.h. ich möchte den Grad der Transparenz einstellen können. Adressleiste und Suchfeld bitte auch halbtransparent.
    Matze
    @Basian:
    Sieht heftig aus dein Firefox, erspart mir irgendwelche Drogen ..

  20. @rtv

    Bullshit! Nirgends wird bei Windows-eigenen Programmen das Glas auf diese Weise eingesetzt. So stümperhaft ist Windows wirklich nicht gestaltet. Es ist z. B. meist außer auf der Titelleiste kein Text direkt auf Glas vorgesehen und wird auch nur in sehr wenigen Fällen so eingesetzt. Das Glas so direkt auch auf die Lesezeichenleiste zu erweitern und dann diese Wolken um den Text zu setzen, finde ich in der Form einfach falsch, das macht beispielsweise der IE auch nicht.

    Es handelt sich bei der jetzigen Form aber auch nur um eine erste und noch unfertige Umsetzung, würde ich einfach mal behaupten. Wenn man sich einmal die Mockups anschaut, dann wird man sehen, dass das durchaus noch der Weisheit letzter Schluss sein wird und man noch einiges Nacharbeiten wird.

    Meines Erachtens gibt es zwei Möglichkeiten, um das Ganze wirklich gut umzusetzen: Entweder man weitet das Glas nur auf die Navigationsleiste und eben nicht auch auf die Lesezeichen und Tableiste aus wie beim IE, oder man gestaltet die Tab- und Lesezeichenleiste zwar schon mit Glas, macht diese Bereiche aber etwas heller und weniger transparent, weil dort eben auch Text enthalten. Diese zweite Variante ist, soweit ich das anhand der Mockups beurteilen kann, auch tatsächlich so vorgesehen und zwar sowohl bei der Variante mit den Tabs ganz oben als auch mit der bisherigen Gestaltung mit den Tabs unten.

    Ich gehe einfach davon aus, dass es nicht so unfertig bleibt, wie es zurzeit aussieht, das wäre einfach nicht gut umgesetzt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.