Der CCleaner macht jetzt noch sauberer

Cool, neue Version des allseits bekannten CCleaners. Eines meiner Lieblingstools zum Aufräumen. Rennt mindestens einmal pro Laufzeit der Windows-Kiste. Sofern ihr es noch nicht kennt – Ausprobieren ist Pflicht. Beseitigt Datenmüll, reinigt die Registry, bringt einen Uninstaller mit und und und.

Eigentlich kein Grund den CCleaner zum hundertsten Mal hier zu erwähnen, oder? Doch – die neue Version 2.21 bringt ziemlich coole Features mit: zum Einen gibt es jetzt auch eine Version für Leute mit den komischen U3-Sticks. Wer bitte nutzt sowas noch?

So, Neues Feature: es werden jetzt auch Adobe-Produkte unterstützt. Also Photoshop, Adobe Reader und so weiter. Auch deren Müll kann man jetzt bequem von der Platte wuppen. Des Weiteren werden temporäre Leichen von Nero, OpenOffice, AVG Antivirus und AntiVir vernichtet. Steht alles im Changelog. Die portablen Versionen gibt es wie immer direkt hier. Danke für die Info pantox!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Wie ich sehe hast du das Bild selber erstellt. =)
    Mir fällt gerade ein, dass der CCleaner prima Plagiat ergänzt.

  2. Ja, kannste dir nehmen. Ist ja alles CC hier (Lizenz beachten).

  3. SchrOEder says:

    „…U3-Sticks. Wer bitte nutzt sowas noch?“

    Na, ich z.B….
    Wollte ja nie an diese U3-Sticks ran. Nun habe ich mir vor einigen Wochen einen 4GB-Stick zugelegt… nicht aufgepasst und versehentlich einen mit U3 gekauft.
    „Naja,“ dachte ich, „probiers mal aus.“
    Tja. bin dabei hängen geblieben. Ich finde das U3-Kozept genial, allein schon wg. des unkomplizierten Zugriffsschutzes.
    Und portable Software ins U3-Format zu bringen und darauf laufen zu lassen ist ja auch kein Ding.

  4. “…U3-Sticks. Wer bitte nutzt sowas noch?”

    mal so zur Info, damit der Rest weiss, worum es geht:
    http://de.wikipedia.org/wiki/U3_(Standard)

  5. communicaton says:

    @caschy: thanks für den Hinweis.
    OT: Kann man mit dem CCleaner auch Programme und Postings von

    Floersheim@night
    löschen?
    Ich bin eine allein stehende Frau und werde niemandem meine Telefonnummer oder eine Page mit Impressum senden, „um das Ganze mal privat zu klären“. Danke

    und:

    Gemacht mit Liebe und Kaffee für Caschy:
    link text

    Du hast Dir da einen „geheimen“ Fan an Land gezogen 😉

    Wie schreibt sie so richtig, doch leider ohne Selbsterkenntnis:

    Ignorance is strenght.

  6. CC in allen Ehren, aber maximal einmal im Monat, und zwar wenn ich mein monatliches Laufwerkimagebackup erstelle.

    Wieso sollte man den täglich laufen lassen? **kopfschüttel**

  7. also ich muss auch sagen, dass mir portable apps deutlich sympatischer ist als U3, auch wenn mein cruzer micro es mitgebracht hätte, cccleaner ist natürlich immer gut, besonders portabel

  8. JürgenHugo says:

    Hab ihm schon! 😛

  9. Windows Fehlerbericht ist bei mir etwa 1GB an Datenmüll – hätte mal öfter mehr als die StandartFunktionen benutzen sollen.

  10. JürgenHugo says:

    @st:

    Ja, ja – Win ist fleißig… beim Sammeln… 😛

  11. stoiberjugend says:

    ist der cc cleaner besser denn spybot search and destroy?

  12. JürgenHugo says:

    CC Cleaner und Spybot machen aber ´n bißchen andere Sachen…

  13. CafeGrande says:

    @Klaus: einmal am Tag ? lach ne ne .. der CC läuft bei mir so 7 bis 10 mal am Tag. Jedesmal wenn ich aus dem Net rausgehe.
    Verschont mich bitte mit „Paranoia“ Kommentaren.

  14. JürgenHugo says:

    @CafeGrande:

    JEDER wie er mag. Du könntest das ja automatisieren – so jede halbe Stunde. Dann cleant der auch in deiner Abwesenheit… 😛

  15. Eine Autoupdate-Funktion wäre toll. Jedesmal wenn man es benutzt muss man es erstmal neu installiern

  16. JürgenHugo says:

    @M.W.:

    Herrjeh, das dauert ´ne Minute oder zwei… 😛

  17. Nippelnuckler says:

    jeder wie er mag sag ich nur… komische vögel scheints überall zu geben 😉 aber mal zum thema: traxex löscht um längen besser, sauberer und einstellbarer. erstrecht ein test für jeden wert der es nicht kennt. mein lieblingshäkchen bei traxex: „temporäre daten auch von anderen benutzerkonten löschen“

  18. hm, alledings kostet Traxex 20€ – ansonsten läuft es nur 30 Tage. Danach sagt es wohl nur noch was es löschen würde, tuts aber nicht.

  19. Ich nutze ergänzend zu CCleaner auch Clearprog.
    Gerade was die Tempverzeichnisse angeht und diverse Applicationen, so reinigt Clearprog etwas radikaler.
    Löscht auch schreibgeschüzte Dateien aus dem Temp.

    http://www.clearprog.de/

    LG Heiko

  20. eine Version für Leute mit den komischen U3-Sticks……………………….

    da bin ich doch gern komisch

  21. Hab zwar auch nen U3 Stick, aber zum glück einen Wo mir die Software am anfang gleich angeboten hat das zu entfernen und mir nen Exe erstellt hat um es wieder herzustellen…

    Das liegt zwar irgendwo aber immerhin..

  22. Das Reinigen der Registry macht keinen Sinn, da leere bzw. nicht verwendete Einträge eh nicht in den Speicher geladen werden.
    Es gibt also keine Performance-Vorteile gegenüber nicht aufgeräumten Registries.
    Letztlich verursachen solche Tweaker oder Cleaner mehr Probleme als sie lösen.

  23. @Setty:
    Es sind keine leeren Einträge. Du hast einen vollen Eintrag der am Ende als Wert nur eine 0 stehen hat. Von daher hast Du sehr wohl einen Speicheranstieg. Allerdings beseitigt zumindest Vista leere Einträge selber, ich meine sogar XP war dazu schon automatisch fähig, oder halbautomatisch.
    Auf kleinen Rechnern mit wenig RAM hat es dementsprechend auch Geschwindigkeitsauswirkungen.

  24. Als Lang_Dll braucht man nur die lang-1031 . . .

  25. hmpff als ob temp files und registry löschen nennenswerten speed bringt …
    Hat mal ne PC Zeitschrift aufgeklärt ….
    PS: PCWelt hat mit pcwCleaner genauso ein tool gemacht.

  26. JürgenHugo says:

    @Novo:

    Ob das was bringt, weiß ich nich. Er hat aber ein schönes Icon – und im Net hab ich noch ein schöneres gefunden, mit eleganterem Besen. Das is doch schon mal was! 😛

  27. Was Windows-User alles für lustige Programme brauchen… wenn ich alleine schon an die fragmentierenden Dateisysteme denke, wird mir übel.

  28. Ich habe cc cleaner eigentlich auch immer gerne benutzt, bis sich herausgestellt hat, dass cc cleaner für gelegentliche Datenbank-Totalverluste bei Mediamonkey verantwortlich ist (siehe Mediamonkey Forum und CC Cleaner Forum).

    Es kann sein dass CC Cleaner mal eben temporär den Pfad für C:\Documents and Settings\Username\Local Settings\Application Data ändert und Mediamonkey dann die Bibliothek nicht mehr findet.

    Da viele Mediamonkey nutzen, ist das vielleicht für den einen oder anderen von Interesse.

  29. Könntest du vielleicht die Einstellungsdatei von CC-Cleaner so bearbeiten, dass er auch den Cache Ordner vom Portable-FF säubert? Und auch den ganzen anderen Schnickschnack? Wäre das möglich?

  30. Also Fazit: CCleaner macht nicht nur sauber, sondern rein!: )

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.