Denon DHT-S416: 2.1-Soundbar mit Google Chromecast

Denon bringt mit der DHT-S416 ein neues 2.1-Soundbar-System mit Google Chromcast auf den Markt. „System“, da neben der Soundbar an sich auch ein kabelloser Subwoofer mit von der Partie ist. Über Chromecast built-in besteht dann natürlich auch Zugriff auf Google Play Music, YouTube Music, Amazon Music HD, Spotify, TIDAL, Qobuz und Deezer. Zusätzlich lässt sich die DHT-S416 per Sprachbefehl über ein Google-Assistant-fähiges Gerät steuern. Sie kann auch mit anderen Chromecast-fähigen Lautsprechern zu einem kabellosen Multiroom-System kombiniert werden.

Die Denon DHT-S416 ist 5,6 cm hoch. Das Gehäuse enthält dabei zwei Breitbandtreiber (1,25 x 4,4 Zoll) sowie zwei 1-Zoll-Hochtöner. Der separate Subwoofer mit Bassreflexöffnung und 5,25-Zoll-Treiber soll dann eben im Tieftonbereich Druck machen. Leider verzichtet die Soundbar auf eARC, bietet aber immerhin ARC. Alternativ schließt ihr die Soundbar statt via HDMI über ihren optischen Anschluss an.

Mobile Endgeräte lassen sich wiederum per Bluetooth verbinden. Mit den drei Equalizer-Voreinstellungen „Film“, „Musik“ und „Nacht“ könnt ihr den Klang anpassen. Über drei „Dialogue Enhancer“-Modi lässt sich zudem die Lautstärke von Dialogen in Filmen und TV-Sendungen einstellen. Im Pure-Audiomodus der DHT-S416 wird die Surround-Verarbeitung abgeschaltet, was Puristen dann eventuell auswählen. Die Denon DHT-S416 ist ab Ende September 2020 für 329 Euro zu haben.

Weitere Features der DHT-S416 (laut Hersteller):

  • Integriertes Google Chromecast
  • Sprachsteuerung (separates Gerät mit Google-Assistant-Unterstützung notwendig)
  • Kabelloser Subwoofer
  • Denon Dialogue Enhancer
  • HDMI mit Audio-Rückkanal (ARC)
  • Drei EQ-Voreinstellungen und Pure-Audiomodus
  • Dolby Digital Decoding

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.