Den neuen Messenger Hangouts in Gmail freischalten

Einige haben sicherlich mitbekommen, dass Google einen neuen Messenger namens Hangouts vorgestellt hat. Hiermit löst man Google Talk ab und bietet derzeit die Möglichkeit an, via Web, Android und iOS mit seinen Kontakten zu kommunizieren. Auch Gmail hat seit Ewigkeiten eine Chatfunktion, die bei vielen allerdings noch nicht auf die neuen Hangouts umgestellt wurde.

Bildschirmfoto_2013-05-18_um_12.10.11

Hier kann man nachhelfen. Einfach im aktuellen Browser den Cache leeren oder bei Gmail in einem Browser-Fenster im Privatmodus einloggen. Dann bekommt man im Menü des Chats angeboten, den neuen Messenger Hangouts jetzt auszuprobieren.

[werbung]

Danach bekommt ihr noch die Tour durch das neue Hangouts:

Bildschirmfoto 2013-05-18 um 12.10.27

Bildschirmfoto 2013-05-18 um 12.10.35

Letzten Endes habt ihr die neue Chatansicht, also Hangouts innerhalb von Gmail. Solltet euch dies nicht gefallen, dann könnt ihr über das Menü wieder zur alten Ansicht wechseln. Der neue Chat bietet euch die Möglichkeit an, über einen gewissen Zeitraum ungestört zu bleiben. So findet ihr im Menü die Möglichkeit, verschiedene Zeitphasen einzustellen, in denen ihr nicht gestört werden könnt.

Bildschirmfoto 2013-05-18 um 12.11.09

 

Mit dem Umrüsten auf Hangouts lässt Google allerdings leider die Möglichkeit verschwinden, Menschen via Gmail anzurufen. Ich hatte vor langer Zeit mal etwas Geld auf mein Konto transferiert und konnte so über das Internet auf das Festnetz anrufen. Sehr günstig, sodass sich dieses für mich schon lohnte, wenn ich aus dem Ausland meine Frau anrief.

Will man die Telefonie dennoch weiter nutzen, so muss man momentan einen wahrhaft frickeligen Weg gehen. Google+ besuchen > Hangout Party starten > als einzigen Benutzer sich selber hinzufügen > weitere Person einladen, hier dann allerdings die Telefonnummer eingeben. Verrückt, oder?

Und nun zu euch – was sagt ihr denn nun zu Hangouts?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. @Caschy
    Probier mal voice.google.com. Wenn ich mich nicht irre wurden die Anrufe in GMail über Google Voice realisiert, müsste also über die Seite ebenfalls gehen. Das Features dürfte seinen Weg wieder in die neuen Hangouts zurück finden sobald Voice integriert wurde.

  2. @Caschy
    Ich habe das Video-Hangout noch nicht getestet, aber bei mir erscheint das Icon für den Video-Chat. Bei Dir nicht?
    Ich habe vor einigen Tagen noch zu herausfinden versucht, wie ich mir selber mit Google Apps for Business Hangout freischalten kann. Es ist in der Tat etwas versteckt, aber hier findet man den Hinweis:
    http://support.google.com/a/bin/answer.py?hl=en&answer=2677329&topic=1658465&ctx=topic

  3. Ich weiss noch nicht, wie es mit den hangouts innerhalb von GMail aussieht, aber mich stören bei der mobilen Version ein paar Dinge:

    1. es werden alle Kontakte angezeigt. auch die, die kein Talk/Hangouts nutzen.
    2. man kann die Kontakte nicht umbenennen
    3. man sieht nicht, ob die Kontakte online snd und ob die Kontakte am Rechner oder auf dem Smartphone eingeloggt sind

    Ich hoffe diese „Fehler“ werden bald behoben.. 😉

  4. hangouts sieht klasse aus, aber aufm handy/tablet sieht man nicht, wenn ein kontakt sofort verfügbar ist. das nervt etwas. außerdem flog in der android app wohl die funktionalität raus, dass man im sms-menü sehen konnte, wenn jemand bei google-talk verfügbar ist. fand das eigentlich immer echt klasse.

  5. Also ich war mit googleTalk zufrieden. habe auch dieses uralte Standalone-Programm von google genutzt.

    Aber ich habe mal eine Frage an alle. Viele von euch waren ja bei der Hangouts-Vorstellung enttäuscht. Wie hätte denn der neue Chat sein sollen? Ich meine, man kann Textnachrichten, Videonachrichten und Bilder verschicken, was will man denn mehr?

    Ich selber würde mich freuen, wenn es weiter XMPP Unterstützung und eine aktualisierte eigenständige Software von google gäbe, die ohne Browser auskommt.

  6. Das neue Hangouts ist mist.
    Warum?

    Man kann den Benachrichtigungssound nicht deaktivieren.
    Man kann höchstens die gesamten Benachrichtigungen abstellen, was wiederum zur Folge hat, dass man auf Android gar nicht mehr benachrichtigt wird und in jedem Chatfenster ein Roter Kasten mit der Information, dass ich ja die Benachrichtigungen ausgestellt habe, 50% des Bildschirmplatzes belegt.

    Vielen Dank, Google.

  7. @Sören: Zumindest in der Android-App als Benachrichtigungston einfach „Keine“ auswählen.

  8. @Markus: Unter Android ist das kein Problem. Da hab ich eh immer den Ton aus. Aber am PC kann ich nicht den Ton ausmachen. Ich will ja noch Musik hören.. ^^

  9. Bis jetzt war talk wirklich gut. Man konnte Jabber-Kontakte einfügen und hat gesehen wer online war. Hangouts sieht etwas besser aus, ist aber komplett nutzlos, da ich nicht sehen kann wer online ist bzw. wer es über haupt nutzt. Hinzu kommt noch das die Kontaktübersicht ein wildes Wirrwarr anzeigt und keine Ordnung hat.
    In hoffe noch auf Besserung, sonst muss ich mir einen neuen Messenger für Android, Desktop und den Browser suchen. 🙁

  10. Ich hoffe auch wieder auf XMPP, habe aber wenig Hoffnung. Schließlich soll offenbar Google+ auch durch den Messenger gestärkt werden und zu viel Offenheit ist dabei sicher kontraproduktiv. Bei anderen noch fehlenden Funktionen mache ich mir da schon mehr Hoffnung.

  11. Schlecht ist ist der Messenger nicht – aber lange noch nicht ausgereift.
    Sichtbarkeit nur bestimmte Gruppen einstellen, Anzeige wer womit online ist, usw.
    Ich denke da muss Google noch was tun, bin aber zuversichtlich 🙂

  12. Gerade der Punkt Videoanruf ist relativ witzlos,
    wenn ich nicht vorher sehen kann ob mein Gegenüber online ist!

    Mir persönlich fehlt zudem eine Info,
    ob mein gegenüber meine Chatnachricht gelesen hat.

  13. @Markus
    XMPP unterstützt leider nicht die Features die von heutigen Chats erwartet werden, daher hatten sie ja erst das Chaos mit Gtalk und parallel G+ Messenger

    @Stephan
    Dies kannst du am leicht ausgegrauten Foto der Person sehen. In Gruppenchats zeigt er dir sogar ein wie weit jede einzelne Person gelesen hat. Klappt sowohl in der mobile App als auch am Desktop.

    Mich stört derzeit eigentlich nur die Kontaktliste, diese müsste man wirklich besser filtern können. Wobei es über die obere Suche relativ flott geht. Ansonsten bin ich zufrieden.

  14. Solange man die Kontakte, die man nicht braucht, nicht ausblenden kann, ist es sehr nutzlos… Ich habe normalerweise nur drei von mehreren hundert Kontakten in der Anzeige…das muss wieder gehen…

  15. Ich bitte darum meinen vorangegangenen Kommentar zu löschen, da hat die Autovervollständigung leider dazu geführt das er unerwünscht abgesendet wurde.

    @Leif:
    Ich denke schon, dass XMPP alles unterstützen würde, was von heutigen Chats erwartet wird. Die allermeisten Funktionen sind sogar bereits standardisiert (teilw. Draft). Sei es synchronisation von Nachrichten zwischen mehreren Clients, Telefonie, Videotelefonie… Bei letzteren beiden verstehe ich aber sogar, dass Google da andere Wege geht – Videotelefonie mit mehreren Teilnehmern ist meines Wissens nach nicht in den XMPP Standards vorgesehen.

    Und selbst wenn Google bei allen besonderen Funktionen eigene Wege gehen würde: Es spräche in meinen Augen nichts dagegen weiterhin XMPP als Basis zu benutzen oder zumindest eine Schnittstelle anzubieten. Im GMail/GTalk Chat waren bislang auch Funktionen wie (Video-)Telefonie etc. implementiert ohne dabei auf XMPP aufzusetzen und doch basier der Chat auf eben diesem Protokoll und ist in den Grundfunktionen von jedem XMPP Client nutzbar.

  16. Ich habe auch den Fehler gemacht, die Chrome-Erweiterung auf Hangouts zu aktualisieren. Hat jemand zufällig noch die alte crx-Datei für „Google Chat“?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.