Dell XPS 13 (Modell 9300) vorgestellt: Das steckt drin

Kurz vor dem Start der CES in Las Vegas schüttelt Dell noch einmal neue Notebooks aus dem Ärmel. Darunter eine aktualisierte Version des Klassikers XPS 13 (jetzt als Modell 9300). Dells ultraportables Flaggschiff wird in der Version noch etwas kleiner, denn Dell hat ein neues Design eingeführt, bei dem der untere Rahmen verkleinert wurde, um ein Verhältnis von 91,5 Prozent Bildschirm zu Gehäuse zu erreichen.

Des Weiteren setzt man nun auf die zehnte Generation der Intel-CPU „Ice Lake“. Das neue Dell XPS 13 soll bereits ab der kommenden Woche in den USA in den Handel gehen (Deutschland ab Februar), wieder einmal gibt es zahlreiche Konfigurationen (beispielsweise in Sachen Speicher, Grafik, Touch- und Non-Touch), ab 999 Dollar geht es los.

CPU bis Intel Core i7-1065G7
Grafik bis Intel Iris Plus (integriert)
RAM bis 32 GB LPDDR4x – 3,733 MHz
Speicher bis 2 TB PCIe SSD
Display 13,4 Zoll (ca. 34 cm), 16:10, bis 3.840 x 2.400 Pixel Auflösung
Akku 52 Wattstunden
Anschlüssse 2x Thunderbolt 3, microSD Kartenleser, 3,5 mm
Abmessungen 293,6 x 198,1 x  12,7mm
Gewicht 1,2 Kilo (Non-Touch), 1,3kg (Touch)
Startpreis  ab 999 Dollar

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Das XPS 13 ist ja wirklich ein schönes Notebook, aber es ist für das Gebotene einfach zu teuer und wird in sinnvolle Ausstattungen geradezu unverschämt in der Preisgestaltung.

    Und dazu kommen noch die Kinderkrankheiten wie piepende Netzteile welche absolut inakzeptabel sind bei Geräten in der Preisklasse.

  2. RegularReader says:

    Das XPS13 ist einfach gut, bin sehr zufrieden damit. Ja, es ist teuer, aber auch sehr hochwertig. Mein Netzteil piept auch nicht, im Gegensatz zu dem des Surface das ich davor hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.