Dell stellt neue Modelle der Inspiron-Serie vor

Von Dell Technologies gibt es neue Hardware im Bereich der Inspiron-Familie, mitsamt 14- und 16-Zoll-Notebooks und -Convertibles. Alle neuen Modelle setzen auf einen schlanken Formfaktor mitsamt aktuellen Prozessoren, schnellem Speicher und 16:10-Displays. Den Anfang macht hier die Plus-Serie mit dem Dell Inspiron 16 Plus. Jenes setzt auf aktuelle Intel-H-Prozessoren der 12. Generation, eine optionale Nvidia GeForce RTX 3060, schnellen 4.800-MHz-DDR5-RAM und einen verbesserten Lufteinlass für eine noch bessere Kühlung. Das Seitenverhältnis des Displays beträgt 16:10, die maximale Auflösung 3K. In der Plus-Serie bekommt ihr zudem ComfortView Plus angeboten, eine Hardware-Technologie, die den Blaulicht-Anteil reduziert, ohne dabei Farbtreue einzubüßen.

Ebenfalls unterstützt werden Dolby Vision und Dolby Atmos, für den Sound sorgen hier vier Lautsprecher, zwei nach oben und zwei nach unten gerichtet. Auch eine FHD-Webcam ist mit dabei, die dann auch noch einmal von den beiden integrierten Mikrofonen profitiert. Hinzu kommen Technologien wie Echo-Unterdrückung und KI-basierte Rauschunterdrückung, zudem auch eine mechanische Kameraabdeckung. Etwas kleiner, dafür aber ebenso umfangreich wie das 16 Plus ist das Inspiron 14 Plus. Dieses bietet eine optionale Nvdia GeForce RTX 3050, ein helles 2,2K-Display – der Rest der Hardware ist identisch. Beide neuen Notebooks sind im Farbton Dark Green erhältlich, ausgewählte Konfigurationen zudem nach Intel Evo zertifiziert.

Und dann wären da noch die neuen Gerätschaften Inspiron 14, Inspiron 16 und die Convertible-Versionen beider Modelle. Damit haben Anwender die Wahl zwischen Intel-Prozessoren der 12. Generation oder AMD-Ryzen-Prozessoren der 5000er-Serie und AMD-Radeon-Grafik. Die vier Notebooks sind erhältlich in Platinum Silver, während das Inspiron 16 2-in-1 zusätzlich in Dark Green verfügbar ist. Auch hier werden 16:10-Displays verwendet, mit FHD+-Auflösung, das Convertible ist zudem in einer Konfiguration mit 400-Nits-Display zu bekommen.

Preise und Verfügbarkeiten?

  • Das Inspiron 14 Plus (7420) ist ab 999 Euro verfügbar, das Inspiron 16 Plus (7620) ab 1.199 Euro.
  • Das Inspiron 14 (5420 und 5425) ist zu einem Preis ab 599 Euro erhältlich, das Inspiron 16 (5620) ab 749 Euro.
  • Das Inspiron 14 2-in-1 (7420 und 7425) ist ab 799 Euro verfügbar, das Inspiron 16 2-in-1 (7620 und 7625) ab 899 Euro.
  • Alle neuen Inspiron-Modelle können bereits im Webshop von Dell Technologies bestellt werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. leider „nur“ ein 300nits Displays. Für Dell ist das zwar schon fast gut für diese Serie, trotzdem hätte ich mir hier noch gerne eine größere Auswahl (gerne auch Aufpreis) gewünscht…

  2. Und 60Watt bei der 3060 GPU (16plus) sind zwar nicht viel, aber immerhin mehr als die integrierte Iris Version und die Zielgruppe ausreichend.
    Leider wird bei der 3050 keine Watt-Angabe dargestellt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.