Defqon.1: Dieses Jahr als kostenloses Streaming-Event

Wer von elektronischer Tanzmusik nicht genug kriegen kann, dem sollte die Defqon.1 definitiv ein Begriff sein. Das Festival lädt seit 2003 jedes Jahr aufs Neue in die Niederlande ein, um dort über mittlerweile drei Tage allerhand DJs auf die Massen loszulassen. Dieses Jahr verläuft auch hier aufgrund von Corona alles anders, auch die Defqon.1 kann 2020 nicht in ihrer ursprünglichen Form stattfinden – stattdessen aber als Streaming-Event. Drei Tage lang und kostenlos für alle.

Vom 26. bis zum 28. Juni könnt ihr dabei sein. Mit entsprechenden Lautsprechern, selbstgebasteltem Bühnenbild und Blitzlichtern in allen Ecken könnte dann sogar ein wenig der Originalstimmung aufkommen. Hier das vollständige Programm:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. JohnLamox says:

    Na das wird doch gleich mal in den Kalender eingetragen. Da wird der „Festival-Sommer“ ja doch noch stressig, wenn jetzt alle mit dem Streaming anfangen. 😀

  2. Klaus Kleber says:

    +1
    es lebe Hardstyle!

  3. Nice leider wird HArdstyle brutal von Pausen dominiert, sonst wäre das meine GoTo Musikrichtung.
    Aber ich werde definitiv reinhören

    • Klaus Kleber says:

      Hoffentlich wird die Powerhour 2020 endlich wieder gut – die letzten Jahre hat sie leider erheblich an Qualität verloren…

  4. alex - revunix says:

    Also wenn ich das letztens richtig verstanden habe, sind das nur ReRuns von den letzten Jahren. Kann mich natürlich auch irren. Wenn dem aber so ist, dann eher uninteressant dieses Jahr.

  5. Sehr geil, die Nachbarn wird es sicherlich auch freuen müssen.

  6. Felix Möckel says:

    es geht los!

  7. Ok dachte schon fast ich hätt bisher was verpasst im Leben, aber nachdem ich den Trailer gesehn habe, … geht wohl sehr in die extreme Kommerz-Richtung wie Wonderland etc… und Hardstyle… äh neee Danke. Find ich irgendwie einfach nur langweilig und zieht meist Menschen an, die mir sehr unsympathisch sind. Aber Zum Glück ist elektronische Musik ja sehr vielfältig und für jeden was dabei. 🙂

    Ich wäre jetzt grad viel lieber auf der Fusion… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.