Deezer und T-Mobile: weiteres Musikangebot

Neben Spotify, Simfy und Rdio gibt es bekanntlich auch noch Deezer. Vor gefühlten 100 Jahren streamte man via Webinterface noch kostenlos, das man irgendwann verdienen wollte, war klar. Noch relativ frisch in Deutschland, schließlich musste man sich erst mit der GEMA einigen.  2006 entwickelte Deezer seinen Musikstreaming-Dienst – der erste, der zu 100 % über den Browser zugänglich war. Durch die einfache Anwendung dieses browserbasierten Zugangs konnte Deezer in zwei Jahren 20 Millionen Nutzer erreichen. Zumindest nebenan, bei den Freunden in Österreich, steigt man jetzt mit T-Mobile in ein Boot um gemeinsam an der Entwicklung eines legalen Massenmarktes für Musikstreaming in Mitteleuropa zu arbeiten. Deezer bietet, wie fast alle anderen, 15 Millionen Songs für nen schlanken Zehner im Monat.

Was macht T-Mobile in Österreich? T-Mobile ist der erste Betreiber in Österreich, der ein unbegrenztes Musikabonnement in seinen Mobiltarif-Plan integriert. Kunden von T-Mobile können ein unbegrenztes Deezer-Musikangebot unter gemeinsamer Marke als Teil des „ALL INCLUSIVE Young Star Music“- oder des „ALL INCLUSIVE Music XL“-Tarifs nutzen. Ob das die Zukunft ist? Nen legalen Musikdienst gleich über die Mobilfunkrechnung? Ich weiss ja nicht – haste ja auch wieder nen Vertrag am Hacken, während man manuell eben händisch und monatlich die Bremse ziehen kann. Was denkt ihr – sinnvoll? Musikstreaming scheint ja momentan bei allen das dicke Ding zu sein. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Der Technikbegeisterte und interessierte steht ja vielleicht eher auf den schlanken uebersichtlichen Handyvertrag. Bei der breiten Masse sieht das anders aus. Da laesst man sich gerne mit extras locken – und kostenloses Musikstreamen hoert sich meiner meinung nach deutlich besser an als 50 frei SMS. Koennte sich gut verkaufen lassen 🙂

  2. Ist dann der Traffic für das Streaming auch inklusive? Denn daran scheitern die meisten solcher Tarife meiner Meinung nach immer noch, mit meinen 200 ungedrosselten MB im Monat scheidet das Streaming aufs Smartphone für mich aus.

  3. Wenn ich mich richtig erinnere, ist Spotify mit diesem Modell in Schweden erfolgreich geworden, oder? Deshalb könnte dies in Europa im Fall Dezzer auch dazu führen…

    Ich selbst würde das allerdings nicht nutzen, ich brauche schon jetzt einen großen Teil in den klassischen Mobilfunkverträgen nicht, weshalb ich nur zwei reine 5GB Internet Verträge habe. Das, was ich ab und zu dann mal telefoniere, kostet mich nur 1 bis 3 Euro im Monat extra. Und eben die 10 Euro für aktuell Simfy.

  4. Danke für den Yearmix 😉

  5. also der dienst in österreich ist nicht so das vertragsproblem. das musikangebot ist eher ein sahnehäubchen.

    wenn man sich den tarif ansieht:

    29,90/Monat: unlimitiert surfen + 2000 Minuten + 1000 SMS + SGS2

    also sooo schlimm ist es da nicht, wenn man das vertraglich dabei hat.

  6. @Gurkensenf. Unlimitiert? Aber welcher Speed? 😉

  7. http://www.t-mobile.at/neu-bei-t-mobile/deezer/index.php

    „*Unlimitiert Surfen: Die Übertragungsgeschwindigkeit wird nach Verbrauch von 3 GB auf max. 128 kbit/s reduziert.“

    Also für mich wär das schon was. Vor allem wäre hier ja auch noch ein Smartphone dabei. Man geht zwar dann gleich eine doppelte Bindung ein (also Mobilfunk+Streaming Anbieter), aber das ganze dann für nur 20 bzw 30 Euro pro Monat. Aber bis wir hier solche Tarife wie in Österreich bekommen…

  8. und nochmal -10% fürs erste jahr 😉

    aber die preisschlacht der mobilfunkanbieter bei uns in Ö ist ohnehin oft ein wahnsinn (und gut für uns user).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.