Deezer: neuer Look für den Streamingdienst

Deezer ist mit 16 Millionen monatlichen Nutzern einer der größeren Musikstreaming-Anbieter. Im Browser sieht der Dienst nun anders aus, soll sich durch das Redesign auf das fokussieren, was wichtig ist: die Entdeckung von Musik. Gleichzeitig sind aber eigene Musiksammlungen nie weit entfernt, dafür sorgt die neue Sidebar. Die Entdeckungsfunktion heißt bei Deezer Flow und bietet auf den Nutzer zugeschnittene Musik-Vorschläge.

Deezer_01

Ab heute können Nutzer von Deezer das neue Design wählen, wenn sie die Webseite aufsuchen, um Musik zu hören. Folgende Design-features nennt Deezer zum Redesign:

Deezer

Sieht schon gut aus, erinnert aber auch irgendwie an einen gewissen anderen Streaming-Dienst. Fand ich persönlich ja immer gut, dass man gerade in Sachen Design bei den unterschiedlichen Diensten eine größere Auswahl hatte, jeder hat ja andere Vorlieben. So wird es, wie in so vielen Bereichen, zwar durchaus strukturiert, aber irgendwo auch langweilig.

Deezer_02

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. „Sieht schon gut aus, erinnert aber auch irgendwie an einen gewissen anderen Streaming-Dienst.“

    Ja, an Rdio! Spotify hat sich beim Redesign an die von der Öffentlichkeit leider unterschätzte oder vergessene Konkurrenz „orientiert“, nur halt alles in schwarz statt weiß gehalten.

  2. Gibts jetzt wenigstens eine vernünftig funktionierende Lösung für WP?

    Die ersten Versionen hatten die Probleme, dass man sich nicht einloggen konnte und die letzte die ich getestet habe (ca. 4 Monate her) konnte sich in keinster Weise mit Playlisten vom Konto syncen und nicht mal das Löschen von Songs klappte.

  3. Wie steht Deezer denn im Vergleich zu Spotify dar? Mir fällt auf, dass Spotify viele Lieder häufig wiederholt, wenn ich bspw. ein Radio mit dem Genre Death Metal oder Heavy Metal starte. Hat Deezer hier mehr Auswahl zu bieten?

  4. @mops: Ich nutze Deezer auf Windows Phone ohne größere Probleme. Es ist auch schon mal vorgekommen, dass die App sich nicht verbunden hat, etwas später klappte es dann aber. Die App synct eigentlich problemlos Playlisten und auch Songs kann ich wieder entfernen.

  5. Also ich bin von Spotify zu Deezer gewechselt und bin sehr froh darüber. Funktioniert alles Prima, ich finde Lieder, die es bei Spotify nicht gab und es ist durch den Zusammenschluss mit Ampaya jetzt auch nochmal günstiger über Vodafone zu bekommen.

  6. Nutzt jemand deezer über Sonos? Das war bisher nicht so dolle implementiert…

  7. Danke fbjoern. Ich werde Deezer mal eine Chance geben und den Dienst testen.

  8. @Ensign

    Gerne. Dank Test-Laufzeit ist das Testen ja einfach möglich.

    Es gibt übrigens Tools im Internet, womit man Spotify-Playlisten relativ einfach zu Deezer übertragen kann. Klappt überwiegend auch ganz gut.

  9. @fbjoern
    Ich bin auch nach so einem Testmonat dauerhaft bei Deezer geblieben. Vorher war ich seit der Betaphase Premiumkunde bei Spotify (2009?). Aber Deezer hat mir einfach die besseren Empfehlungen geliefert. Mit dem „Anhören“-Feature wurde das noch besser. Das Flow-Feature ist auch ziemlich cool. Und da Deezer immer wieder mal für 5 Euro zu haben ist, kann man die Premiumgebühren auch noch ab und zu senken.

  10. Oh, es gibt ein Tool mit der man Playöisten übertragen kann? Du weißt nicht zufällig, wie das heißt und ob es das auch für Mac gibt? 🙂

  11. @Ensign
    Das Online-Tool heißt http://spotizr.com/. Hab ich auch schon mehrfach erfolgreich benutzt. Sehr praktisch wenn man von Spotify zu Deezer umzieht.