Deezer HiFi ab sofort mit lückenloser Songwiedergabe

Deezer startet für seine HiFi-Abonnenten mit einem neuen Feature: der lückenlosen Wiedergabe von Songs. Das Ganze ist im Grunde selbsterklärend, denn ihr könnt über die Funktion Lieder ohne Pause dazwischen und somit übergangslos nacheinander abspielen.

Solche Lücken können sonst stören, wenn es sich z. B. um ein Konzeptalbum oder einen Live-Mitschnitt handelt, bei dem die einzelnen Songs nahtlos ineinander übergehen sollten. Mich wundert allerdings, dass Deezer diese Funktion offenbar laut Pressemitteilung auf HiFi-Kunden beschränkt. Auch erwähnt man, dass die lückenlose Wiedergabe nicht nur in der App für Android und Apple iOS Einzug halte, sondern auch an beispielsweise auf Sonos-Geräten, Apple Homepod (über AirPlay), der Apple Watch, Ultimate-Ears-Lautsprechern (via Bluetooth), CarPlay, in der Waze-App und im BMW Entertainment verfügbar sei.

Die lückenlose Wiedergabe wird bei Deezer HiFi nun als Standard voreingestellt. Eine Aktualisierung der Settings ist nicht notwendig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. WoW! Gapless Wiedergabe! Jahrelang war ich Kunde bei Deezer, wie oft habe ich beim Support gemecktert, dass Hörbücher und Livealben ohne Gapless eine echte Zumutung sind. Hat jahrelang keinen interessiert. Und jetzt gibt es eine Selbstverständlichkeit für HiFi-Kunden, also gegen Aufpreis? Gut, dass ich da seit einigen Monaten weg bin. Man kann ja über Apple sagen was man will, aber Gapless gibt es da schon „ewig“.

    • Das ist so nicht richtig. Das Feature gibts schon ~4 Wochen, aber braucht aktuell noch die Nutzung von FLAC. Andernfalls kann man es per Experiment für MP3 anschalten – Hintergrund ist wohl, dass Deezer sonst erstmal die Daten neukodieren muss. Soll aber kommen.

      • Also ich bin ja kein Experte für Programmierung im Audiobereich. Aber vermutlich beginnt das Handy doch einfach damit das nächste Audiofile zu dekodieren, wenn der aktuelle Track vorbei ist. Dabei entsteht eine Lücke von X Zeit. Es wäre eine Sache von ein paar Zeilen Code eine Überwachung einzubauen, die die Dauer für die Dekodierung misst und diese dann entsprechend X Zeit vor dem Ende des aktuellen Tracks beginnt.

        Wie gesagt: ich habe keine Ahnung, wie Streaming Apps arbeiten. Aber großer Aufwand dürfte das nicht sein. Quasi jeder andere hat das doch auch.

        • Gute Sache, damit wird ein Hifi-Abo sinnvoll.

        • Frames haben immer die gleiche Länge. Ein Stück kann zu Ende sein noch bevor das Ende des Frames erreicht ist. Dadurch entsteht Stille. Man muss die Länge der Stille ermitteln (am besten gleich auf dem Server) und den Sync des ersten Frames der nächsten Datei nach vorne verschieben.

          • Und deswegen gibts ja die Lab-Funktion für die MP3 – bis die finale Lösung da ist.

          • Es macht aber immer noch einen Unterschied, ob man durch einen nicht ganz gefüllten Frame eine Lücke von unter 50ms als „Knacksen“ wahrnimmt, oder die Pause über eine halbe Sekunde geht, so dass man denken muss, der nächste Track wird erst nachgeladen, nachdem der vorige Zu Ende ist.

            • PS (Edit geht hier leider nicht): Ausserdem gehts ja gerade um Hörspiele oder Live Aufnahmen, wo die Track-Schnitte oftmals mitten im „Sound“ stattfinden (dort ist das ja gerade störend). Dort sind die Frames bis zum Ende gefüllt.

  2. Lohnt sich Deezer im Vergleich mit Spotify, Tidal überhaupt ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.