Deezer verpasst mobilen Apps ebenfalls Redesign: Android sofort, iOS später

Der Musikstreaming-Dienst Deezer hat seinen mobilen Apps nach der Neugestaltung des Web-Players ebenfalls einen neuen Look verpasst. Dieser bringt auch die verbesserte Flow-Funktion in die App. Nutzer können so einzelne Titel „liken“ oder „disliken“, was sich auf künftige Vorschläge auswirkt. Außerdem erhält man direkt auf dem Begrüßungsbildschirm Vorschläge für Radiokanäle, Alben oder Playlisten, die auf den persönlichen Lieblingssongs basieren. Über die Warteliste können einzelne Songs in die neue Playlist eingefügt werden, angezeigt werden vorherige und künftige Titel.

Deezer_Flow

Das Update steht ab sofort für Android zur Verfügung, iOS-Nutzer müssen sich laut Deezer noch ein paar Wochen gedulden. Dann wird es die neue App auch für iPhone und iPad geben. Interessant ist auch noch ein Auszug aus „Deezer in Zahlen“. Aus den zahlen geht hervor, dass 75 Prozent der Musik bei Deezer auf Mobilgeräten konsumiert wird. Das hätte ich persönlich niedriger eingeschätzt und es kommt auch irgendwie die Frage auf, warum sich so ein Dienst dann nicht zuerst die mobilen Apps vornimmt, wenn es um Neuerungen geht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Servus!

    Hier in Österreich ist im Deezer App Studio unlängst auch eine DISNEY-App aufgetaucht, aber egal ob ich sie im Web oder auf Android öffne kommt nur der „Ladekreisel“, während man im Hintergrund „Disney“, „Pixar“….etc.. als Überschriften sieht, aber keine Inhalte. Dies ist die einzige App im Studio bei der so ein Verhalten auftritt.

    Bin ich hier der einzige oder ist das ein allgemeines Problem (für User in Österreich?)?

    Danke,

    Ciao,

    Steve

  2. Bin von Spotify zu Deezer gewechselt aufgrund der SONOS Aktion (12 Monate Deezer Gutschein). Für mich hat Spotify was die Funktionalität und das Design der Apps angeht ganz klar die Nase vorn. Bei Deezer vermisse ich zudem ein vernünftiges Mac Programm. Das derzeitige ist ne Katastrophe.

  3. Das Update kam übrigens bereits mindestens vor 2 Wochen und ich habe mich sehr darüber gefreut. Die Updates in den letzten Tagen waren nur noch Bugfixes.

  4. @ Martin: Kann es sein, dass du Beta-User bist?

  5. Argh, hab gerade nochmal nachgeschaut in meinen Google-Gruppen. Ich bin tatsächlich in der Beta-Gruppe. Der Beitritt ist anscheinend so lang her, dass ich ihn schon wieder vergessen habe. Dann entschuldige ich mich für den voreiligen Kommentar.

  6. Wie steht es mit einer App für den Fire TV? Als es hier einen Beitrag zu dem Ding gab wurde gesagt es sollte neben Spotify auch eine deezer app geben, habe das Teil genau dafür geholt um dann zu merken, dass es keine native app gibt.. Und die Android app ist kaum nutzbar wenn man sie draufschummelt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.