Deep Fusion: Funktion für bessere Fotos mit kommender iOS-Beta

Die nächste Beta von iOS soll vor der Tür stehen und Mutige bekommen wieder neue Funktionen spendiert. Deep Fusion ist das Stichwort. Eine Kamerafunktion für besonders gute und zahlreiche Details in Fotos, die während der Apple Keynote vorgestellt wurde. Das iPhone macht insgesamt neun verschiedene Bilder, diese werden von der Neural Engine Pixel für Pixel auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt. Das Medium The Verge hat Beispielbilder und erklärt die Funktion anhand von Stichpunkten, die man offensichtlich aus dem Gespräch mit Apple erfahren hat:

Mit Deep Fusion verfügen die Phone-11- und 11-Pro-Kameras über drei Betriebsarten, die je nach Lichtverhältnissen und verwendetem Objektiv automatisch einschalten:

Das Standard-Weitwinkelobjektiv verwendet Apples verbessertes Smart HDR für helle bis mittlere Lichtszenen, wobei Deep Fusion für mittlere bis niedrige Lichtverhältnisse eingesetzt wird und der Nachtmodus für dunkle Szenen aktiviert wird.

Das Teleobjektiv (Pro) wird hauptsächlich Deep Fusion verwenden, wobei Smart HDR nur für sehr helle Szenen und der Nachtmodus für sehr dunkle Szenen übernimmt.

Ultraweitwinkel wird immer Smart HDR verwenden, da die Kamera weder Deep Fusion noch Night Mode unterstützt.

Für den Nutzer soll das Ganze nicht spürbar sein, komplett im Hintergrund ablaufen. Es gibt keine Anzeige in der Kamera-App oder in der Galerie und sie erscheint nicht in den EXIF-Daten des Fotos. Ich sag mal so: Wichtig, dass es einfach funktioniert und möglichst echte Bilder liefert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich sehe irgendwie nicht warum das nur mit der neuesten Generation funktionieren sollte.
    Wäre schade wenn sie es nicht für X und Xs/Xr auch noch bringen.

    • Weil die alten iphone nicht den entsprechenden Prozessor haben.

      • Yep, so ist es. Ich hatte bis jetzt jedes iPhone. Und immer, wenn Apple eine Funktion für alte Geräte nicht anbot, steckten technische Gründe dahinter – und nicht etwa die Absicht, die Leute zu einem Hardware-Upgrade zu nötigen. (Auch wenn das von den Hatern immer wieder gerne behauptet wird.)

        Allerdings braucht es manchmal ein wenig Zeit, bis diese Gründe an die Öffentlichkeit gelangen. Hier ist der Grund jedoch offensichtlich.

      • Zudem hat ja jedes iPhone paar eigene Features/Verbesserungen mit sich bringt, die einfach durch Weiterentwicklung kommen. Das XS hatte ja auch gut verbessertes Smart HDR im Vergleich zum Vorgänger.
        Macht die vorherigen Geräte ja auch ned schlechter 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.