DAZN: Proaktive „Erinnerung“, dass Anmeldedaten nicht geteilt werden dürfen

Sport-Fans haben es mitbekommen: DAZN dreht richtig an der Preisschraube, das Angebot wird wesentlich teurer. Doch nicht nur das, zahlreiche Nutzer haben in diesen Tagen auch eine Mail bekommen. Man „erinnert“ Nutzer daran, dass diese ihren Account nicht mit anderen teilen bzw. die Login-Daten nicht weitergegeben werden dürfen. Allerdings könne es ja auch sein, dass jemand anderes Zugriff auf das Konto hat, weil das Passwort einem Dritten bekannt ist.

Wir haben zahlreiche Mails zum Thema bekommen. Diese Mail erreichte auch Nutzer, die definitiv kein aktives Abo mehr bei DAZN haben. Was also steckt hinter der Mail? Der Support teilte auf Nachfrage mit, dass über 300.000 Nutzer diese Mail bekommen haben. Man kontaktiere aktuell einige Nutzer proaktiv, um sicherzugehen, dass ihre Kontodaten sicher bleiben und gemäß den Nutzungsbedingungen nicht mit anderen geteilt werden.

Mehr ist leider nicht aus DAZN herauszubekommen. Nicht bekannt ist, ob DAZN seine Nutzer dahingehend trackt, wo sich überall eingeloggt wird. Denn wer seine Daten mit anderen teilt, was gegen die AGB ist, der wird vermutlich räumlich getrennt vom Dritten wohnen. DAZN selbst erlaubt lediglich die parallele Nutzung auf zwei Geräten. Man wollte mir bislang auch nicht beantworten, was passiere, wenn ich daheim schaue und mein Sohn unterwegs auf seinem iPad. Laut AGB wäre das ja so ein Ding:

Du stimmst zu, dass Du:

8.1.1. den DAZN Service nur für nichtgewerbliche Zwecke ohne (finanzielle oder sonstige) Gewinnerzielung nutzt und keiner anderen Person erlaubst, den DAZN Service zu nutzen. Du darfst für die Nutzung des DAZN Services weder Entgelte erheben, noch darfst Du den DAZN Service dazu nutzen, um andere zum Kauf Deiner Produkte oder Produkte Dritter oder zum Besuch von Geschäftsräumen, Lokalen o.ä. zu gewinnen;

8.1.2. zu jeder Zeit den DAZN Service nur über das erlaubte Gerät ansiehst. Du bist verpflichtet, Dein Passwort geheimzuhalten und niemals Passwörter oder andere Zugangsdaten anderen mitzuteilen oder sonstwie zugänglich zu machen;

8.3. Du bist berechtigt, den DAZN Service auf höchstens zwei (2) Geräten gleichzeitig zu nutzen. Entsprechend der Ziffer 8.1.2 stimmst Du zu, dass Deine Login-Daten nur Dich betreffen und nicht mit anderen Personen geteilt werden dürfen. Du kannst Deine Login-Daten jederzeit auf unserer Webseite unter „Mein Konto” ändern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Pfffff ich habe mich gerade mal eingeloggt und geguckt was es kosten würde, das Abo zum Saisonanfang wieder aufzunehmen. Dieses Jahr für mich keine Rennen auf DAZN, dann habe ich die Mehrkosten für den Arbeitsweg schon ausgeglichen 🙂

  2. Haben die nicht das Abo-Modell umgestellt auf Fußballmanschaft/Straße/Mehrfamilienhaus – oder woraus resultiert der Preis von 30€/Monat?

    • Ich dachte eigentlich auch, dass bei der saftigen Erhöhung das Passwort-Sharing zumindest intern einkalkuliert ist.

  3. Ich habe noch keine Mail erhalten, aber ich habe bisher auch vielleicht zweimal parallel gestreamt.

  4. ChrisBodu says:

    Streng genommen darf laut AGB nichtmal an andere Personen aus meinem Haushalt weitergeben.
    Muss dann mein Sohn einen eigenen Account abschließen, wenn er am WE bei seinen Mutter Fußball guckt?

    • Die Mutter sollte am besten auch ein eigenes Abo haben. Just in case

      • Christian says:

        Alle sollten ein DAZN Abo haben, auch wenn sie es nicht aktiv nutzen! Ironie Off.
        Wer bei der Inflation die Preise so anhebt und dann noch auf Kontosharing mit dem Finger zeigt möchte wohl keine Kunden (mehr). Die meisten werden dann in Anbetracht finanzieller Lage wohl eher dann so ein Abo aussetzen

      • Ja, und das Haustier, falls es zufällig mitschaut. DAZN hasst diese Schmarotzer 😉

  5. DAZN sollte echt aufpassen, dass sie den Bogen nicht überspannen bei ihren Nutzern/Kunden.
    Durch die Verdopplung des Preises hat man ja quasi schon jeden „Mitgucker“ zum Vollzahler gemacht.
    Wer sich bis jetzt zu zweit ein Abo geteilt hat, der wird auch mit großer Wharscheinlichkeit dabei bleiben, auch wenn jetzt jeder 15€ anstatt 7,50€ zahlen muss.
    Jetzt aber auch noch die Kunden damit gängeln, dass sie ja trotzdem noch etwas Verbotenes tun, das ist eigentlich ein Unding. Dann sollen sie es halt auf einen Stream beschränken und den Preis wieder auf 15€ senken. Dann können sie kommen und sagen, teilen verboten. Aber 2 Streams anbieten, den Preis verdoppeln und dann noch meckern, da arbeiten ganz schlechte Marketing-Leute!

  6. Ein Haushalt mit zwei Personen, zwei Wohnungen, Dazn in beiden eingeloggt und ab und zu auch in beiden gleichzeitig gestreamt, in der Regel aber nur in einer Wohnung. Zweimal die E-Mail bekommen bisher.

    Wenn sie unser Konto sperren, wird es halt gekündigt. Bin eh gerade dabei, Abos auszumisten und mich dank der GSuite Legacy Geschichte einer Internet-Schlankheitskur zu unterziehen.

  7. Ist Fußball eigentlich immer noch wichtig? Gab da mal ein Song von Fettes Brot mit Bela B. —> https://youtu.be/3fmNgXQ_H1Q

    Für mich zumindest nur noch so halb (mit Tendenz zu eher unwichtig), was sicherlich auch mit dieser zunehmenden Kommerzialisierung und Geldeintreiberei zu tun hat. Mögen andere anders sehen, aber ich gehe auch davon aus, dass seit Corona es manche Anbieter übertreiben, gerade nachdem es Stadioneinschränkungen etc gab, da muss halt das Geld von den Sofasportlern kommen 😉

    • Ist tatsächlich massiv auf dem absteigenden Ast, vor allem bei jungen Leuten. Aber natürlich immer noch mit weitem Abstand klare Nummer 1. Das kann aber mittelfristig eine hässliche Abwärtsspirale in Gang bringen. Weniger Zuschauer -> weniger Einnahmen -> weniger Erfolg -> weniger Zuschauer.

  8. Ja, ich habe auch schon gesehen, dass Leute tatsächlich zwei Streams gleichzeitig laufen hatten, aber die werden Punkt 8.3 doch nicht für diese verschwindend geringe Anzahl an Leuten in die AGB aufgenommen haben, oder?
    Allerdings frage ich mich dann, warum man zwei gleichzeitige (!) Nutzungen erlaubt, wenn man doch seine Login-Datein nicht anderen zur Verfügung stellen darf? Selbst das Eingeben ins Fire TV ist ein „zur Verfügung stellen“.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.