DAZN: Mega-Preiserhöhung angekündigt

Der Sport-Streaming-Anbieter DAZN erhöht die Preise. Aber nicht mal eben um 1 bis 2 Euro im Monat, da hat man nämlich aktuell eine Mega-Preiserhöhung angekündigt – auf bis zu 30 Euro im Monat! Konkret sieht es so aus: Kunden, die sich ab dem 1. Februar anmelden, zahlen 24,99 Euro im Monat, wenn sie ein Jahresabo abschließen. Zahlt man einmalig direkt, dann kostet das Jahresabo 274,99 Euro. Will man DAZN monatlich kündigen können, dann ist man mit 29,99 Euro im Monat dabei. Schließt man vor dem 1.2. noch als Neukunde ein Abo ab, so bleibt der Preis bis zum 31.7. gleich, sprich, man zahlt 14,99 Euro im Monat, bzw. 149,99 Euro im Jahresabo. Dies gilt auch für Menschen, die derzeit Abonnent sind.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

88 Kommentare

  1. und es wird weiterhin genug Leute geben, die das bezahlen werden…

    • Oder aber sich das Abo teilen oder ggfs. Illegale Streams wieder boomen. Wenn auch mit weniger Komfort vermutlich.

      • Sogar mit mehr Komfort via Oscam und dreamplayer App 😉
        Die brauchen sich echt nicht wundern das es die Leute in die Illegalität treibt. Mit diesen TV Geldern werden diese Utopischen Ablösesummen generiert. Würden die Sender weniger ausschütten, wäre es für alle günstiger

    • Bei SO einem starken Anstieg glaube ich das nicht. Da werden garantiert sehr viele nicht mehr mitmachen.
      Alle 1-2 Jahre mal 1-2€ mehr, so wie Netflix und quasi ALLE anderen es machen – das machen viele mit. Aber eine Preiserhöhung um 100%? Das ist ein komplett anderes Kaliber.
      Ich bin mir sicher, dass sich DAZN damit keine Freunde gemacht hat.

  2. Wow, eine Verdopplung der Gebühren. Kann mir nicht vorstellen, dass das viele Mitmachen. Gut dass ich nicht Sport interessiert bin, zumindest am Fernseher 🙂

  3. Tja, ich zahle ja für viele Dinge Geld.
    Aber in Zukunft wohl für Dazn nix mehr…
    Tankstellen Preise für einen Monat Fernsehen …

  4. Behauptung: Das ist das Ende von DAZN.

    • Wäre ausgesprochen wünschenswert. Der (Sport)streamingmarkt ist eh schon mehr als überfüllt. In dieser Situation ist ein toter Player ein guter Player.

      • Da bin ich bei dir. 5 verschiedene Anbieter um alles schauen zu können ist zu viel. Aber Dazn ist deutlich besser als Sky. Die App ist viel übersichtlicher zB. Auch bei Übertragungen wird nicht so viel nervige Werbung für andere Sender gemacht.

  5. So wie ich das mitbekommen hab wird man besonders beim Sport-TV massiv gemolken. Sei es Sky oder DAZN. Gut, dass ich mich dafür eh nicht interessiere und mir dementsprechend das Geld sparen kann.

    • Die Sender treiben sich gegenseitig hoch. „Live Sportrechte“ sind starke Abonnentenbringer, wer viel Sport hat, hat ein gutes Alleinstellungsmerkmal. Darum zahlen sie auch dementsprechend. Viele gehen davon aus, dass es in der nächsten Zeit eine Bereinigung auf dem Streamingmarkt geben wird, dann gehen vielleicht auch die Preise wieder runter.

      • Es wird Zeit, dass die Vereine sich selbst vermarkten können. Die meisten Leute wollen doch eh nur Spiele ihres Vereins sehen. Allerdings würde das wohl dafür sorgen, dass die Schere zwischen den Vereinen noch schneller aufgeht, denn vermutlich würden deutlich mehr Leute ein Abo für den BVB abschließen als für Arminia Bielefeld.
        Oder DFB und UEFA bieten eigene Abos an, das könnte auch gut funktionieren.

  6. Krass! Ich war schon beid er letzten Preiserhöhung raus, bzw. als sie die Premier League an Sky verloren haben.
    Jetzt ist es definitiv ein „No-Go“ für mich.

    Aber vielleicht ist es ein Ausblick, wohin das mit den Streaming Diensten führt.
    Die Leute billig ködern und dann die Preise deftig erhöhen, wenn es alternativlos geworden ist.
    Bei DAZN hatte ich sowas erwartet, schleißlich steht da ein Risikoinvestor (Access Industries) hinter.

  7. König Fussball will ja auch bezahlt werden

  8. Satte Preiserhöhung. Bin mir nicht sicher, ob man damit nicht auch irgendwelche Zukäufe kräftig mitfinanziert.
    Damit bewegt man sich im ‚Sky‘ Abo-Preis-Bereich. Für uns damit unattraktiv. Müssen wir Darts über den PDC Stream abonnieren und gucken.

    • Ich schaue (hier in Österreich, sollte aber in DE auch funktionieren) Darts live immer über YouTube. Ist gratis, hat eine gute Quali, ist legal und reicht vollkommen aus. Vielleicht eine Alternative für dich?

      • Welchen Kanal, etc. kannst du denn dafür auf youtube empfehlen?
        Eben hab ich gelesen, dass Unicorn nach 25 Jahren als Board Sponsor bei der PDC ausscheidet.

  9. Wow,
    das halbiert ihre Nutzerzahlen in kürzester Zeit!

  10. Gut, also DAZN und SKY ziehen die Preise an. Mal schauen wie lange die beiden das überleben.

  11. Tja, das war es dann wohl mit mir und DAZN. 30 Euro sind mir die im Schnitt ein bis zwei Fußballspiele im Monat, die ich dort schaue, definitiv nicht wert.

    • Wolfgang D. says:

      Für das Geld könnte man fast schon wieder hinfahren, aktuelle Eintrittskartenpreise mal weggelassen.

  12. Wahnsinn und das in einer Zeit, in der das allgemeine Interesse an Fußball sowieso nachlässt. Mal gucken, wie sich das auf die Kundenzahlen von DAZN auswirkt. Ich denke, die Gesamtkosten, die jetzt für Sky und DAZN anfallen, werden sich viele Fans nicht mehr leisten können.

    Traurige Entwicklung des Fußballs. Immerhin gibt es dir Sportschau sowie kostenlose Audio-Übertragungen noch.

    • Kostenlos sind ja die auch nicht wenn es genau nimmt. Der Rundfunkbeitrag wird ja durch quasi alle Haushalte finanziert.

  13. Wow das nenne ich mal eine Preiserhöhung!

  14. Wenn ich bis 31.1. ein Jahresabo abschließe, zahle ich doch die 149,99 Euro sofort im voraus.
    Was bedeutet dann „Der Preis bleibt gleich (bis 31.7.)“?
    Wird dann für die letzten sechs Monate anteilig nachberechnet? *verwirrt*

    • Ich hab das Jahresabo noch zu €119,- abgeschlossen. Bei der Preiserhöhung auf €149,- wurde nachberechnet. Eigentlich eine Frechheit!

      • Da müsste man mal ins Kleingedruckte schauen, aber mit einer Nachträglichen Erhöhung hättest du normaler Weise ein Rücktrittsrecht, also Abo-Ende mit Rückzahlung des Restbetrags.

      • Hattest Du die Möglichkeit bekommen, das Abo stattdessen zu kündigen und den dann zuviel gezahlten Betrag anteilig erstattet zu bekommen? Andernfalls wäre dies nämlich illegal gewesen. M.E. war es sogar sowieso illegal, schließlich bestand ein Vertrag über eine Laufzeit zu einem bestimmten Preis x. Den kann der Vertragspartner nicht einfach während der Laufzeit erhöhen.

    • Ich verstehe das im Kontext der Grafik so, dass sich der Zusatz „(bis 31.7.)“ auf den Preis für das Monatsabo für Bestandskunden bezieht, dass diese also ab dem 01.08. dann 29,99€ pro Monat zahlen müssen.

  15. Nutze es zwar nicht, aber das ist ja Mal eine Ansage. Da überlegt es sich auch nun der geneigte extreme Sportfan. Alles wird teurer, da kann man ggfs dann eher Abstriche bei solchen Diensten machen.

  16. Also sehe ich das richtig, dass ich jetzt noch ein Jahres-Abo für 150€ abschließen kann, der Preis ändert sich dann aber ab dem 31.7.?
    Eigentlich auch egal, da fällt es mir gleich viel leichter, Geld zu sparen. Ich habe nach ein paar Monaten mal hier mal da ein ABO bis auf die Rundfunkabgabe und Prime gerade alles gekündigt. Netflix abonniere ich dann für die nächste Whitcher-Staffel wieder.

    Ich weiß, Brötchen werden auch teurer, aber bei Medien fällt es mir am einfachsten, Geld zu sparen.

    • Mein Vater hat zu Weihnachten einen Gutschein über 1 Jahr geschenkt bekommen, den Code habe ich eben eingelöst und im Konto steht jetzt, dass die nächste Zahlung in einem Jahr fällig wäre. Soweit würde das ja passen.

  17. Ich persönlich unterstütze den Milliardenmarkt nicht.
    Mehr So Lidl und Handball….

    • Wo läuft die Handball-Bundesliga? Auf Sky.
      Und die EHF Champions League und exklusiv alle Spiele der Handball-EM? DAZN

      So viel dazu, dass Handball noch unkommerziell ist …

  18. Die sind doch bescheuert. Kaum hat man eine preislich akzeptable Lösung für Fussballfans gefunden (DAZN + Sky Ticket), werden die Preise mal eben verdoppelt.

  19. Wenn DAZN noch die 1. Bundesliga bringt, wäre das o.k., ansonsten wird es wohl eine Kündigungswelle geben…

    • Ähm … die Freitags- und Sonntagsspiele der 1. Bundesliga laufen doch bereits bei DAZN. Und da das Kartellamt die Aufteilung der Pay-TV-Rechte auf mindestens zwei Bezahlplattformen beschlossen hat und die Rechte außerdem bis 2024/25 verbindlich vergeben sind, wird sich daran nichts ändern (können).

      • Hier in diesem Artikel hats tatsächlich mal einer begriffen:
        https://t3n.de/news/dazn-shitstorm-hoehere-preise-1446138/

        Ich bete das ja in verschiedenen Foren schon seit Jahren hoch und runter, aber irgendwie scheints biser niemanden so richtig zu interessiert zu haben.

        Ich träume von einer massiven Kündigungswelle bei DAZN, der Pleitegeier soll sie holen und Sky oder Amazon übernimmt zum Spottpreis all deren Sportlizenzen für den Rest der Laufzeit… Das wäre ein Anbieter weniger. Amazon kann zwar auch niemals Profit daraus schlagen, aber das wollen sie auch gar nicht. Die wollen nur die Weltherrschaft.

        Eurosport hat es damals schneller kapiert un die Segel gestrichen, Deutschland ist nicht England. Hier ziehen die Leute noch Grenzen und zahlen lieber ihren Strom als das Pay-TV. Und selbst der Strompreis ist dieses Jahr unfassbar gestiegen… Mein Gehalt komischerweise nicht.

        • Ich habe das Urteil der Kartellbehörde von Anfang an nicht verstanden. Eigentlich schaden sie damit dem Konsumenten. Genutzt hat es nur dem Verkäufer der Rechte, weil der so vermutlich noch mehr Kohle einstriechen konnte.

  20. Puh, und die Qualität haben sie teilweise immer noch nicht in den Griff bekommen.
    Und dafür dann mal eben das doppelte, Wahnsinn…
    Für mich heißt es damit das bestehende Jahresabo (zum Glück in ner Aktion gekauft) auslaufen lassen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.