Daten von 4,6 Millionen Snapchat-Konten im Netz

Einen nicht so guten Start ins neue Jahr haben derzeit ungefähr 4,6 Millionen Snapchat-Nutzer. Seit Monaten gibt es eine Lücke, die dem Unternehmen auch gemeldet wurde, jüngst gab man auch ein Statement dazu ab. Hierbei ging es darum, dass man die Telefonnummern der Nutzer herausfinden und so zuordnen konnte. Nun haben sich anscheinend Hacker eine weitere Snapchat-Lücke vorgenommen und konnten so insgesamt rund 4,6 Millionen Datensätze von Snapchat-Konten ausspähen.

Diese Daten kann man derzeit auf der Webseite snapchatdb.info einsehen. Die Ersteller der Seite haben allerdings die Datenbank zensiert, zum Schutz der Nutzer wurden die letzten beiden Stellen der Telefonnummer unkenntlich gemacht. Die Herkunft der Hacker ist bis dato nicht bekannt. Die Domain snapchatdb.info wurde erst am 31. Dezember 2013 in Panama registriert. Benutzer von Snapchat finden unter dieser Adresse übrigens eine Möglichkeit, zu überprüfen, ob ihr Konto auch betroffen sind. Interessierte finden bei Hacker News ebenfalls eine schöne Diskussion zum Thema. Seitens Snapchat wurde noch kein Statement abgegeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Da soll noch einmal sich über WhatsApp beschweren. 😉 Im Grunde ist kein System ohne Fehler.

  2. Ein System mit bekannten Fehlern die ewig nicht geschlossen werden ist für mich eigentlich Beihilfe zu einer Straftat.

  3. snapchatdb.info geht bei mir nicht …:/ 503 service unavaible… Schade hätte mich mal interessiert was die Seite so zeigt 😀

  4. Snapchat? F*ck that!

  5. Hoffentlich schöne Haftstrafen für die piep Hacker, dass diese immer unbestraft davon kommen …

  6. @Hanbs:
    warum?
    ok, mag nicht ganz legal sein – aber immerhin die letzten Stellen unkenntlich gemacht.
    Vielleicht sollte man mal über Strafen für Firmen nachdenken, die die Daten Ihrer Kunden nicht ordnungsgemäß schützen, z.B. Passwörter im Klartext speichern und ähnliches….

    würde mich nicht wundern, wenn dies hier „nur“ eine Reaktion auf eine gemeldete Sicherheitslücke ist, auf die ewig nicht reagiert wurde.
    Kann man noc hfroh sein, das diese erbeutete Daten scheinbar (noch) nicht für shlimmeres mißbraucht wurden, als sie zur Abschreckung zu veröffentlichen.

  7. einfach mal snapchat auf 50mio $ verklagen. die schließen die lücke und man selbst wird reich 😛

  8. „This account has been suspended. Either the domain has been overused, or the reseller ran out of resources.“

  9. Das wurde doch sicher normal über die Api abgefisht? Das sollte dann wohl bei allen Diensten so gehen, die so arbeiten… bei WA sicher auch…

    Füllt doch mal euer Adressbuch im Telefon mit allen möglichen Nummern und synced mit WA… Namen, Avatar-Bilder – alles was da per API rauskommt, könnt ihr dann in so eine DB packen…

    Ist das jetzt ne Lücke oder eher eine Folge von Bequemlichkeit vs Datenschutz? Denkt mal drüber nach…

    PS: Klar man könnte das eingrenzen, pro Abfrage nur X Einträge etc (wenn nicht eh schon drin!) aber das verzögert nur den Aufbau einer DB!

  10. Snapchat wird doch nur von Freizügigen Mädels benutzt denk ich?!? Die will dann aber jeder in der Friendlist haben ^^

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.