Dateien automatisiert umbenennen

Letztens fragte mich ein Freund, ob ich ein kleines Tool kennen würde, mit dem man mehrere Dateien in einem Rutsch nach einem bestimmten Muster umbenennen könnte. Da musste ich erst einmal drüber nachdenken – denn so ein Tool benötige zumindest ich nur maximal alle 100 Jahre (die Zeit, die zwischen zwei Schal*er Meisterschaften liegen wird).

Nun gibt es für Windows bereits den Renamer namens Joe. Als weitere Alternative möchte ich euch für das massenweise Umbenennen von Daten den Advanced Renamer ans Herz legen (danke an Achim via Twitter). Kostenlos und portabel. Funktioniert relativ simpel, ist aber sehr mächtig. Ach ja, wer es simpel mag: seit Windows Vista lassen sich mehrere Dateien auch ohne Tool in einem Rutsch umbenennen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. @Stefan: Danke für den Hinweis auf den ReNamer von den4b. Ich hatte schon lange eine Möglichkeit gesucht meine Wallpapers mit einem Größenhinweis zu versehen. Werde das Programm noch heute testen.

    MfG
    SammyG

  2. @SammyG, kein Problem.

    Tipp zu „Wallpapers mit einem Größenhinweis zu versehen.“

    ReNamer:
    – Rule Insert
    – Insert Meta Tag >>> :Image_WidthAndHeight:
    – Where: Prefix /Suffix / Pos / usw.
    Add Rule
    Preview

    .

  3. Feinschnitt says:

    Joe ist best!

  4. Ich habe früher den Ant-Renamer verwendet, (http://www.antp.be/software/renamer/download). Aber dieses nette und schlanke Programm ist um längen besser! 100% Besser als mit Windows Boardmitteln.
    Gruß
    PS: Schaut auch mal auf meinem Blog vorbei 🙂

  5. Ich empfehle für Mac: NameMangler. Könntest du mal drüber bloggen, Caschy.

  6. Hättest du die Suche genutzt, wüsstest du, dass dies bereits geschehen ist liebster Ben.

  7. Mea culpa 🙂

  8. Toller Kerl, dieser Achim. 😀 ‚just kidding‘

  9. Bin seit Jahren super zufrieden mit JOE.
    Echt einfach zubedienen.
    Programm aufmachen. Dateien makieren und dann auf Joe ziehen. Umbenennungs-Maske erstellen. Ausführen. Fertig. Einfacher geht es nicht von der Bedienung.
    Einziges Manko: Für die Parameter der Maske muß man einmal in der Hilfe lesen. Aber sobald das verstanden ist, geht es Blitz schnell.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.