Das war es wohl mit Rapidshare, oder?

Als ich damals noch bei einem anderen Hoster war und die Downloadkapazitäten aus dem Ruder liefen, ging ich dazu über, eine Konstellation aus Rapidshare und Box.net zu nutzen. Die Jungs von Box.net waren damals so nett, meinen kleinen 1-Gigabyte-Account kostenlos auf einen mit 280 Gigabyte aufzuwerten, da sie meine Idee mit den portablen Programmen auch klasse fanden. Zurück zu Rapidshare: bekannt ist, dass Rapidshare von vielen ja nicht nur als legale Downloadquelle genutzt wird. So war es nur eine Frage der Zeit, dass sich deutsche Gerichte der Sache annehmen mussten. Es wurde eine Störerhaftung attestiert, sodass Rapidshare quasi gezwungen wird, Uploads in Zukunft besser zu kontrollieren. In den News gab es auch etwas interessantes für Free- und Premium-Benutzer zu lesen.

Ich zitiere einfach mal:

In Zukunft wird das Downloadvolumen, das im Premium-Account enthalten ist, von 10 Gigabyte am Tag auf 80 Gigabyte im Monat bei weiterhin tagesgenauer Abrechnung gesenkt.

Dateien, die vollständig anonym gespeichert werden, können ab sofort nur noch insgesamt 10 Mal heruntergeladen werden. Danach erscheint eine Fehlermeldung.

Quelle: Rapidshare-News.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Jan, der seit fast einem Jahr dafür sorgt, dass ihr die Downloads der portablen Programme hier so flott bekommt. Bei dem Traffic der hier generiert wird, würde mir mein Hoster sicherlich ratz-fatz den Hahn zudrehen, da die Blogs schon ohne Downloads diesen Monat 209 Gigabyte verballert haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Hallo, kannst du bitte die richtige Url für die Quelle hinterlegen? Unter deinm Link kann ich das Zitat nicht finden, danke, der Hans

  2. Dann such mal richtig – News vom 23.10 – Fit für die Zukunft. F3 im Browser defekt? 😉

  3. Ach, da unten, danke 🙂

  4. Hm, merkwürdig. In den News vom 26.10. stehn, das sie keine Uploads kontrolieren wollen. Vor eine paar Tagen habe ich habe noch gelesen, das sie eine einem Software arbeiten um gerade Uploads auf illegale Musik/Filme/Programme etc zu durchsuchen. Das ganze wegen eines anstehenden Prozesses. Naja, schaun wir mal wie es mit dehnen weitergeht.

  5. Der sich fragende says:

    Ich wollte die Tage mein lange bestehenden Account wieder n Jahr verlängern, mit dieser Änderung bin ich mir aber nicht mehr so sicher, werde RS ein Mail schreiben, ansonsten werde ich alle meine privaten Daten auf RS sichern und mir einen Netload Account holen, dort habe ich die gleichen Vorteile, ohne das die bisher solche Spielchen mit den User getrieben haben.

  6. Kristallregen says:

    Bin mit Rapidshare eigentlich relativ zu frieden – vor allem was den Speed betrifft. Alternativ zum Premium (den ich bei Rapidshare immer noch relativ günstig finde) gibt es ja auch noch den kostenlosen Collectors Account. Dann werden die Daten auch nicht so schnell gelöscht. An großartige Anonymität glaube ich bei solchen Diensten eh nicht – zumindest nicht was das loggen der IP Adressen betrifft.

  7. Hui! 209GB ohne Downloads is ne Menge 😀 Vielleicht solltest Du auf einen Plain-Text Blog umsteigen? 😉 Bei welchem Provider hast du eigentlich dein Webspace?

  8. Nee, nee, Cashy… glaube nicht, dass das das Ende von RS ist. Vielleicht hast du es nicht ganz mitverfolgt, aber RS rudert schon seit geraumer Zeit an ihren Limitierungen für DL/UL. So war es vor ein paar Wochen bspw. als Freeuser nur möglich mit knapp 60kb/s zu laden, was im Kampf gegen diese automatisierten Downloadprogramme nutzen sollte. Mal werden die Captchas erneuert, mal abgeschafft, mal dies, mal das…

    Meiner Meinung nach werden die aktuellen Limitierungen auch bald wieder geändert werden.

  9. @Robert:
    Naja, aber ein bisschen wundert es mich schon, dass Rapidshare in Deutschland noch erlaubt ist, es wird doch seeeehr häufig für illegales Filesharing verwendet. Ich glaube schon, dass die so nicht lange weitermachen dürfen…

  10. @Stevie: interessante Stellungnahme! Danke!
    Irgendwie bezweifle ich aber, dass die mit dieser Argumentation bei den deutschen Gerichten durchkommen. Denke mal die wollen Zeit schinden, bevor sie den Napster machen müssen…

  11. Bin mit meinem RS Account sehr zufrieden. Der Preis ist in meinen Augen wirklich sehr günstig. Wenn RS geht wird ein neuer kommen!

    Ich habe vor einiger Zeit eine wirklich interessante Reportage zum Thema Copyright gesehen. Kann ich nur wärmstes empfehlen.

    Link: Was kommt nach dem Copyright? – Warum wir ein neues Urheberrecht brauchen!

    P.S. Ist natürlich bei RapidShare gehostet. ; )

  12. Danke, Pfirsich, gutes Video!

  13. Danke atreiu.

    Mich schockiert es dermaßen wie die Musik-, Film- und Buch-Branchen gegen „Raubkopierer“ vorgehen. Mir tut es ja schrecklich Leid, dass deren Wirtschaftssystem unter deren Füßen zusammenbricht, aber sie haben es bis heute nicht verstanden sich den veränderten Maßnahmen anzupassen. Das ist ein (vergeblicher) Kampf gegen Windmühlen!

    Ich währe bereit 15€ pro Monat an meinen Provider zu zahlen um mir damit legal die neusten Alben, Filme, Bücher herunterzuladen. (gute Bücher würde ich mir sogar im Nachhinein kaufen)

    Die Dokumentation zum Thema Copyright stellt die derzeitige Situation treffen da und spricht zugleich Millionen von InternetNutzern aus der Seele.

    .

    Mit freundlichem Gruß
    Pfirsich

  14. und selbst wenn es stimmen sollte: dann weicht man halt auf eine der zahlreichen Alternativen aus

  15. robertkrelle says:

    Mal ganz nebenbei ist rapidshare (zumindest rapidshare.com) eine AG mit Sitz in der Schweiz – da kann das LG in Düsseldorf rudern wie es will… viel Spaß! Bei rapidshare.de ist das schon was anderes… die haben aber mit rapidshare.com nicht allzu viel gemeinsam (Einzelunternehmen, Sitz hier in Deutschland) – die haben also wirklich die A-Karte gezogen.

  16. @robertkrelle: Jain. Sitz ist in der Schweiz, aber die Server stehen immer noch in Deutschland. Damit kommt durchaus deutsches Recht zur Anwendung. http://de.wikipedia.org/wiki/Rapidshare

  17. _____________________________________________

    Update:

    Rapidshare ruderte in seiner heutigen Pressemitteilung zurück. Man sieht sich jetzt doch außerstande die Uploads der User im Detail zu kontrollieren. Der eigene Standpunkt wäre klar: Rapidshare stehe noch immer für die Sicherheit persönlicher Daten. Weder der automatische Software-Filter noch die manuelle Überprüfung der Uploads könnte den Verwendungszweck einer Datei identifizieren, es könnte sich dabei auch um eine legale Privatkopie handeln. Der Upload verschlüsselter Archive ist zudem nicht unüblich und bei 160 Millionen Dateien, die bislang bei RS hochgeladen wurden, ist die Kontrolle, die die Richter fordern, schwer bis überhaupt nicht durchführbar. Es bleibt höchst nebulös, wie die Kontrolle doch noch greifen soll, um den juristischen Auflagen irgendwie gerecht zu werden. Das Machbare will man tun, Raubkopien löschen, die ihnen gemeldet werden. Ob den Rechteinhabern das am Ende reicht? Warten wir es ab, es bleibt in jedem Fall spannend.

    _____________________________________________

    .

    Mit freundlichem Gruß
    Pfirsich

  18. Also ich bin großer Drop.io Fan, für dir paar Daten die ich mal weitergebe reich die 100 MB die man da Free bekommt voll aus und man kann es auch noch aufrüsten auf bis zu 25GB das kostet aber was. Außerdem werden da immer mehr Sachen hinzugefügt. z. B. kann man da Nachrichten per Telefon hinterlassen, Bilder per Handy Hochladen oder E-Mails an den Drop senden und noch viele weitere sachen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.