Das Usenet: lebenslang kostenlos (aber nur 1 MBit)

Das Usenet. Wer es nutzt, schätzt es unter Umständen, wer es nicht kennt, der braucht es eventuell gar nicht und kann diesen Beitrag vielleicht links liegen lassen. Neben dem klassischen Usenet, welches viele Benutzer als Ort des Austauschs in Textform nutzen, gibt es noch die bekannten alt.binaries, die Wikipedia wie folgt zu beschreiben weiss: „Dieser Unterhierarchie gebührt nochmals gesonderte Beachtung, da in hier angesiedelten Gruppen auch Postings mit Dateianhängen (Binärdateien) erlaubt sind.

Aufgrund des großen Datenvolumens und teilweise illegaler oder pornographischer Inhalte werden diese Gruppen fast ausschließlich von kommerziellen Newsservern geführt.“ Wer sich den ganzen Spaß mal kostenlos antun will, der sollte sich den Anbieter XS Usenet anschauen. Dieser wirbt mit der Schmalspur-Variante des Usenets: nur 1 MBit Download, dafür lebenslang kostenlos. Mehr Speed kostet, klar.

Weitere Rahmenbedingungen? SSL-Verschlüsselung, 2 Connections, 600 Tage Retention, keine Speicherung von IP und persönlichen Daten. Ich selber kenne einige Leute, die sich via Usenet US-Serien oder andere TV-Aufzeichnungen besorgen, die sonst in Deutschland nicht zu bekommen wären – es wird echt Zeit für ein Umkrempeln des Rechte-Gedöns und Dinge wie Hulu & Co in Deutschland.

Technische Details:

  • Server: reader.xsusenet.com
  • Benutzername und Kennwort: kommt per Mail
  • SSL: ja
  • Ports unverschlüsselt: 80 und 119
  • Ports SSL-verschlüsselt: 443 und 563
Welche Clients gibt es so? Der bekannteste dürfte sabnzb sein, für alle Plattformen zu haben, zudem Open Source. (danke QuicksandF @ccb)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. fragt sich nur wie die legal/illegal aufteilung ist…
    muss ich mich wohl mal mehr mit dem thema usenet beschäftigen 😀

  2. Wahunga Wilaka says:

    „Wer es nutzt, schätzt es unter Umständen, wer es nicht kennt, der braucht es eventuell gar nicht und kann diesen Beitrag vielleicht links liegen lassen.“…
    Was für ein passender Einleitungssatz das für einen Beitrag über Tablets wäre 😉

  3. Und was ist jetzt dieses Usenet, und was bringt einem dieser Zugang?

  4. Die Diskussionsgruppen des Usenet sind aber wirklich nur noch für Alteisen, die da ihre gemütliche Höhle gefunden haben. Neu da einsteigen oder gar versuchen, dort eine inhaltliche Diskussion zu führen, sollte man aber nicht.

    Bleibt noch Filme klauen. Naja, wenn es größere Ausmaße annimmt, dann wird auch ein Provider in den Niederlanden seine Logs an die Behörden ausliefern.

  5. @guest: Usenet ist *ganz grob* vergleichbar mit Diskussionsforen, es gibt aber erhebliche Unterschiede: Usenet-Beiträge sind dezentral gespeichert (auf vielen News-Servern) und normalerweise rein textbasiert (Ausnahme die von caschy erwähnte binary-Gruppen). Der Zugriff erfolgt in der Regel über bestimmte Clients, wobei auch viele E-Mail-Clients einen Newsreader enthalten.
    War vor vielen Jahren in diversen Usenet-Gruppen unterwegs (non-binary), aber mittlerweile garnicht mehr…

  6. Usenet… Hab ich als Vorgänger von P2P im sinn.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Usenet

    Wie ich so bin hab ichs gleich mal gestartet… Momentan is noch nichts los… Scheint mir aber eher so was wie filesharing im lokalen LAN zu sein, anstelle irgendwas Peer2Peer (=filesharing) artiges…

  7. In den Niederlanden gilt die Vorratsdatenspeicherungs-Richtlinie der EU ebenfalls. Die Richtlinie wurde dort auch umgesetzt (aktuell 6 Monate siehe Link).

    http://www.unwatched.org/EDRigram_9.14_Niederländischer_Senat_enttaeuscht_ueber_Evaluierung_der_VDS_Richtlinie?pk_campaign=edri&pk_kwd=20110721

  8. Das Usenet kann auch als Nachschlagefundus zu zig Themen verwendet werden. Ohne Anmeldung und Abo: http://groups.google.com/groups/dir?sel=usenet%3Dde
    Ansonsten meldet man sich bei einem NewsServer http://news.unit0.net/newsserverliste.txt an und nutzt Thunderbird, oder andere NewsReader http://de.wikipedia.org/wiki/Newsreader

  9. Die Vorratsdatenspeicherung betrifft doch nur die, die in den Niederlanden online gehen, zumindest war das bei der deutschen Umsetzung so. Als Serveranbieter hat das keinen EInfluss gehabt.

  10. GrabIt ist auch nen guter Client. Wird Zeit mal wieder im Usenet vorbei zuschauen.

  11. Hmmm, hab mal eben meinen alten Key zu Newsbin Pro rausgekramt. Kann es sein dass der Server keine lange Vorhaltezeit hat? Ich sehe meist nur die letzten 7 Tage oder mache ich irgendwas bei meinen Newsreader falsch?

  12. danke caschy, solche tipps suche ich und sabnzb benutze ich schon lange, funktioniert bestens und hat alles an funktionen.

  13. man sollte vieleicht dazu schreiben, dass sabnzbd ausschließlich für file download gedacht ist.
    sollte also jemand tatsäclich daran interessiert sein newsgroups zu lesen, dann taugt der client nichts.

  14. Sind bei dem Zugang auch Postings erlaubt? Sprich: Kann ich über den auch was ins Usenet reistellen?

  15. hallo,

    scheint das die seite einer solchen belastung nicht zurecht kommt, jedenfalls nicht erreichbar und was heißt es mit „Benutzer und Kennwort: kommen per Email“ ?

  16. … bin gestern mal kurz dort reingekommen, hat da auch geklappt, aber heute ging gar nichts mehr und auf der Website: „Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung – Der Server unter http://www.xsusenet.com braucht zu lange, um eine Antwort zu senden.“ Haben sich wahrscheinlich ein wenig viel vorgenommen… (erinnert mich an NBB mit den HP Touchpad…)

    Ein guter Client ist übrigens auch HelloNzb (http://hellonzb.sourceforge.net/joomla/index.php) – nutzt Java, d.h. ist ziemlich systemübergreifend und kostenlos sowie einfach zu bedienen. Das Usenet-Konzept sollte man allerdings verstanden haben.

    Liebe Grüße
    mkrueger

  17. @peter
    Zitat: „und was heißt es mit “Benutzer und Kennwort: kommen per Email” – das die Zugangsdaten per E-Mail kommen, was sonst?

    Liebe Grüße
    mkrueger

  18. Submit Error Syntax Error „Duplicate entry „14251“ or key 1

  19. Moin, Moin,
    ich erhalte bei http://www.xsusenet.com/en/ nur: „Submit error: SyntaxError: missing ) in parenthetical Duplicate entry ‚14251‘ for key 1″. Ich habe es via Firefox (diese Fehlermeldung) und über IE9 versucht. Später werde ich es noch mal versuchen. Oder habe ich etwas falsch gemacht (Germany angetackert, „free“ belassen, E-Mail-Adresse und Captcha-Code eingegeben und „Submit“ angeklickt)… ? Aha, wie ich gerade sehe, ist der Fehler bereits gepostet worden.. sorry, war ich etwas langsam beim Tippen 😉

  20. Klaus die Maus says:

    auch:

    .Submit error: SyntaxError: missing ) in parenthetical
    Duplicate entry ‚14251‘ for key 1

  21. Haben neben mir noch ein paar andere (mydealz & co) drüber berichtet. Wohl gerade überlastet.

  22. Ich frage mich, wer das Usenet noch braucht, wenn jedes gewünschte File bei Google mit filename + filehoster findet.

  23. Falls wer bissl mehr Bandbreite Retention sucht, gibts hier eine gute Übersicht usw
    http://www.usenet-provider.eu/content/232-flatrateaccount-uebersicht.html

  24. „Ich frage mich, wer das Usenet noch braucht, wenn jedes gewünschte File bei Google mit filename + filehoster findet.“

    -Leute, die auf „jede gewünschte Datei“ auch gerne noch in ein, zwei oder drei Jahren zugreifen möchten, Stichwort „Vorhaltezeit“ aka „Retention“

    -Leute, die lieber auf ’nen NZB-Link in einem gut sortierten Forum oder Index klicken, Downloads gar vollautomatisch durch Parsen von RSS-Releasefeeds starten lassen möchten, statt ihre Zeit mit anachronistischen Such- und Findmethoden inkl. Captcha-Folter auf werbeverseuchten Webseiten zu verschwenden
    -Leute, die ihre Verbindungsgeschwindigkeit auslasten möchten

  25. @mkrueger

    man kann ja auch gut den Benutzernamen und kennwort eintragen wenn der Server nicht antwortet XD

  26. mein tip wer binaries laden will

    altbinz oder unzbin (freeware)

    wer sich mit dem textteil des usenet rumschlagen will kann auch getrost thunderbird nutzen

  27. @peter: Da hast Du schon recht, aber Du benötigst neben dem Servernamen – der natürlich öffentlich bekannt ist(reader.xsusenet.com)- auch noch einen Benutzernamen und ein Password. Der Benutzername wird wohl aus einem Teil Deiner E-Mail-Adresse gebildet. Das Password kannst Du Dir aber nicht einfach selbst ausdenken, sondern bekommst Du zugeschickt. Woher willst Du das nehmen, wenn Du keines anfordern kannst, weil der Server nicht erreichbar ist?

  28. Gibt es außer bei XS Usenet keine Möglichkeit das Usenet kostenlos zu nutzen? Und nicht mit 14 Tage Test-Account?
    Wer kennt einen Anbieter?

  29. für den text teil des usenet gibt es ne menge aber für den binaries teil eher nicht… wozu auch? vollwertige zugänge gibt es schon ab 3-10 €/$ mit retention über 1000 tage

    aber vorsicht es tummeln sich dort viren ohne ende, zum teil auch welche die von den antivirenprogrammen noch nicht entdeckt werden können da noch zu neu
    hat bei mir schon die ein oder andere virtuelle maschine zerschossen

  30. Ich hatte vom Usenet vor Caschys Blogeintrag noch nie gehört.
    Was ist denn daran so toll, dass ich dafür zahlen soll?
    Und welcher Provider ist empfehlenswert?
    Bin für jeden Einsteiger-Tipp dankbar.

  31. @Realist: „Was ist denn daran so toll, dass ich dafür zahlen soll?“
    Was für den einen „Toll“ ist, ist für den anderen „Laaaangweilig“. Stöbere/recherchiere doch erstmal ein wenig auf den Beschreibungsseiten rum, oder schau Dir Usenet-Gruppennamen an – vielleicht hast Du neben Surfen ja noch andere Hobbies die im Usenet ‚behandelt‘ werden.

    Ich habe seit Jahren einige Usenet-Gruppen (Text-Gruppen) abonniert; aus beruflichen und privaten Gründen.

    In meinem NewsReader liegen derzeit 23640 Gruppen-Namen: http://dl.dropbox.com/u/18178938/Temporaere%20Downloaddateien/Usenet-Gruppen.zip – diese Datei wird unter dieser Adresse ne zeitlang liegen.

  32. hi hi hi, XS Usenet scheint aufgrund der großen Nachfrage aus dem letzten Loch zu pfeifen… die haben sogar zu einem Zeitparadoxon geführt, denn im Moment steht auf der Startseite des Servers die Nachricht:

    „November 26 2011, 11:43 PM CET
    Signups have been temporarily suspended due to high demand, we apologize for the inconvenience. “

    Wow, die haben schon November! 🙂

  33. Hallo, helft mir mal bitte, wenn ich mich registrieren will, tut sich da nichts. Auf die Seite komme ich ganz normal, dann wähle ich „registrieren“ und da geb ich meine Daten an.

    Aber wenn ich auf Enter, oder den Button drücke, passiert nix 🙁

  34. *g*

    September 26 2011, 11:43 PM CET
    Signups have been temporarily suspended due to high demand, we apologize for the inconvenience.

  35. LOL! Sie haben es bemerkt!! Endlich ist wieder erst September!

    @Danie: Ich vermute, dass sie die Registrierung einfach nur abgeklemmt haben, auf der Anmeldeseite sonst aber keine Änderung gemacht haben, um das sichtbar zu machen.

    Versuche es einfach wieder, wenn die Meldung auf der Startseite (siehe oben) verschwunden ist.

  36. Wie es aussieht haben die meinen Account gelöscht, bekomme seit gestern Mittag nur noch die Fehlermeldung „502 reader1.xsusenet.com: Access denied to your node – newsadm@xsusenet.com„.
    Auf Mails an info@xsusenet.com bisher noch keine Antwort bekommen.
    Ob die so Zahlende User generieren, indem ein „Lifetime“ Account versprochen wird, welcher dann etwas über 24h hält ist wohl eher fraglich.

  37. dachte der server wäre reader. und nicht reader1.

  38. reader.xsusenet.com ist im SABnzbd eingetragen, Fehlermeldung ist mal reader1… mal reader2….

  39. „Signups Reopened“!!!
    aber zu welchen Konditionen ist mir nicht ganz klar:
    Speed: 10mbit
    Valid: 30Days
    ???

  40. Wenn man sich anmeldet steht unter „aktuelles Abo“:
    Packet: „1 Mbit Lifetime“
    Ablauf Datum: „unlimited“

  41. Die 600 Tage Retention gelten aber höchstens für die Nicht-a.b.*-Gruppen.

  42. öhm doch genau die sind gemeint

  43. Habe einige ältere Sachen probiert, und alles was so ungefähr über 400 Tage alt ist, ist auf dem Server nicht zu finden. Tja, einem geschenkten Gaul und so…

    EDIT: Bei der Registrierung habe ich, glaube ich, Niederlande ausgewählt.

  44. Xsusenet hat die retentionszeit auf 10 Tage begrenzt, das heist es können nur NZB´s verwendet werden die nicht Älter als 10 Tage sind. Damit ist es leider unbrauchbar, gibt es Alternativen?

  45. So ein Saftladen! Die haben einfach mal eben ihre Bedingungen geändert und nun kann man als gratis User nur noch die unverschlüsselte Verbindung nutzen.
    Also lieber Hände weg von XS Usenet. Unseriöser Laden!

  46. Hi! I could have sworn I’ve been to this blog before but after browsing through some of the post I realized it’s
    new to me. Anyways, I’m definitely glad I found it and I’ll be book-marking and checking back frequently!

  47. 10 Tage Retention bei 1Mbit!

  48. Winzigweich says:

    Also 10 Tage Retention ist schon witzlos

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.